40%

      2015 Zinfandel Twin Oaks California Robert Mondavi-Woodbridge

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      Sonderangebot CHF 9.00 Normalpreis CHF 15.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 12.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Zinfandel – der gehaltvolle Urkalifornier

      Die besten Weine von Woodbridge werden unter dem Namen Twin Oaks abgefüllt. Die dafür verwendeten Trauben werden sorgfältig selektioniert, separat gekeltert und in kleinen Barriquen aus französischer Eiche ausgebaut. Der Zinfandel Twin Oaks ist Californa-Feeling pur: saftig, samtig-weich, gehaltvoll.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Sattes Granat mit rubinroten Reflexen. Herrliches Bouquet nach Schattenmorelle, Red Kurantdrops und Himbeerlikör in der rot-blaubeerigen Nase, unverkennbare Zinnfandel-Intensität. Auch im Gaumen viel Kirschsaft und Dörrzwetschgen, samtige Textur und verführerische Wärme in der Mitte, verschwenderische Frucht bis ins füllige Finale mit Anklängen an erkalteten Früchtetee. Ein sicherer Wert für viele Gelegenheiten.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0148515075C6100
      Alkoholgehalt 13.5% vol.
      Rebsorte(n) 76% Zinfandel, 9% Tannat, 8% Syrah, 5% Petite Sirah, 1% Alicante Bouschet, 1% Cabernet Sauvignon
      Trinkreife Jetzt trinkreif
      Passt zu Eignet sich hervorragend als Begleiter zu Surf and Turf, gegrilltem Fleisch und Fisch, Baked Potato und Tex-Mex. Toll auch zu Hamburgern.
      Herkunftsland USA
      Region Kalifornien
      Produzent Robert Mondavi Corporation
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
      Ausbau in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Nein
      Kategorie Kräftige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Robert Mondavi Corporation

      Alle Produkte von Robert Mondavi Corporation ›
      Robert Mondavi Corporation
      Ganz zweifellos ist Robert Mondavi nicht nur eine Ikone der amerikanischen Weinbranche, sondern zählt zu den ganz großen Persönlichkeiten der internationalen Weinwelt. Der 1913 geborene Sohn italienischer Einwanderer hatte bereits eine Karriere im elterlichen Weinhandel hinter sich, bevor er das Familienunternehmen im Jahr 1966 verließ und sein eigenes Weingut mit der ambitionierten Vision gründete, amerikanische Weine von internationalem Format zu produzieren, die in der Gesellschaft der besten Weine der Welt mithalten können. Durch Mondavis Engagement wurde das Napa Valley in den folgenden Jahrzehnten von einer eher unbeachteten Gegend zu einer der anerkanntesten Weinbau-Regionen der Welt. Schon die ersten Weine seines Weingutes sorgten für einen Paukenschlag, Mondavis Erfolg war bahnbrechend

