21%

      2015 Domingo Vicente D.V. Catena Mendoza Bodega Catena Zapata

      Sonderangebot CHF 19.00 Normalpreis CHF 24.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 25.33 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Eine Hommage an die Tintos von früher

      Der Domingo Vicente ist dem verstorbenen Vater von Nicolás Catena gewidmet. Alejandro Vigil, dem Chefönologen von Catena Zapata, ist eine tiefdunkle Assemblage aus Malbec, Bonarda und Petit Verdot gelungen, die an die 30er-Jahre erinnert. Damals wurde ein vergleichbarer, kraftvoller Rotwein in den französischen Bistros in Buenos Aires getrunken.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Dunkles Rubin, leicht aufgehellter Rand. Ein Nasenbild, das sich fortlaufend entwickelt: Kirschige Noten, auch Blaubeeren und Pflaumen, schliesslich eine Spur Süssholz und etwas Würze. Weicher Auftakt, abgelöst von einer explosiven Frucht, ergänzt durch einige Bittermandelnoten und eine passende Würze, Wacholder und Gewürznelke, schliesslich Mokkanoten; die Gerbstoffe sind passend unterlegt und zeigen noch etwas Grip; eine schöne Frischenote im intensiven Finish.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0864715075C6100
      Alkoholgehalt 13.0% vol.
      Rebsorte(n) 70% Malbec, 18% Bonarda, 2% Petit Verdot
      Trinkreife Jetzt bis 2023
      Passt zu Hervorragend zu Grillplatten, Hackbällchen, Trockenfleisch und Eintopfgerichten. Ebenso passender Begleiter zu Steaks und Lammkoteletts.
      Herkunftsland Argentinien
      Region Mendoza
      Produzent Bodegas Esmeralda
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
      Ausbau 10 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Kräftige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Bodegas Esmeralda

      Alle Produkte von Bodega Catena Zapata ›
      Bodegas Esmeralda

      Südamerikanische Wein-Ikonen, deren Qualitätsanspruch es ist, mit den weltweit besten Weinen auf einem Level zu liegen - das Weingut Catena Zapata produziert mittlerweile absolute Spitzenweine. Dabei fing alles ganz klein an:

      Ende des 19. Jahrhunderts floh die Familie Catena aus der italienischen Region ‚Marken‘ nach Argentinien, um vor der Hungersnot in Europa zu fliehen und das Glück in der Ferne zu suchen. Bereits im Jahr 1902 legte die Familie mit den Anbau des ersten Weinbergs den Grundstein für die heutigen Erfolge des Weinguts Catena Zapata.

      Heute wird das Weingut Catena Zapata bereits von der vierten Generation geleitet - gemeinsam mit seiner Tochter Laura führt Nicolás Catena den Familienbetrieb weiter nach vorne. N. Catenas Innovationsgeist ist es auch, der massgeblich für den Aufstieg des Weinguts Catena Zapata verantwortlich ist.

      Seine Auslandsaufenthalte als Gastprofessor inspirierten Nicolás Catena schon früh, zu neuen Ufern aufzubrechen. Ähnlich wie vor ihm die Avantgarde im kalifornischen Napa Valley, glaubte er fest daran, dass auch in seiner Heimat Argentinien aussergewöhnliche Spitzenweine erzeugt werden können. Daher wendete sich Catena frühzeitig von der Produktion einfacher Tafelweine ab und setzte mit seinem Weingut Catena Zapata konsequent nur noch auf Qualität.

      Mit dem Bau der neuen Bodega wurde ein einzigartiger Weinkeller geschaffen, der architektonisch stark an die monumentalen Tempel der Maya erinnert und damit auch die Historie Südamerikas reflektiert. Dieser moderne Weintempel schafft ideale Voraussetzungen zur Verarbeitung des penibel sortierten Leseguts.

