Bio

      2016 Château Maris Les Anciens (Biodynamisch) Minervois-La-Livinière AOP

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 37.50
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 50.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Nahezu schwarzes Purpur, satte schwarze Früchte, Gewürze, Tabak, erdige Nuancen. Im Mund sowohl schwarze als auch rote Beerenaromen, auch schöne Animation durch die Trauben aus uralten, 90 jährigen Carignan-Rebstöcken. Nicht unbedingt ein Wein Typs Blockbuster, sondern ein exzellenter Rotwein mir viel Finesse und Klasse ausgestattet. Noch sehr jugendlich – dankt er momentan etwas Belüftung und ein Glas größeren Volumens.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 1009516075C6100
      Alkoholgehalt 15.0% vol.
      Rebsorte(n) Carignan, Grenache
      Trinkreife Jetzt bis 2025
      Herkunftsland Frankreich
      Region Languedoc-Roussillon
      Produzent Château Maris
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Ausbau 12 Monate in Zementtank
      Weinbau Biodynamisch
      Vegan Ja
      Kategorie Lagerfähige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Château Maris

      Alle Produkte von Château Maris ›
      Château Maris
      Château Maris liegt in einer bezaubernd schönen Landschaft im Süden Frankreichs – im Herzen der wild-romantischen Region Languedoc, die mit paradiesischen, klimatischen Bedingungen gesegnet und bekannt für ihre ausgezeichneten Rotweine mit großartigem Genuss-Preis-Verhältnis ist.

      Bio-Weinbau unter natürlichsten Voraussetzungen

      In einer der renommiertesten Appellationen des Anbaugebietes – Minervois-La-Livinère – startete Robert Eden im Jahr 1997 mit der kühnen Vision, terroirgeprägte Spitzenweine aus rein biologischem Anbau zu erzeugen. Die natürlichen Voraussetzungen sind ideal, denn die teilweise fast 100 Jahre alten Rebstöcke von Château Maris wachsen in den sanften Hanglagen der Cevennen-Ausläufer und profitieren durch die südliche Ausrichtung der Weinberge nicht nur von ihrer idealen Exposition zur Sonne, sondern sind gleichzeitig auch gegen kalte Winde aus dem Norden geschützt, so dass auf den 32 Hektar Weinbergsfläche Jahr für Jahr perfekt ausgereifte Trauben der Rebsorten Syrah, Grenache und Carignan gedeihen können. Aufgrund des kühleren Mikroklimas in den höher gelegenen Weinbergen in La Livinière, entstehen bei Château Maris ungemein elegante Crus, die neben der typisch südfranzösischen Kombination von saftiger Frucht und kräftiger Würze gleichzeitig auch über eine beeindruckende Finesse verfügen.

      Mit Handarbeit und Tradition

      Um den besonderen Terroir-Charakter eines jeden Weinberges zur Geltung zu bringen – das heisst, die spezifischen Charakteristika der Böden und des Klimas in den Weinen abzubilden und diese natürliche Qualität der grossartigen Trauben auch unverfälscht in die Flasche zu bringen – spielen traditionelle Techniken und viel Handarbeit während aller Produktionsschritte bei Château Maris eine grosse Rolle. Deshalb wird beispielsweise die Weinbergsarbeit durch Pferde und nicht durch Maschinen erledigt und die Trauben-Ernte ausschliesslich manuell vollzogen; zudem wird der Wein vor der Abfüllung weder geschönt noch filtriert. Obwohl die brillanten Weine von Château Maris von internationalen Weinkritikern à la ‘Robert Parker’s Wine Advocate’ regelmässig mit exzellenten Bewertungen geadelt werden, sind die Gewächse in unseren Breiten ein bislang noch fast unentdeckte Wein-Juwelen – eine echte Neuentdeckung! Neben einem ungemein attraktiven Languedoc Rouge beeindrucken vor allem die Einzellagen-Weine aus La Livinière, die in den besten Parzellen auf Lehm- Kalk- sowie Sandstein-Böden wachsen: ‘Les Planels’, ‘Les Amandiers’ und ‘Les Anciens’ lauten die Namen dieser begeisternd mineralischen Terroir-Gewächse, die von den ältesten Syrah-, Carignan- und Grenache-Rebstöcken des Weinguts stammen. Körperreiche Rotwein-Cuvées mit einem berauschenden Bukett, einer schier unendlichen Aromenvielfalt und einem ultra-feinen Gaumen – auch dank eines perfekt dosierten Einsatzes neuer und einjähriger Holzfässer; der Ausbau erfolgt je nach Lage und Jahrgang zwischen 12 und 16 Monaten in Barriques aus französischer Eiche von der namhaften Tonnellerie Radoux. Das Resultat dieser vollendeten Veredelung der perfekt ausgereiften Trauben sind absolut grandiose Gewächse: Schon die Farbe der Weine ist begeisternd, ein beeindruckend dunkles und leuchtendes Purpurrot. Die Düfte, die dem Glas entsteigen, sind ebenso überwältigend und offenbaren eine großzügige Fülle von Aromen, darunter eingelegte schwarze Kirschen und Cassis, feinste Schokolade, gestoßener schwarzer Pfeffer, Tabak, Lakritze, Rauchspeck, dezente Röstaromen und eine überaus fein süssliche Zedernholz-Note. Am fleischigen, kraftvollen und voluminösen Gaumen dominiert reife, dunkle Beerenfrucht, während ein Hauch von Thymian für den typisch kräuterwürzigen Flair des französischen Südens sorgt, angenehme Nuancen von Kardamon sowie Vanille das komplexe Geschmacksbild edel abrunden und eine bemerkenswert finessenreiche, samtig-elegante Tanninstruktur die Weine in den grossartigen Abgang trägt.

      Hochkaräter, die immer besser werden

       Château Maris produziert extravagante Unikate aus dem Midi, die über viel Spannung, Eleganz und Balance verfügen; unwiderstehliche südfranzösische Wein-Giganten, die zwar jetzt zwar schon zugänglich sind, gleichzeitig aber auch noch reichlich über Entwicklungspotential verfügen. Bio-zertifizierte Weine der Spitzenklasse mit hervorragendem Gleichgewicht von saftiger Frucht, vollem Körper, bestens integrierter Säure, sowie einer fantastischen Textur mit geschmeidig-weichen Gerbstoffen. Als kulinarische Begleiter sind sie ein Hochgenuss zu herzhafter Küche sind und harmonieren ebenso fantastisch mit aromatischem Hartkäse wie mit gegrilltem Steak, Lamm, Wildschwein, Entenbrust oder geschmortem Rinderbraten.

      Château Maris
      Route de Pépieux RD 52
      34120 La Livinière
      Frankreich

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Basel
      061 693 31 31
      Mövenpick Wein Bern
      031 398 99 40
      Mövenpick Wein Bursins
      021 824 08 24
      Mövenpick Wein Crissier
      021 701 41 61
      Mövenpick Wein Fribourg
      026 466 24 21
      Mövenpick Wein Genf-Meyrin
      022 782 65 72
      Mövenpick Wein Heimberg, Thun
      033 437 13 04
      Mövenpick Wein Kloten
      043 818 99 37
      Mövenpick Wein Oftringen
      062 798 00 11
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
      055 410 42 62
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70
      Mövenpick Wein St. Gallen
      071 288 52 92
      Mövenpick Wein Zollikon
      044 391 47 77
      Mövenpick Wein Zug
      041 760 96 50
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Carignan

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Carignan

      Carignan ist eine rote Rebsorte, die traditionell vor allem in den Rotweinen Südfrankreichs ein wichtige Rolle spielt. Lange Zeit handelte es sich bei Carignan sogar um die am häufigsten angebaute rote Rebsorte der Welt. Dementsprechend ist sie auch heute in vielen Weinbauländern unter zahlreichen Namen vertreten – in Spaniens wird Sorte beispielsweise Cariñena genannt, während sie auf Sardinien Carignano heisst. Ausserdem wächst die Sorte in Algerien, Israel und den USA. Obwohl grosse Carignan-Bestände in den letzten Jahrzehnten durch andere Rebsorten ersetzt wurden, behauptet die Sorte noch immer Rang 12 der weltweit am meisten kultivierten Rotweinsorten; gegenwärtig liegt die Rebfläche von Carignan bei etwa 47'000 Hektar.

      In Frankreich ist die Sorte vor allem im Languedoc-Roussillon sowie der Provence weit verbreitet und Bestandteil vieler Rosé- und Rotweine. In Spanien ist Carignan unter dem Synonym Mazuelo neben Garnacha eine der komplementären Sorten für Tempranillo bei der Herstellung klassischer Rioja-Weine. Reinsortig vinifiziert findet man Carignan in Frankreich oder Spanien eher selten – auf Sardinien jedoch wird die Rebsorte in der Appellation Carignano del Sulcis sortenrein zu einem Wein von hoher Qualität verarbeitet.

      Wein aus Carignan ist dunkel, tannin- und säurereich, besitzt aber ein eher wenig ausgeprägtes Aroma. Deshalb wird die spät reifende Traube meist in Cuvées verwendet, denen sie Farbintensität und Rückgrat verleiht. Während junge Carignan-Weine herrlich zu Fleisch vom Grill oder regionalen Wurstwaren passen, eignen sich die besten Exemplare, die häufig im Holzfass ausgebaut werden und auch gut reifen können, mit ihrer dunklen Frucht und ihrer feinen Tanninstruktur hervorragend zu Rindsschmorbraten und Wildgerichten.

      Entdecken Sie jetzt unser Carignan-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Grenache

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Grenache - spanischer Weltenbummler

      Die Grenache ist die am vierthäufigsten angebaute Rebsorte weltweit. Sie ist vor allem in Spanien und im französischen Midi weitverbreitet, wird aber in vielen Teilen der Welt angebaut. So werden unter anderem auch in Italien, Australien, Kalifornien, Südafrika und Chile Rotweine aus Grenache vinifiziert. Aufgrund dessen, dass diese Rebsorte in unterschiedlichen Rotwein - Regionen angebaut wird, hat die Grenache viele Namen. So wird sie in Frankreich beispielsweise Grenache Noire genannt, um sie von Ihrer weissen Variante – Grenache blanc – besser abzugrenzen. In Spanien hingegen wird die Rebsorte Garnacha genannt, in Sardinien trägt die Grenache den Namen Cannonau und in der Toskana ist von Alicante die Rede.

      ...
      mehr lesen