2015 Il Seggio Rosso Bolgheri DOC Marilisa Allegrini Poggio al Tesoro

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 28.80
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 38.40 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Allegrini macht im Bolgheri Furore

      Auf der Etikette des charakterstarken und intensiven Bolgheri-Blends vom Weingut Poggio al Tesoro wird der Flusslauf des Seggios skizziert, der die wichtigste Wasserquelle der Region darstellt. Marilisa Allegrini bürgt mit ihrer Unterschrift persönlich für die Qualität des Blends aus den Traubensorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Il Seggio ist ein langlebiger Bolgheri von allererster Güte.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Intensives Rubinrot. Eine offene Nase nach rot- und schwarzbeeriger Frucht, auch würzigen Noten, Kakao und Vanille. Weicher Auftakt, abgelöst von einer druckvollen, fein gewobenen Fruchtaromatik mit viel Crèmigkeit und samtenen Tanninen; über die Mitte hinaus sehr intensiv bleibend; viel schwarze Schokolade und etwas Lakritze im leicht frischebetonten, langen Abgang.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0949215075C6100
      Alkoholgehalt 14.5% vol.
      Rebsorte(n) 40% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon, 20% Cabernet Franc, 10% Petit Verdot
      Trinkreife Jetzt bis 2027
      Herkunftsland Italien
      Region Toskana
      Subregion Bolgheri
      Produzent Poggio al Tesoro
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
      Ausbau 15 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Kategorie Kräftige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Poggio al Tesoro

      Alle Produkte von Poggio al Tesoro ›
      Poggio al Tesoro

      Ursprünglich stammt die Familie Allegrini aus dem Raum Verona und ist dort schon seit langer Zeit einer der führenden Produzenten für Rotweine à la Valpolicella und Amarone bester Qualität. Im Jahr 2001 ging für Marilisa und ihren Bruder Walter Allegrini mit der Gründung von ‘Poggio al Tesoro’ ein lang gehegter Traum in Erfüllung: ein eigenes Weingut im Herzen der toskanischen Premium-Appellation Bolgheri.

      Die Nähe zum Meer

      Das Weingut liegt knapp 50 Kilometer südlich von Livorno und nur drei Kilometer vom Mittelmeer entfernt, fast Tür an Tür mit einem der absoluten Spitzenbetriebe der Region – das weltweit berühmte Weingut Ornellaia ist unmittelbarer Nachbar von ‘Poggio al Tesoro’; mehr Bolgheri-Terroir geht nicht. Die Lagen beider Weingüter liegen quasi Parzelle an Parzelle – beste Voraussetzungen für großartige Gewächse mit unverwechselbar toskanischem Charakter.

      Die legendäre Appellation Bolgheri ist ein Ortsteil des malerischen Städtchens Castagneto Carducci, gleichzeitig aber auch eines der prominentesten Anbaugebiete Italiens, denn hier haben viele der berühmtesten Weine des Landes ihre Heimat: Sassicaia, Ornellaia, Masseto und einige mehr. Bolgheri ist kein flaches Terrain, sondern eine fortlaufende Abfolge von Terrassen, Steigungen und Gefällen, die von den Hügeln im Osten der Toskana sanft in Richtung Meer abfallen. Die 70 Hektar Weinberge von ‘Poggio al Tesoro’ liegen, umgeben von traumhaften Sandstränden, Zypressenhainen und dichten Pinienwäldern, fast unmittelbar an der tyrrhenischen Mittelmeerküste. Die Nähe zur Meer verleiht den Weinen von ‘Poggio al Tesoro’ ihren besonderen Charakter, denn das maritime Klima bietet den Rebstöcken einzigartige Reifebedingungen: Während sanfte Meeresbrisen die Sommer-Hitze mildern und den Weinen ihre maritime Note verleihen, mäßigt der Einfluss des Meeres gleichzeitig auch die eisige Kälte im Winter. Da die einzelnen Weinberge in unterschiedlichen Anbauzonen liegen, unterscheidet sich auch die jeweilige Zusammensetzung der Böden erheblich; die Tatsache, dass in diesen unterschiedlichen Terroirs mit je spezifischen Mikroklimata verschiedene Rebsorten gedeihen können, haben die Marilisa und Walter Allegrini schon früh erkannt und bei der Bepflanzung im Jahr 2003 jede Traubensorte an den geeigneten Standort gesetzt: Während die steinigen Böden in den Lagen ‘Valle di Cerbaia’ und ‘Via Bolgherese’ überwiegend mit Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc bestockt sind, wächst auf dem sandigsten Terroir in ‘Le Grottine’ größtenteils Petit Verdot; die mineralreichen Parzellen im Weinberg ‘Le Sondraie’ hingegen eignen sich besonders für Merlot, Syrah sowie die weiße Sorte Vermentino.