      Catena Zapata – architektonisch und qualitativ absolut aussergewöhnlich

      Die grosse Leistung des Visionärs Nicolás Catena besteht in der exakten Analyse der Bodengegebenheiten in den Weinbergen und der Eigenschaften der verschiedenen Rebsorten der Catena Zapata. Da die hügelige Landschaft der Andenausläufer unzählige verschiedene Bodenstrukturen aufweist - Fels, Kies, Kalkstein, Lehm, Schotter und Ton - kann die Eignung des Bodens innerhalb kurzer Distanzen stark variieren. Das bedeutet, nicht alle Rebsorten gedeihen überall gleich gut, sondern jede Sorte hat ihren idealen Platz. Zudem gibt es von jeder Rebsorte zahlreiche Varianten (sogenannte Klone), die unterschiedliche Eigenschaften hinsichtlich Ertragsmenge, Dicke der Schale, Grösse der Beere, Eignung für diesen Boden oder jenes Klima aufweisen und somit auch sehr verschiedenartige Weine ergeben. Die Kenntnis dieser Unterschiede ist also eine notwendige Voraussetzung, um den perfekten Standort für eine Rebe zu bestimmen.

      Eigens um diese Unterschiede der Sorten und die Beschaffenheit der Böden sowie die Wechselwirkung zwischen Rebe und Terroir zu untersuchen, hat Nicolás Catena in Zusammenarbeit mit zwei Universitäten ein Forschungsinstitut gegründet: das ‘Catena Institute of Wine’. Die hier gewonnenen Erkenntnisse sollen zum Wohle aller in der globalen Weingemeinschaft dienen und dabei helfen, geeignetes Rebmaterial zu selektieren, die Pflege der Weinberge stetig zu verbessern und die optimalen Rebstöcke für das Terroir des jeweiligen Weinbergs auszuwählen.

      Und auch das zweite grosse Projekt beweist den Pioniergeist von Nicolás Catena. Mit der klaren Ambition wirklich individuelle und noch stärker vom Boden geprägte Weine auf Catena Zapata zu erzeugen, legte er auf einer Höhe von 1450 Metern, den nach seiner jüngsten Tochter benannten, ‘Adrianna Vineyard’ an. Angesichts der kargen Böden, rauen Winde, kühlen Temperaturen und ständiger Frostgefahr im Winter glaubte niemand daran, dass Rebstöcke auf dieser Höhe überhaupt überleben, geschweige denn Spitzenweine entstehen können. Doch durch die intensive Einstrahlung der Höhensonne reifen die Trauben nicht nur absolut perfekt aus, sie verfügen zudem über eine bisher nie dagewesene Klarheit und Frische. Letzteres ist vor allem bedingt durch die anspruchsvollen Wachstumsbedingungen sowie den grossen Unterschied zwischen den Tag- und Nacht-Temperaturen.

      Die Weine Catenas - "Worte werden dieser Schönheit nicht gerecht"

      So produziert Catena Zapata nuancierte Weine mit grosser Feinheit und Raffinesse bei gleichzeitig hoher Intensität und Dichte: ein absolutes Novum für Argentinien. Die bisher eher wuchtigen Weine im typischen Neue-Welt-Stil sind heute nicht mehr nur von Kraft und Intensität bestimmt, sondern weisen nun auch Mineralität und Eleganz auf. Es könnte behauptet werden, dass das Weingut Catena Zapata das Südamerika 2.0 eingeläutet hat.

      Ganz nach europäischem Vorbild prägen die Identität der Rebsorte und des Weinbergs auch den individuellen Charakter der Weine des Weinguts Catena Zapata. Die Ernte der sechs Catena Weinberge erfolgt Parzelle für Parzelle, die Vinifikation erfolgt separat und bringt je nach Lage, Gewächse mit höchst differenzierten Merkmalen hervor:

      Weine mit üppiger Frucht oder ausgeprägter Säure, hoher Mineralität oder markanten Gerbstoffen. Diese Einzellagen-Crus der Catena Zapata bilden die Basis für die Assemblage der grossen Weine von Catena, denn alle sortenreinen Cuvées werden aus diesen Komponenten mit ihren differenzierten Charaktereigenschaften erzeugt.

