2015 El Sequé Dulce Alicante DO Bodegas y Viñedos El Sequé Grupo Artadi

      CHF 36.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 48.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Produktbeschreibung

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0797915075C6100
      Alkoholgehalt 18.0% vol.
      Rebsorte(n) 100% Monastrell
      Trinkreife Leichte Süssweine sind jung zu geniessen, grosse Süssweine können bis zu 50 Jahre und mehr gelagert werden.
      Passt zu Besonders toll zu Foie gras, Terrinen, Blauschimmelkäse, Tarte Tatin, Crêpe Suzette oder Ente à l’Orange. Ebenso hervorragend zu Pfirsich- und Aprikosentartes, geschmortem Apfel, Crème brûlée mit kandierten Früchten, Crème Caramel und Parfaits von Orangen oder Ananas.
      Herkunftsland Spanien
      Region Alicante
      Produzent Bodegas y Viñedos El Seque
      Servier-Empfehlung Leichte Süssweine bei ca. 6-10 Grad, gehaltvollere bei 8-14 Grad servieren
      Ausbau 12 Monate in Grossholz
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Kategorie Süssweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Bodegas y Viñedos Artadi de Laguardia S.A.

      Alle Produkte von Bodegas y Viñedos Artadi de Laguardia S.A. ›
      Bodegas y Viñedos Artadi de Laguardia S.A.

      Artadi steht für eine unverwechselbare Stilistik, grosse Hingabe zu traditionellen Weinbau-Methoden und eine absolut ökologische Ausrichtung

      Schon allein damit kommt dem Weingut Artadi seit jeher eine für die Weinregion Rioja geradezu richtungsweisende Stellung zu. Gegründet wurde das Weingut im Jahr 1985 – in Laguardia – von einigen Bewohnern und Bewohnerinnen des Dorfes. Mit Respekt vor den Weinbergen und Rücksicht auf tief verwurzelte Bräuche machen sie das Artadi in nur wenigen Jahren zum Aushängeschild des Riojas. Seit 1992 wird das Weingut von der Familie Lacalle y Laorden geführt. Seitdem schreibt das Artadi eine Erfolgsgeschichte, die ohne Gleichen in der Historie des spanischen Weinbaus ist. Geschäftsführer des Artadi ist einer der besten Önologen des Landes – Juan Carlos López. Er gilt als überaus umsichtig und zielstrebig.

      Die Basis der Artadi Weine

      Die Weinberge des Weinguts Artadi erstrecken sich von Laguardia über Elvillar de Álava bis Leza und sind ausschliesslich mit Tempranillo-Rebstöcken bepflanzt, die bis zu achtzig Jahre alt sind. Diese erbringen zwar recht niedrige Erträge, dafür aber umso intensivere Weine. Das Artadi liegt auf gut 600 Metern Höhe und profitiert hier ebenso von sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad und rund 1300 Sonnenstunden pro Jahr, wie auch von kühlenden Klima-Einflüssen des Atlantiks. Die Böden der 80 Hektar Rebfläche bieten dem Artadi mit ihrer Zusammensetzung aus Kies, Ton und Kalkstein eine mineralreiche Grundlage, auf der einzigartige Weine mit transparenter und doch kraftvoller Frucht, feinsten Tanninen und bemerkenswerter - fast burgundischer - Eleganz wachsen. Neben dem schier unerschöpflichen, aromatischen Reichtum – von Blumen und Kräutern über frisches Obst, reife Beeren bis hin zu Minze und Eukalyptus - begeistern die Artadi Weine mit purer Mineralität, samtiger Perfektion und hintergründiger Kraft.

      Juan Carlos López de Lacalle setzt sich sehr für die Erhaltung nachhaltiger Agrarsysteme mit ökologischen Praktiken ein, die das Leben im Weinberg und dessen natürliches Gleichgewicht respektieren. Die Weinberge bei Artadi werden deshalb aus tiefster innerer Überzeugung biologisch, ohne den Einsatz von industriellen Düngemitteln und chemisch-synthetischen Stoffen bewirtschaftet. So bleibt das Ökosystem lebendig. Die Artadi Weine, die von dieser Vitalität profitieren, spiegeln dadurch nicht nur ihr individuelles Terroir wider, sie bringen auch ihre Herkunft – die Weinregion Rioja - mit jedem Schluck zum Ausdruck!

