2015 Malanser Pinot Noir Grand Cru Giani Boner Weinkellerei

CHF 45.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 60.00 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›

Perfekt gereift für die Festtagstafel

Giani Boner von der gleichnamigen Kellerei keltert seinen Grand Cru aus Malans, einer der vier Gemeinden der Bündner Herrschaft, mit feiner Hand. Bekanntheit hat er mit seinem Completer erlangt, die Pinot Noirs verdienen aber ebenso viel Aufmerksamkeit. Giani Boner setzt auf eine längere Barriqueund Kellerreife als es bei vergleichbaren Pinots aus der Herrschaft der Fall ist.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Kräftiges Rubinrot bis zum Rand hin. Ein traumhaft komponiertes Bouquet nach Himbeergelee, Preiselbeeren und Nougat, auch deutlich würzige Noten und eine Spur Unterholz. Am Gaumen von schöner Fruchtkonzentration und passender Frische, nun auch Kirschnoten und eine Spur Melasse, sehr fein texturiert, von gutem Körper und feinster Tanninstruktur; die Röstaromen sind passend abgestimmt, lange haften bleibendes Finale.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0656415075B6000
Alkoholgehalt 14.0% vol.
Rebsorte(n) 95% Pinot Noir, 5% Syrah
Trinkreife Jetzt bis 2026
Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu Rehschnitzel, Kalbskotelett, Zürcher Geschnetzeltem, Filet Wellington und Tartar. Toll auch zu Halbhartkäse und Fondue Chinoise.
Herkunftsland Schweiz
Region Graubünden
Subregion Malans
Produzent Boner
Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
Ausbau 12 Monate im Barrique
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Kräftige Rotweine

Boner

Alle Produkte von Boner ›
Boner

Das Weingut Boner liegt in der Gemeinde Malans, die gemeinsam mit dem Städtchen Maienfeld und den Weinbaudörfern Jenins und Fläsch zur berühmten Bündner Herrschaft zählt. Mit seinen qualitativ hochstehenden Rot- und Weissweinen zählt der Familienbetrieb, der heute in dritter Generation von Giani Boner geführt wird, zu den renommiertesten Kellereien des Anbaugebiets. Entscheidend für die herausragende Qualität der Weine von Giani Boner sind vor allem die perfekt ausgereiften Früchte: Nur aus erst­klassigen Trauben kann auch ein guter Wein ent­stehen, lautet das Motto des routinierten Winzers.

Klasse statt Masse

Die Redewendung «klein, aber fein» beschreibt die handwerkliche und vollkommen auf Qualität ausgerichtete Produktion von Giani Boner sicherlich am besten – lediglich 30'000 Flaschen seiner edlen Gewächse werden hier jedes Jahr abgefüllt. Alle Weine des Familienbetriebs sind echte Raritäten: Nur ein kleiner Teil davon kommt überhaupt in den freien Handel, der weitaus grösste Teil geht direkt an Privatkunden und in die gehobene Gastronomie. Die nur 4,5 Hektar Rebfläche verteilen sich über verschiedene, kleine Parzellen mit kalkhaltigen Schieferböden, die ausserordentlich nährstoffreich sind und den Pflanzen einen perfekten, weil fruchtbaren Untergrund bieten. Zudem sind die steilen Weingärten optimal in Richtung Süd-Südwest orientiert, wodurch die Reben hier mehr Sonne abbekommen als anderswo in der Gegend.

Angebaut wird neben Pinot Noir und Pinot Gris auch die autochthone Sorte Completer, deren Trauben von über 100 Jahre alten, wurzelechten Stöcken stammen – damit gehören Boners Rebberge zu den ältesten in der gesamten Region. Die alten Reben bringen von Natur aus nur geringe Erträge hervor und tragen auch nur jedes zweite Jahr Früchte, belohnen aber alle Mühen mit einem einzigartigen, streng limitierten Wein, der über ein grandioses Entwicklungspotenzial verfügt und zu den besonderen Spezialitäten der Bündner Herrschaft zählt.