      Vom duftig-aromatischen Torrontes, über dezent buttrige, mineralische Chardonnays und bis hin zu den lang gereiften, ausdrucksstarken Malbecs oder Cabernet Sauvignons: Die gesamte Kollektion des Weinguts Catena Zapata ist von bester Qualität - vom attraktiven Alltagswein bis hin zu den Spitzenweinen aus besten Lagen. Nicht umsonst wurde das Catena Zapata bereits viele Male in die Liste der 100 wichtigsten Weingüter der Welt aufgenommen und die Weine von den bedeutendsten Weinkritikern der Welt für ihr herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überschwänglich gelobt. “Worte werden dieser Schönheit nicht gerecht” urteilt Parkers Südamerika-Spezialist Luis Gutierrez. Catena Zapata wurde im Jahr 2020 von Drinks International zum "N°1 WORLD' S MOST ADMIRED WINE BRAND" gewählt. Wir sind sehr stolz darüber, die Weine von Catena Zapata im Sortiment zu haben – in der Schweiz sogar exklusiv! Überzeugen Sie sich selbst.

      Bodegas Esmeralda
      Av. Rivadavia 413
      1002 Buenos Aires
      Argentinien
      Tel. +54 261 413 1100

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Reinach BL
      061 713 74 18

      Malbec

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Malbec - schwarz-violette Würze

      Die Malbec ist eine der sechs Rebsorten, die für die bekannten Bordeaux Rotweine zugelassen sind. Mittlerweile gilt sie allerdings eher als typisch argentinische Rebsorte. Ihren Ursprung hat diese Rebsorte vermutlich in der französischen Provinz Quercy in Cahors, wo die Malbec damals noch den Namen Côt hatte. Auch heute noch wird die Malbec in Cahors teilweise Côt genannt und ist eine Rebsorte mit viel Bedeutung. Hier muss nämlich jeder vinifizierte Rotwein einen mindestens 70-prozentigen Malbec-Anteil vorweisen. Die Cahor-Rotweine überzeugen mit fruchtig-würzigen Noten von Lorbeer über Brombeere, Kirsche und Johannisbeere. Im Rest Frankreichs wird die Malbec hauptsächlich als Verschnittpartner für Gamay und Cabernet Franc genutzt.

      ...
      mehr lesen

      Bonarda

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Bonarda

      Es gibt nicht nur eine Sorte namens Bonarda – schon allein in Italien werden mit dem Namen Bonarda drei verschiedene rote Rebsorten bezeichnet, die nicht miteinander identisch sind. Zum einen gibt es die traditionsreiche Sorte Bonarda Piemontese, mit der früher grosse Teile der Rebfläche im Piemont bestockt waren, die aber heute wegen ihres geringen Ertrages kaum noch kultiviert wird. Zweitens bezeichnet Bonarda in den Weinbaubereichen Colli Piacentini in der Emilia-Romagna und Oltrepò Pavese in der Lombardei die autochthone Rebsorte Croatina – von hier stammen die einzigen gegenwärtig unter dem Namen Bonarda produzierten DOC-Weine. Zum dritten ist Bonarda in den nordpiemontesischen Anbaugebieten Novara und Vercelli ein Synonym für die einheimische Varietät Uva Rara.

      Daneben ist Bonarda auch der Name der nach Malbec am zweit häufigsten in Argentinien angebauten Rotweinrebsorte – diese Bonarda-Variante ist wiederum mit keiner der drei in Italien heimischen Bonarda-Sorten identisch. Ob es sich dieser Bonarda entweder um die ursprünglich aus Frankreich stammende Rebsorte Douce Noire handelt, die in den USA unter den Namen Charbono bekannt ist oder um eine autochthone, piemontesische Rebsorte namens Charbono, muss derzeit noch von Wissenschaftlern geklärt werden.

      Während der italienische DOC-Wein Bonarda herrlich zu bodenständiger Küche, Antipasti oder Hartkäse passt, sind die dunklen und üppigen Bonarda-Blends aus Argentinien oder den USA wunderbare Begleiter zu T-Bone-Steaks, Lammracks, Wagyuburgern oder Spareribs vom Grill.

      Entdecken Sie jetzt unser Bonarda-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Petit Verdot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Petit Verdot

      Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Grösse der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

      Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die grössten Rebflächen ausserhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

      Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Sortiment.

      ...
      mehr lesen