      Weine, die nicht nur Parker überzeugen

      Bereits die Crianza des Weinguts Artadi - Viñas de Gain - hat einen eigenen, unverwechselbaren Stil, der sich auch im Wein aus den alten Rebstöcken ‘Pagos Viejos’ sowie den Einzellagen ‘Valdegines’, ‘La Poza de Ballesteros' und ‘El Carretil’ abbildet. In puncto Mineralität, Terroir und Eleganz stellt ‘Vina El Pisón’ zweifellos den facettenreichsten Wein der Bodega Artadi dar und gehört zu den ganz grossen Rotweinen unserer Zeit. Dieser Wein erhielt als erster aus der Region am Ebro 100 Parker-Punkte. Und auch die jüngsten Bewertungen im ‘Wine Advocate’ bestätigen die Ausnahmestellung dieses Weines sowie die einmalige qualitative Geschlossenheit des gesamten Portfolios von Artadi mit zahlreichen hochkarätigen Bewertungen.

      Bodegas y Viñedos Artadi de Laguardia S.A.
      Ctra Logroño s/n
      01300 Laguardia
      Spanien
      Tel. +34 945 600 119

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein St. Gallen
      071 288 52 92
      Mövenpick Wein Winterthur
      052 203 63 60
      Mövenpick Wein Zug
      041 760 96 50

      Monastrell

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Monastrell / Mourvèdre

      Monastrell ist eine alte, rote Rebsorte die vor allem in Spanien kultiviert wird; die erste nachweisliche Verwendung der Bezeichnung Monastrell stammt bereits aus dem Jahr 1381. Unter dem Namen Mourvèdre wird die Sorte auch schon seit langer Zeit in Südfrankreich angebaut. Ausserhalb von Spanien und Frankreich wächst die Rebsorte in kleinem Umfang auch in Australien, Südafrika und den USA – weltweit beträgt die Anbaufläche gegenwärtig etwa 52'000 Hektar.

      In Spanien sind derzeit mehr als 41'000 Hektar mit Monastrell bestockt – besonders verbreitet ist die Rebsorte in den heissen Anbaugebieten des Landes: Jumilla, Alicante und Yecla. Hier wird Monastrell sehr erfolgreich sowohl sortenrein, wie auch als Cuvée mit den internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah ausgebaut und bringt mächtige Weine mit viel Frucht und geschmeidiger Struktur hervor. In Frankreich gedeiht Mourvèdre aktuell noch auf etwas mehr als 8500 Hektar – vor dem Eindringen der Reblaus waren weite Teile von Frankreichs mit der hochwertigen Rebsorte bestockt; bei der Wiederbepflanzung der Weinberge wurde Mourvèdre dann aber häufig durch weniger empfindliche Sorten ersetzt. Eine wichtige Rolle spielt Mourvèdre vor allem in den Weinbaugebieten der südlichen Rhône, insbesondere in der Appellation Châteauneuf-du-Pape, wo Mourvèdre eine der 13 für Rotwein zugelassenen Rebsorten ist. Reinsortig ausgebaut findet man Mourvèdre in Frankreich nur im Anbaugebiet Bandol; üblicherweise wird die Sorte mit Syrah, Grenache und Cinsault oder anderen Varietäten des französischen Südens cuvetiert.

      Die spät reifende Rebsorte liefert von Natur aus niedrige Erträge und Weine mit beachtlicher Konzentration, aus denen heute zwei unterschiedliche Weintypen erzeugt werden: Moderne, bereits jung trinkbare, ausgesprochen fruchtbetonte Varianten sind mittlerweile ebenso verbreitet wie klassische Sorten-Interpretationen in Form von dunklen, tanninreichen Wein, die einer langen Flaschenreife bedürfen. Unabhängig von der stilistischen Interpretation sind Weine aus Monastrell beziehungsweise Mourvèdre sehr aromatisch und besitzen intensive Aromen von Brombeeren, süssen Gewürzen und Leder. Für den Ausbau im Holzfass sind diese Weine bestens geeignet, die häufig ein hervorragendes Alterungspotenzial besitzen. Je nach Ausbau passen Weine aus Monastrell beziehungsweise Mourvèdre exzellent zu T-Bone-Steaks, Lammracks, Wagyuburgern und Spareribs vom Grill oder aber auch zu Wildgerichten, Ochsenschwanz und geschmorten Kalbsbäckchen.

      Entdecken Sie jetzt unser Monastrell- und Mourvèdre-Sortiment.

      ...
      mehr lesen