      Die Wein-Inkone

      Sein moderner, von europäischen Klassikern inspirierter Stil war richtungsweisend für so manches kalifornische Weingut ebenso wie Mondavis Kombination von naturnahem Anbau und modernster Kellertechnik. Auch in der Ästhetik zeigt sich der avantgardistische Geist und die Vorreiter-Rolle Robert Mondavis; das im spanischen Missionsstil erbaute Weingut mit dem prägnanten Glockenturm, dessen Silhouette auch heute noch die Etiketten der Weine ziert, ist eine der ersten grossen Architekturikonen des Napa Valley. Wegweisend sind auch die Joint Ventures, die Robert Mondavi Zeit seines Lebens mit anderen berühmten Häusern einging. Beispielsweise gründete er mit Philippe de Rothschild in den 1970er-Jahren das Napa-Spitzenweingut Opus One und 1999 gemeinsam mit Eduardo Chadwick vom chilenischen Top-Produzenten Errazuriz das renommierte Weingut Seña. Ziel dieser Kooperationen war es immer, Weine aus besten Übersee-Terroirs zu vinifizieren, die keinen Vergleich mit den besten europäischen Weinen – allen voran Bordeaux – scheuen mussten. Mehr als drei Jahre war Robert Mondavi auf der Suche nach einem geeigneten Standort für sein Weingut, bis er von der Aura der einzigartigen, natürlichen Schönheit im Napa Valley derart in den Bann gezogen war, dass er den To Kalon Vineyard als Heimat der Robert Mondavi Winery wählte. To Kalon ist ein historisch bedeutsamer Weinberg, der schon im Jahr 1868 mit Reben bepflanzt wurde und als einer der schönsten Weinberge der Welt gilt. Der Name To Kalon kommt also nicht von ungefähr, denn im Altgriechischen bedeutet τὸ καλόν soviel wie “das Gute und Schöne”. Obwohl dieses Gebiet zum damaligen Zeitpunkt noch keine besondere Reputation für herausragende Weine vorweisen konnte, vertraute Mondavi schon früh auf das Potential dieser Gegend und beschrieb die Magie, die dieser Ortes auf ihn ausübte, eindrücklich: „Als ich durch Kalon ging, seine Konturen und Reben bewunderte und den Reichtum seines Bodens roch, wusste ich, dass dies ein ganz besonderer Ort war. Es strahlte eine undefinierbare Qualität aus, die ich nicht beschreiben konnte, ein Gefühl, das fast mystisch war.“ Und er sollte Recht behalten, denn mit seinen nährstoffreichen Sediment- und Vulkan-Böden, dem mediterranen Klima und den kühlenden Meeresbrisen bieten das Napa Valley im Allgemeinen und To Kalon im Besonderen wahrlich perfekte Voraussetzungen für charismatische Gewächse – mittlerweile ist Mondavis legendärer Weinberg seit geraumer Zeit schon berühmt für einige der besten Cabernet Sauvignon-Weine der Welt. Neben den erstklassigen Trauben für die Cabernet Sauvignon Reserve und den Oakville-Cabernet werden auch die Rebsorten Sauvignon Blanc, Merlot, Cabernet Franc, Malbec, Petit Verdot, Syrah und Semillon im To Kalon Vineyard kultiviert. Ausserdem bewirtschaftet die Robert Mondavi Winery weitere ausgezeichnete Weinberge in den Napa-Anbaugebieten Los Carneros und Stag Leaps District. Die unterschiedliche Beschaffenheit dieser einzelnen Terroirs im Charakter seiner Weine widerzuspiegeln war Mondavi immer extrem wichtig, denn er war der Ansicht, dass ein Wein, der das Produkt einer einzigartigen Konstellation von Rebsorte, Boden und Klima ist, stets durch einen besonderen Geschmack erkennbar sein muss, der auf seinen Ursprung verweist.

      Die Eleganz Frankreichs und die intensive Frucht Kaliforniens

      Mit beeindruckender Perfektion gelang es Mondavi bei der Arbeit im Weinberg und im Weinkeller, stets die Balance zwischen modernen Techniken und altbewährten Weinbau-Traditionen zu bewahren und auf diese Weise ausdrucksstarke Gewächse mit dem Charakter des jeweiligen Terroirs zu erzeugen: Weine mit grosser Dichte und reicher Frucht, mit kräftigem Körper, üppigem Geschmack sowie großer Eleganz und beeindruckender Finesse. Gewächse, die die Struktur der besten französischen Weine mit der intensiven Fruchtigkeit ihres kalifornischen Terroirs verbinden. Besonderes Interesse widmete Mondavi dabei dem Ausbau im Barrique, der seinen grossen Weinen den letzten Schliff gab; zwischen 15 und 24 Monaten reifen die besten Selektionen in kleinen 225-Liter-Eichenfässern und erhalten während dieser Reifezeit sanfte Röstaromen, eine feine Vanillenote und ein seidig weich geschliffenes Tanningerüst. Nachhaltige Weinbau-Praktiken und aktives Engagement für die Umwelt haben seit der Gründung des Weingutes eine wichtige Rolle für Robert Mondavi gespielt: Er war einer der Ersten, der einen landwirtschaftlichen Ansatz für die Bewirtschaftung des Weinguts gewählt hat, der sogar über die Regeln und Vorschriften des ökologischen Landbaus hinausgeht und die allgemeine Weinqualität gleichermaßen wie die Auswirkungen auf die Natur berücksichtigt. Deshalb investierte das Weingut in energieeffiziente Verfahren, um den Strom- und Gasverbrauch zu senken und entwickelte wirksame Wassersparmaßnahmen, mit denen jedes Jahr große Mengen Wasser wiederverwendet respektive eingespart werden können. Im Jahr 2004 verkaufte die Familie Mondavi das Weingut an den Miteigentümer Constellation Brands, der das Weingut seitdem mit großer Kontinuität, viel Sorgfalt und besonderem Respekt vor der Geschichte von Robert Mondavi weiterführt. Die Familie Mondavi – allen voran Roberts Sohn Tim sowie dessen Tochter Carissa – haben sich nach dem Tod von Robert Mondavi im Jahr 2008 mit großem Tatendrang ihrem neuen Napa-Projekt namens Continuum gewidmet. Ein one-wine-project, bei dem nur ein einziges Super-Gewächs erzeugt wird: ein finessenreicher und ultimativ konzentrierter Premium-Bordeaux-Blend der Extraklasse, dessen Trauben in den besten Parzellen des To Kalon Vineyard wachsen. Ein Napa-Gigant, der sich zweifellos mit den besten Gewächsen der Welt messen kann und ganz sicher ein Wein, der die Legende Robert Mondavi total begeistert hätte.

      Robert Mondavi Corporation
      P.O. BOX 106
      94562 Oakville
      Vereinigte Staaten
      Tel. +1 / 70 72 51 44 67

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Basel
      061 693 31 31
      Mövenpick Wein Bern
      031 398 99 40
      Mövenpick Wein Crissier
      021 701 41 61
      Mövenpick Wein Fribourg
      026 466 24 21
      Mövenpick Wein Kloten
      043 818 99 37
      Mövenpick Wein Oftringen
      062 798 00 11
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
      055 410 42 62
      Mövenpick Wein Reinach BL
      061 713 74 18
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70

      Zinfandel

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Zinfandel - ertragreich & aromatisch

      ...
      mehr lesen

      Tannat

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Tannat

      Tannat ist eine rote Rebsorte aus Frankreich. Das Hauptanbaugebiet von Tannat liegt im Südwesten, wo die Sorte in verschiedenen Anbaugebieten zugelassen ist – die bekannteste Appellation, aus der auch die besten Weine aus dieser Rebsorte stammen, ist die Herkunftsbezeichnung AOC Madiran. Hier wird Tannat reinsortig oder als Cuvée gekeltert und bringt kräftige, farbintensive und sehr tanninreiche Rotwein hervor. Ausserhalb Frankreichs wird Tannat auch in Uruguay und Argentinien auf grösserer Fläche kultiviert – weltweit wächst Tannat gegenwärtig auf etwa 5600 Hektar

      Wie der Name der Rebsorte – Tannat – schon andeutet, besitzt die Rebsorte eine immense Konzentration an Tanninen, weswegen junger Wein aus Tannat stets eine starke Adstringenz aufweist, deren Abbau eine lange Flaschen- oder Holzfassreife erfordert.

      Tannat-Weine besitzen ein kontrastreiches Bouquet mit intensiven Noten dunkler Früchte und ausgeprägter Würze. Der Geschmack ist kraftvoll, geprägt von markanten Gerbstoffen und häufig auch von einer vitalen Säure. Trotz des Tannin-Reichtums können aus Tannat durchaus Weine hergestellt werden, die bereits jung grossen Genuss bereiten – um die markanten Gerbstoffe der Sorte abzurunden, werden diese Weine häufig mit kleinen Anteilen anderer Sorten wie beispielsweise Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc oder der regionalen Spezialität Fer Servadou kombiniert. Vor allem aber eignet sich Tannat sehr gut für den Ausbau im Holzfass, wodurch äusserst lagerfähige Rotweine mit viel Entwicklungspotential entstehen, die grandios zu Entrecôte, Rumpsteak oder Schmorgerichten aller Art passen.

      Entdecken Sie jetzt unser Tannat-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Syrah

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Syrah - weltweit begehrt

      Die Rebsorte dessen Anbau Mitte des letztens Jahrhunderts beinahe zum Erliegen gekommen wäre gehört heute – zum Glück – zu den meist angebautesten und edelsten Sorten weltweit. Entstanden ist die Syrah wahrscheinlich vor über 6.000 Jahren in Persien aus einer Kreuzung der Rebsorten Mondeuse Blanche und Dureza. Die Vinifizierung von Rotwein aus Syrahs wurde allerdings das erste Mal im Mittelalter im französischen Rhônetal urkundlich erwähnt.

      Mittlerweile ist das Rhônetal auch das Hauptanbaugebiet der Syrah. In den 50er Jahren lag die Anbaufläche der Rebsorte in ihrem Heimatland allerdings nur noch bei 2000 Hektar. Heute ist die Syrah weltweit zuhause und wird auf über 180.000 Hektar Rebfläche kultiviert. Sie gehört zu den Cépages Nobles und ist vor allem auch in der neuen Welt – wo sie Shiraz genannt wird – eine beliebte Rotwein-Rebsorte.

      ...
      mehr lesen

      Petite Sirah

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Petite Sirah / Durif

      Petite Sirah ist eine rote Rebsorte, die ursprünglich aus Frankreich stammt und auch unter der Bezeichnung Durif bekannt ist – benannt ist die Sorte nach dem französischen Landarzt Francois Durif, dem die Züchtung dieser Rebsorte zugeschrieben wird. Während in den USA meist noch die Bezeichnung Petite Sirah gebräuchlich ist, hat sich in einigen anderen Anbaugebieten das Synonym Durif in den letzten Jahren durchgesetzt – wohl auch, um gelegentliche Verwechslungen mit Syrah zu vermeiden, die durch die ebenfalls verbreitete Schreibweise Petite Syrah noch verstärkt werden.

      Trotz des ähnlich klingenden Namens ist Petite Sirah ist nicht mit der weltweit bekannten Rebsorte Syrah identisch – Genanalysen aus dem Jahr 1999 ergaben, dass Petite Sirah respektive Durif eine Kreuzung der Sorten Peloursin und Syrah ist. Der weltweite Bestand von Durif liegt gegenwärtig bei etwa 4800 Hektar – Anbaugebiet Nummer eins ist Kalifornien; ausserdem wird die Rebsorte auch in Brasilien, Chile, Südafrika und Australien kultiviert. In ihrem Heimatland Frankreich hingegen wächst Durif nur noch auf wenigen Hektar Rebland in der provenzalischen Appellation Palette.

      Durif bringt dunkelrote Weine mit Aromen von Heidelbeeren und Pflaumen hervor, die oft auch Kräuter-Akzente sowie Nuancen von schwarzem Pfeffer aufweisen. Mit ihrer fruchtbetonten Art und ihrem würzigen Charakter passen diese Weine hervorragend zu T-Bone-Steaks, Lammracks, Wagyuburgern oder Spareribs vom Grill.

      Entdecken Sie jetzt unser Petite Sirah- / Durif-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Alicante Bouschet

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Alicante Bouschet

      Alicante Bouschet ist eine rote Rebsorte, die hauptsächlich im Süden Frankreichs sowie in Nordafrika angebaut wird – in Spanien ist die Sorte unter dem Namen Garnacha Tintorera bekannt. Weltweit sind gegenwärtig mehr als 36'000 Hektar mit Alicante Bouschet bepflanzt.

      Der Name der Rebsorte ist ihrem Schöpfer Henri Bouschet gewidmet, der Alicante Bouschet im Jahr 1855 aus den Rebsorten Grenache und Petit Bouschet gezüchtet hat. Auch wenn die Sortenbezeichnungen es nahelegen, ist Alicante Bouschet weder mit Bouchet (Cabernet Franc), noch mit Alicante (Grenache) identisch. Alicante Bouschet liefert farbkräftige Rotweine ohne aromatisch allzu ausgeprägten Charakter und wird vor allem deshalb meist für Cuvées eingesetzt, um dem Wein eine intensiv dunkelrote Färbung zu verleihen. In der Regel werden diese Cuvées mit Alicante Bouschet jung getrunken, die besten Exemplare können aber auch im Holzfass ausgebaut werden und einige Jahre reifen. Mit ihrem sanften Aromatik und ihrem weichen Tannin passen diese Weine hervorragend zu Rindsfilet, Ragout, geschmorter Haxe oder Lammkotelett.

      Entdecken Sie jetzt unser Alicante Bouschet-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - ausser in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen