30%

      2009 La Parrazal Côtes du Tarn IGP Domaine du Comte de Thun

      Sonderangebot CHF 18.20 Normalpreis CHF 26.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 24.27 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Geheimtipp aus dem Südwesten

      1999 erwarb Ferdinand Graf von Thun und Hohenstein das 1270 erstmals erwähnte, etwas verfallene Château de Frausseilles 80 Kilometer nordöstlich von Toulouse. Heute entstehen hier unter der Regie des italienischen Starönolgen Riccardo Cotarella exzellente Weine.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Tiefdunkles Rot, betont kräutrige Nase, Pfeffer, Tabak, Leder sowie dunkelbeerige Früchte dominieren. Am Gaumen mit viel schwarzer Frucht von Cassis und Brombeeren, aber auch mit roten Früchten. Tiefgründig, fest und erdig-kräuterbetont in seiner Art. Die Frucht ist zugleich opulent und reichhaltig, aber auch „kühl“ und ansprechend-fein angelegt. Immer wieder schafft man es hier Weine mit viel Power und zugleich betörender Finesse zu erzeugen. Feinkörniges Tannin der besten Art, das Holz bleibt moderat und harmonisch stützend im Hintergrund. Hat viel Biss und Zug, dezent salzige Art im saftig-persistenten Finale. Betörender, großartiger Wein, der keinen Vergleich mit deutlich teureren Weine scheuen muss!

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0768909075C6000
      Alkoholgehalt 14.0% vol.
      Rebsorte(n) 60% Merlot, 20% Syrah, 20% Cabernet Sauvignon
      Trinkreife Jetzt bis 2025
      Passt zu Hervorragend zu Gegrilltem, kräftig gewürztem Fisch, Bœuf bourguignon, Coq au Vin, Halbhartkäse oder reifem Weichkäse, Lamm in Kräuterkruste, Gigot oder Ratatouille-Gratin. Ebenso spannend in Kombination mit gegrilltem Wolfsbarsch, Lasagne à la provençale, Lammeintopf und Pfeffersteak.
      Herkunftsland Frankreich
      Region Südwestfrankreich
      Produzent Comte de Thun
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
      Ausbau 30 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Kräftige Rotweine

      Comte de Thun

      Alle Produkte von Comte de Thun ›
      Comte de Thun
      Ferdinand Graf von Thun ist nicht nur ein erfolgreicher Münchener Geschäftsmann, sondern auch ein begeisterter Weinliebhaber, der sich einst in die Weinbauregion Gaillac verliebte. Als das Château de Frausseiles damals zum Verkauf angeboten wurde, nahm Ferdinand Graf von Thun die Chance, eines der führenden Weingüter Südwestfrankreichs zu besitzen, sofort wahr. Ferdinand Graf von Thun ist ein Visionär, der sich den Traum, ein eigenes Weingut zu besitzen, längst erfüllt hat. Auf seinem Weg durch Frankreich entdeckte er die traumhafte Weinbauregion Gaillac, die sich in Südwestfrankreich, unweit der Stadt Toulouse, befindet. In das Château de Frausseiles, das damals etwas marode wirkte, verliebte er sich auf Anhieb, weshalb er das Anwesen, als es zum Verkauf angeboten wurde, sofort kaufte. Mit der Vision im Kopf, das Weingut zu einem der führenden Unternehmen Südwestfrankreichs zu machen, ließ er das Weingut umfangreich renovieren, bevor er mit dem Önologen Dr. Riccardo Cotarella, einem langjährigen Freund, die Rebflächen umgestaltete.
      Heute misst die Anbaufläche des Weingutes 27 Hektar. Aufgrund des Flusses Tarn, der die Weinberge des Châteaus de Frausseiles flankiert, finden die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Cabernet Franc optimale Anbaubedingungen vor. Laut Riccardo Cotarella scheint das Terroir der Region für den Anbau von Spitzenweinen wie geschaffen zu sein. Das Weingut liegt auf einem malerischen Plateau namens Cordais, das sich im Norden von Gaillac befindet. Die kargen, kalkhaltigen Böden, die sich in unmittelbarer Nähe des Flussufers erstrecken, sind in eine malerische Hügellandschaft eingebettet, die nicht ganz unbegründet als „fruchtbares Land zwischen zwei Anhöhen“ bezeichnet wird. In Gaillac ist das Klima kontinental geprägt, weshalb heiße Sommertage, kühle Nächte und lange Vegetationsperioden das Wetter bestimmen. Das Frühjahr und der Herbst sind zwar sehr regenreich, jedoch sorgen warme Ostwinde für ein rasches Abtrocknen der Reben. Die Weine des Châteaus de Frausseiles werden von dem Besitzer auch gerne als „Botschafter der südfranzösischen Weinlandschaft“ bezeichnet. Ein besonderes Augenmerk gilt den sortenreinen Grand Crus „La Tarabelle“, „La Maze“, „Cabernet Franc“ und „Pinot Noir“, die das Terroir der Region Gaillac widerspiegeln. Ebenso reizvoll ist die Rotwein-Cuvée „La Parrazal“, die die Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Cabernet Franc vereinigt. Während der Duft des Weines von der Rebsorte Syrah dominiert wird, bestimmen Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc den Geschmack, der an rote Früchte und Cassis erinnert.
      Comte de Thun
      Wiltrudenstrasse 5
      80805 München
      Deutschland
      Tel. +33 563 56 14 02

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen

      Syrah

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Syrah - weltweit begehrt

      Die Rebsorte dessen Anbau Mitte des letztens Jahrhunderts beinahe zum Erliegen gekommen wäre gehört heute – zum Glück – zu den meist angebautesten und edelsten Sorten weltweit. Entstanden ist die Syrah wahrscheinlich vor über 6.000 Jahren in Persien aus einer Kreuzung der Rebsorten Mondeuse Blanche und Dureza. Die Vinifizierung von Rotwein aus Syrahs wurde allerdings das erste Mal im Mittelalter im französischen Rhônetal urkundlich erwähnt.

      Mittlerweile ist das Rhônetal auch das Hauptanbaugebiet der Syrah. In den 50er Jahren lag die Anbaufläche der Rebsorte in ihrem Heimatland allerdings nur noch bei 2000 Hektar. Heute ist die Syrah weltweit zuhause und wird auf über 180.000 Hektar Rebfläche kultiviert. Sie gehört zu den Cépages Nobles und ist vor allem auch in der neuen Welt – wo sie Shiraz genannt wird – eine beliebte Rotwein-Rebsorte.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - ausser in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen