2015 Maestro Napa Valley Robert Mondavi Winery

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 58.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 77.33 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Zu Ehren des Maestros Robert Mondavi

      Über den Maestro des Topjahres 2015 sagt Geneviève Janssen, Director of Winemaking, dass er ein bedeutender Wein mit einer bescheidenen Seele sei. Er sei eine Hommage an Robert Mondavi, der auf der Gala zur Eröffnung des To-Kalon-Kellers spontan den Dirigentenstab nahm und das Orchester anleitete. Damals wurde den Anwesenden klar, dass Mondavi ein wahrer Maestro ist und immer auch Maestro des Weinguts und Inspiration für alle Mitarbeiter sein wird.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Dichtes Purpurgranat mit mit rubinroten Reflexen. Konzentriertes Bouquet nach dunklen Kirschen, edler Cassiswürze und Nougatpralinen. Im zweiten Ansatz Brombeergelee, dominikanischem Tabak und Kardamom. Am kräftigen Gaumen mit fleischigem Extrakt, erhabener Textur und stützendem, reifem Tannin. Im gebündelten Finale mit schwarzbeerigen Konturen, tasmanischer Bergpfeffer, spürbarer Mineralität und Tabakblatt. Wer ihn jetzt geniessen möchte unbedingt 2h vorher dekantieren.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0883715075C6100
      Alkoholgehalt 15.0% vol.
      Rebsorte(n) 65% Cabernet Sauvignon, 16% Merlot, 9% Cabernet Franc, 6% Malbec, 4% Petit Verdot
      Trinkreife Jetzt bis 2030
      Herkunftsland USA
      Region Kalifornien
      Subregion North Coast
      Produzent Robert Mondavi Corporation
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Ausbau 27 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Nein
      Kategorie Lagerfähige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Robert Mondavi Corporation

      Alle Produkte von Robert Mondavi Corporation ›
      Robert Mondavi Corporation
      Ganz zweifellos ist Robert Mondavi nicht nur eine Ikone der amerikanischen Weinbranche, sondern zählt zu den ganz großen Persönlichkeiten der internationalen Weinwelt. Der 1913 geborene Sohn italienischer Einwanderer hatte bereits eine Karriere im elterlichen Weinhandel hinter sich, bevor er das Familienunternehmen im Jahr 1966 verließ und sein eigenes Weingut mit der ambitionierten Vision gründete, amerikanische Weine von internationalem Format zu produzieren, die in der Gesellschaft der besten Weine der Welt mithalten können. Durch Mondavis Engagement wurde das Napa Valley in den folgenden Jahrzehnten von einer eher unbeachteten Gegend zu einer der anerkanntesten Weinbau-Regionen der Welt. Schon die ersten Weine seines Weingutes sorgten für einen Paukenschlag, Mondavis Erfolg war bahnbrechend

      Die Wein-Inkone

      Sein moderner, von europäischen Klassikern inspirierter Stil war richtungsweisend für so manches kalifornische Weingut ebenso wie Mondavis Kombination von naturnahem Anbau und modernster Kellertechnik. Auch in der Ästhetik zeigt sich der avantgardistische Geist und die Vorreiter-Rolle Robert Mondavis; das im spanischen Missionsstil erbaute Weingut mit dem prägnanten Glockenturm, dessen Silhouette auch heute noch die Etiketten der Weine ziert, ist eine der ersten grossen Architekturikonen des Napa Valley. Wegweisend sind auch die Joint Ventures, die Robert Mondavi Zeit seines Lebens mit anderen berühmten Häusern einging. Beispielsweise gründete er mit Philippe de Rothschild in den 1970er-Jahren das Napa-Spitzenweingut Opus One und 1999 gemeinsam mit Eduardo Chadwick vom chilenischen Top-Produzenten Errazuriz das renommierte Weingut Seña. Ziel dieser Kooperationen war es immer, Weine aus besten Übersee-Terroirs zu vinifizieren, die keinen Vergleich mit den besten europäischen Weinen – allen voran Bordeaux – scheuen mussten. Mehr als drei Jahre war Robert Mondavi auf der Suche nach einem geeigneten Standort für sein Weingut, bis er von der Aura der einzigartigen, natürlichen Schönheit im Napa Valley derart in den Bann gezogen war, dass er den To Kalon Vineyard als Heimat der Robert Mondavi Winery wählte. To Kalon ist ein historisch bedeutsamer Weinberg, der schon im Jahr 1868 mit Reben bepflanzt wurde und als einer der schönsten Weinberge der Welt gilt. Der Name To Kalon kommt also nicht von ungefähr, denn im Altgriechischen bedeutet τὸ καλόν soviel wie “das Gute und Schöne”. Obwohl dieses Gebiet zum damaligen Zeitpunkt noch keine besondere Reputation für herausragende Weine vorweisen konnte, vertraute Mondavi schon früh auf das Potential dieser Gegend und beschrieb die Magie, die dieser Ortes auf ihn ausübte, eindrücklich: „Als ich durch Kalon ging, seine Konturen und Reben bewunderte und den Reichtum seines Bodens roch, wusste ich, dass dies ein ganz besonderer Ort war. Es strahlte eine undefinierbare Qualität aus, die ich nicht beschreiben konnte, ein Gefühl, das fast mystisch war.“ Und er sollte Recht behalten, denn mit seinen nährstoffreichen Sediment- und Vulkan-Böden, dem mediterranen Klima und den kühlenden Meeresbrisen bieten das Napa Valley im Allgemeinen und To Kalon im Besonderen wahrlich perfekte Voraussetzungen für charismatische Gewächse – mittlerweile ist Mondavis legendärer Weinberg seit geraumer Zeit schon berühmt für einige der besten Cabernet Sauvignon-Weine der Welt. Neben den erstklassigen Trauben für die Cabernet Sauvignon Reserve und den Oakville-Cabernet werden auch die Rebsorten Sauvignon Blanc, Merlot, Cabernet Franc, Malbec, Petit Verdot, Syrah und Semillon im To Kalon Vineyard kultiviert. Ausserdem bewirtschaftet die Robert Mondavi Winery weitere ausgezeichnete Weinberge in den Napa-Anbaugebieten Los Carneros und Stag Leaps District. Die unterschiedliche Beschaffenheit dieser einzelnen Terroirs im Charakter seiner Weine widerzuspiegeln war Mondavi immer extrem wichtig, denn er war der Ansicht, dass ein Wein, der das Produkt einer einzigartigen Konstellation von Rebsorte, Boden und Klima ist, stets durch einen besonderen Geschmack erkennbar sein muss, der auf seinen Ursprung verweist.

      Die Eleganz Frankreichs und die intensive Frucht Kaliforniens

      Mit beeindruckender Perfektion gelang es Mondavi bei der Arbeit im Weinberg und im Weinkeller, stets die Balance zwischen modernen Techniken und altbewährten Weinbau-Traditionen zu bewahren und auf diese Weise ausdrucksstarke Gewächse mit dem Charakter des jeweiligen Terroirs zu erzeugen: Weine mit grosser Dichte und reicher Frucht, mit kräftigem Körper, üppigem Geschmack sowie großer Eleganz und beeindruckender Finesse. Gewächse, die die Struktur der besten französischen Weine mit der intensiven Fruchtigkeit ihres kalifornischen Terroirs verbinden. Besonderes Interesse widmete Mondavi dabei dem Ausbau im Barrique, der seinen grossen Weinen den letzten Schliff gab; zwischen 15 und 24 Monaten reifen die besten Selektionen in kleinen 225-Liter-Eichenfässern und erhalten während dieser Reifezeit sanfte Röstaromen, eine feine Vanillenote und ein seidig weich geschliffenes Tanningerüst. Nachhaltige Weinbau-Praktiken und aktives Engagement für die Umwelt haben seit der Gründung des Weingutes eine wichtige Rolle für Robert Mondavi gespielt: Er war einer der Ersten, der einen landwirtschaftlichen Ansatz für die Bewirtschaftung des Weinguts gewählt hat, der sogar über die Regeln und Vorschriften des ökologischen Landbaus hinausgeht und die allgemeine Weinqualität gleichermaßen wie die Auswirkungen auf die Natur berücksichtigt. Deshalb investierte das Weingut in energieeffiziente Verfahren, um den Strom- und Gasverbrauch zu senken und entwickelte wirksame Wassersparmaßnahmen, mit denen jedes Jahr große Mengen Wasser wiederverwendet respektive eingespart werden können. Im Jahr 2004 verkaufte die Familie Mondavi das Weingut an den Miteigentümer Constellation Brands, der das Weingut seitdem mit großer Kontinuität, viel Sorgfalt und besonderem Respekt vor der Geschichte von Robert Mondavi weiterführt. Die Familie Mondavi – allen voran Roberts Sohn Tim sowie dessen Tochter Carissa – haben sich nach dem Tod von Robert Mondavi im Jahr 2008 mit großem Tatendrang ihrem neuen Napa-Projekt namens Continuum gewidmet. Ein one-wine-project, bei dem nur ein einziges Super-Gewächs erzeugt wird: ein finessenreicher und ultimativ konzentrierter Premium-Bordeaux-Blend der Extraklasse, dessen Trauben in den besten Parzellen des To Kalon Vineyard wachsen. Ein Napa-Gigant, der sich zweifellos mit den besten Gewächsen der Welt messen kann und ganz sicher ein Wein, der die Legende Robert Mondavi total begeistert hätte.

      Robert Mondavi Corporation
      P.O. BOX 106
      94562 Oakville
      Vereinigte Staaten
      Tel. +1 / 70 72 51 44 67

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Bern
      031 398 99 40
      Mövenpick Wein Biel
      032 342 09 14
      Mövenpick Wein Bursins
      021 824 08 24
      Mövenpick Wein Crissier
      021 701 41 61
      Mövenpick Wein Fribourg
      026 466 24 21
      Mövenpick Wein Heimberg, Thun
      033 437 13 04
      Mövenpick Wein Kloten
      043 818 99 37
      Mövenpick Wein Oftringen
      062 798 00 11
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
      055 410 42 62
      Mövenpick Wein Reinach BL
      061 713 74 18
      Mövenpick Wein St. Gallen
      071 288 52 92
      Mövenpick Wein Volketswil
      043 444 95 47
      Mövenpick Wein Wettingen
      056 426 18 88
      Mövenpick Wein Winterthur
      052 203 63 60
      Mövenpick Wein Zollikon
      044 391 47 77
      Mövenpick Wein Zug
      041 760 96 50
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - ausser in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Franc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet franc - Urvater des Cabernet

      Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt -  vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte die heute vermutlich ausgestorben ist.

      ...
      mehr lesen

      Malbec

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Malbec - schwarz-violette Würze

      Die Malbec ist eine der sechs Rebsorten, die für die bekannten Bordeaux Rotweine zugelassen sind. Mittlerweile gilt sie allerdings eher als typisch argentinische Rebsorte. Ihren Ursprung hat diese Rebsorte vermutlich in der französischen Provinz Quercy in Cahors, wo die Malbec damals noch den Namen Côt hatte. Auch heute noch wird die Malbec in Cahors teilweise Côt genannt und ist eine Rebsorte mit viel Bedeutung. Hier muss nämlich jeder vinifizierte Rotwein einen mindestens 70-prozentigen Malbec-Anteil vorweisen. Die Cahor-Rotweine überzeugen mit fruchtig-würzigen Noten von Lorbeer über Brombeere, Kirsche und Johannisbeere. Im Rest Frankreichs wird die Malbec hauptsächlich als Verschnittpartner für Gamay und Cabernet Franc genutzt.

      ...
      mehr lesen

      Petit Verdot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Petit Verdot

      Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Grösse der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

      Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die grössten Rebflächen ausserhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

      Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Sortiment.

      ...
      mehr lesen