      Blühendes Bolgheri-Juwel

      Durch umfassende Investitionen in die Weinberge und den Weinkeller herrschen bei der Tenuta ‘Poggio al Tesoro’ optimale Voraussetzungen für die Produktion von Spitzenweinen mit internationalem Format; hier ist alles auf dem neuesten Stand der Technik. Viel Handarbeit in den Weinbergen und eine strenge, selektive Trauben-Ernte garantieren niedrige Erträge mit perfekt ausgereiften, hoch aromatischen Früchten, die im hochmodernen Keller schonend verarbeitet werden und dann viel Geduld sowie die notwendige Zeit zur Reife bekommen. Das Ergebnis sind exzellente Weine mit großer toskanischer Persönlichkeit, die sich stilistisch zwar stets ein wenig an gute Gewächse aus Bordeaux anlehnen, aber auch viel Individualität, starke regionale Typizität und einen ausgeprägt mediterranen Charakter zeigen. Rotweine wie der Bolgheri Rosso ‘Il Seggio’ oder der Bolgheri Superiore ‘Sondraia’ präsentieren sich mit viel Brombeer- und Cassis-Aromen sowie viel Terroir-Würze und dezenten Toasting-Noten in der Nase, schmeicheln mit ultra-feinen Tanninen dem Gaumen, zeigen sich vollmundig, kraftvoll sowie harmonisch im Geschmack und weisen bis ins lang anhaltende Finish viel Komplexität, Tiefgründigkeit und Eleganz auf. Mit ihrem großzügigen Charakter sind sie perfekte Begleiter zu aromatischem Hartkäse wie beispielsweise reifem Pecorino oder herzhaften Fleischgerichten wie Schmorbraten, Lammgigot, Tagliata und Rehragout. Ebenso überzeugend gelingt die Weißwein-Spezialität ‘Solosole’ aus der Rebsorte Vermentino, der wie auch der Rosato ‘Cassiopeia’ mit intensivem Geschmack, maritimer Frische und mediterraner Würze überzeugt: Ideale Sommerweine, die Lebendigkeit, Ausdruck und süd-toskanische Identität auf hoch attraktive Weise verbinden. Perfekt Allrounder als kulinarische Spielpartner für mediterranische Genüsse, die hervorragend mit weißem Fleisch, Meeresfisch oder Krustentieren harmonieren, aber auch bestens zu Focaccia, Käsegebäck, Antipasti, Spaghetti vongole und Gnocchi mit Salbeibutter passen.

      Nach nur wenigen Jahren hat die Familie Allegrini aus ‘Poggio al Tesoro’ ein blühendes Bolgheri-Juwel gemacht, bei dem neben der reinen Güte der Weine, auch das herausragende Genuss-Preis-Verhältnis wirklich bemerkenswert ist. Obwohl die Weine zur Spitze der Appellation zählen und die Bewertungen der Kritiker ausgezeichnet sind, bewegen sich die Preise in absolut moderaten Bereichen – erst recht für Bolgheri-Verhältnisse. Stellvertretend für die großartige Kollektion steht beispielsweise die Cuvée ‘Sondraia’, für die der ‘Wine Spectator’ beachtliche 95 Punkte vergibt; eine exzellente Bewertung für einen fantastischen Wein, dessen Qualität durch die Höchstwertung ‘3 bicchieri’ im ‘Gambero Rosso’ nochmals untermauert wird.

      Poggio al Tesoro
      Via del Fosso 33
      57022 Donoratico Livorno
      Italien
      Tel. + 39 335 879 11 79

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - ausser in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Franc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet franc - Urvater des Cabernet

      Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt -  vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte die heute vermutlich ausgestorben ist.

      ...
      mehr lesen

      Petit Verdot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Petit Verdot

      Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Grösse der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

      Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die grössten Rebflächen ausserhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

      Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Sortiment.

      ...
      mehr lesen