Traditionsbewusstsein und Innovationsgeist

Im Weinberg setzt Giani Boner vor allem auf klassische Rebsorten und sorgfältige Hand­arbeit, intensive Pflege der Laubwand sowie niedrige Traubenerträge für einen besonders intensiven Geschmack. Beim Ausbau zeigt sich das ausgeprägte Traditionsbewusstsein des Familienbetriebs, denn die Kelterung der Weine findet auch heute noch im altehrwürdigen, mitten im Dorf gelegenen Keller­gebäude statt. Mit grossem Können, viel Erfahrung und vor allem faszinierender Geduld gibt Giani Boner seinen Weinen hier die Zeit, die sie benötigen bis sie ihre optimale Reife erlangt haben.

Auch neue Erkenntnisse fliessen regelmässig in Giani Boners Praxis ein, wie man der Pflanzung der Sorten Sauvignon Blanc und Syrah erkennen kann, die im Klima des sonnenreichen Kantons hervorragend gedeihen und dem Portfolio des Weinguts eine dezente internationale Note verleihen: Als wärmste Weinbauregion der Deutschschweiz bietet Graubünden diesen Rebsorten aus dem Süden ein spannendes neues Terroir – dank später Lese entstehen Weine, die Kraft und Fülle mit Eleganz und Frische vereinen.

Boner
Kirchgasse 9
7208 Malans GR
Schweiz
Tel. 081 322 14 80

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Holzkiste)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Bursins
021 824 08 24
Mövenpick Wein Emmen
041 501 42 84
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Kloten
043 818 99 37
Mövenpick Wein Rotkreuz
041 790 94 70
Mövenpick Wein Shoppyland
031 852 08 00
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Suhr
062 842 22 23
Mövenpick Wein Winterthur
052 203 63 60
Mövenpick Wein Zug
041 760 96 50

Pinot Noir

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Pinot Noir – Diva unter den Rebsorten

Wer die Nebbiolo schon als anspruchsvoll bezeichnet, hat die Pinot Noir noch nicht kennengelernt. Sie wird als «Diva unter den Rebsorten» bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Pinot Noir ist vor allem in Bezug auf ihre Lage sehr wählerisch. Diese Rotweinrebsorte bevorzugt kühles, aber nicht zu kaltes Klima und Kalksteinböden. Der Boden auf dem die Pinot Noir wächst, darf gerne mit Mergel und Ton durchzogen sein. Zudem ist die Pinot Noir auch überdurchschnittlich anfällig für sämtliche Rebsortenkrankheiten sowie Frost und Fäulnis. Trotzdem wird die Pinot Noir weltweit auf knapp 80'000 Hektar Rebfläche kultiviert und zu Rotwein vinifiziert. 12'000 Hektar davon befinden sich in Deutschland, wo die Rebsorte unter dem Namen Spätburgunder bekannt ist. Kleinere Bestände dieser Rebsorte sind noch in der Schweiz, Österreich und Italien vorzufinden. Die Hauptweinregion der Pinot Noir ist allerdings Frankreich.

...
mehr lesen

Syrah

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Syrah – weltweit begehrt

Die Rebsorte, dessen Anbau Mitte des letztens Jahrhunderts beinahe zum Erliegen gekommen wäre, gehört heute – zum Glück – zu den meist angebauten und edelsten Sorten weltweit. Entstanden ist die Syrah wahrscheinlich vor über 6'000 Jahren in Persien aus einer Kreuzung der Rebsorten Mondeuse Blanche und Dureza. Die Vinifizierung von Rotwein aus Syrah wurde allerdings das erste Mal im Mittelalter im französischen Rhônetal urkundlich erwähnt.

Mittlerweile ist das Rhônetal auch das Hauptanbaugebiet der Syrah. In den 50er Jahren lag die Anbaufläche der Rebsorte in ihrem Heimatland allerdings nur noch bei 2000 Hektar. Heute ist die Syrah weltweit zuhause und wird auf über 180'000 Hektar Rebfläche kultiviert. Sie gehört zu den Cépages Nobles und ist vor allem auch in der Neuen Welt – wo sie Shiraz genannt wird – eine beliebte Rotwein-Rebsorte.

...
mehr lesen