2017 Grüner Veltliner Langenloiser Alte Reben Kamptal DAC Weingut Bründlmayer

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 39.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 52.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand

      Lieferbar in 2-3 Arbeitstagen.

      Zur Merkliste hinzufügen
      Fragen zu diesem Wein?
      Rufen Sie uns an +41 800 003 007
      ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN
      Rechnung Vorauskasse Bezahlung im Weinkeller
          PostFinance     Bonus Card     Visa     American Express     MasterCard     DinersClub     PayPal Twint

      45 Jahre alte Reben

      Aus den ältesten Grüner-Veltliner-Lagen des 5-Sterne-Winzers (Falstaff).
      Herkunftsland Österreich
      Herkunftsregion Niederösterreich
      Trinkreife Jetzt bis 2029
      A La Carte Guide 2018 94/100
      Parker 92/100
      Score 19/20
      100% Grüner Veltliner

      Degustationsnotiz

      Helles Gelb mit grünem Schimmer. Betörende reife Marille, Mandarine und Wachsnoten, dahinter Kräutersulz und Orangenzesten. Am Gaumen mit zartem Gripp, fein salzigem Extrakt und grossem Potential ausgestattet. Im aromatischen, langanhaltenden Finale mit gelber Frucht und viel Würze.
      Artikelnummer 0142517075C6100
      Alkoholgehalt 12.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Grüner Veltliner
      Trinkreife Jetzt bis 2029
      Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu Herzhaftem wie Wiener Schnitzel, Backhendl, Tafelspitz und Innereien, Rahmgerichten sowie KArtoffelsalat, Schinken im Brotteig und frittiertem Fisch.
      Herkunftsland Österreich
      Region Niederösterreich
      Subregion Kamptal
      Produzent Weingut Bründlmayer
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
      Ausbau 6 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Komplexe und grosse Weissweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Weingut Bründlmayer

      Weingut Bründlmayer

      Die 80 Hektar Weingärten des Familien-Weingutes Bründlmayer liegen auf den Hügeln rund um die Stadt Langenlois, etwa 70 Kilometer westlich von Wien. Kommt man von Krems an der Donau nach Langenlois, so öffnet sich bald der Blick ins untere Kamptal, das im Norden von einem berühmten Weinberg eindrucksvoll begrenzt wird – dem mystischen Heiligenstein: Geologen schätzen den Heiligenstein wegen seiner etwa 250 Millionen Jahre alten Gesteinsformationen, denn der Sandstein aus dem Perm birgt in seinen verworfenen Schichten wertvolle Zeugnisse des späten Erdaltertums. Die besten Weinbergs-Lagen befinden sich dort, wo sich das Kamptal muschelförmig südlich zum Donautal hin öffnet und die vielschichtigen Ablagerungen, aus Schotter, Löss, kristallinen Gesteinsbrocken mit vulkanischen Elementen und Einschlüssen pflanzlicher Herkunft die einmalige geologische Basis für die komplexen und langlebigen Gewächse der Bründlmayers bieten.

      Das Zusammentreffen heißer Tage und kühler Nächte, die Vereinigung von Donau- und Kamptal sowie die geologische und klimatische Vielfalt der Lagen prägen den Charakter der Weine stark. Tagsüber erhitzt die Sonne die steinigen Terrassen, nachts sickert die frische, würzige Waldluft durch das Kamptal in die Langenloiser Arena, während die bewaldeten Hügel des Waldviertels schützen gleichzeitig vor eisigen nordwestlichen Winden.

      Die Vielfalt des Grünen Veltliners

      Wichtigste Rebsorte im Weingut Bründlmayer ist seit jeher der Grüne Veltliner, der von angenehmen Alltagswein bis hin zu den komplexesten Lagen-Gewächsen eine unglaubliche Vielfalt entstehen lässt und die Charakteristik des jeweiligen Terroirs deutlich zum Ausdruck bringt. Geradezu legendär sind die Bründlmayer-Veltliner aus der Lage "Kammerner Lamm", die sich am südöstlichen Hangfuß des Heiligensteins befindet und nicht nur eine der heißesten, sondern auch ein der besten Lagen des gesmten Weinbaugebietes ist. Für Willi Bründlmayer spielt das ökologische Gleichgewicht der Weinberge schon seit seinem Einstieg ins elterliche Weingut eine zentrale Rolle. Bereits mehr als 40 Jahre werden alle Weingärten der Familie nachhaltig und seit 2015 biologisch-organisch bewirtschaftet, frei von chemischen Düngern und Herbiziden – die natürlichen Ressourcen, Boden, Sonne, Wasser, Pflanzen werden dabei möglichst intelligent genutzt. Konsequente Boden- und Laubarbeit sind ebenso fester Bestandteil im Repertoire, wie kontinuierliche Selektion mit besonderer Rücksicht auf genetische Vielfalt, Widerstandskraft und Standortanpassung.

      Präzise Aromatik

      Für die Maximierung der Qualität ist die Wahl der Reb-Erziehung von großer Bedeutung, deshalb zieht Willi Bründlmayer seine Weinstöcke knapp über dem Boden, damit die Trauben in den Genuss der Bodenwärme – Speicherung und Reflexion von Licht und Wärme durch das Gestein – gelangen, aber hoch genug hängen, damit sie bei Gewitterregen nicht von der nassen Erde bespritzt werden. Da sich die Weine aus alten Rebstöcken besonders ausgewogen und charaktervoll präsentieren, legen die Bründlmayers besonderen Wert auf ihre alten Weingärten, die zum Teil schon länger als 90 Jahre prächtig gedeihen. Die Lese erfolgt Weingarten für Weingarten zwischen September und Dezember, oft in zwei bis drei Durchgängen, um gute Beeren von überreifen, bereits schrumpfenden Traubenteilen zu trennen und so möglichst reintönige, subtile und authentische Weine mit präziser Aromatik zu erzielen. Die Trauben werden per Hand gepflückt, in kleine Kistchen gelegt, auf schnellstem Weg in den Keller gebracht und extrem schonend gepresst: mit jeweils nur 1 Bar entspricht die Extraktionskraft einem mittelfesten Händedruck unter guten Freunden. Vergoren wird sowohl mit Temperaturkontrolle in Edelstahltanks als auch direkt im Holzfass. Der Ausbau der Weine erfolgt in kleinen Fässern aus regionaler Eiche oder Akazie in einem ideal klimatisierten Erdkeller mit hoher Luftfeuchtigkeit. Je nach Sorte bleiben die Weine zwischen 3 und 18 Monaten zur Veredelung im Fass, Sekt-Reserven manchmal auch viele Jahre. Schon seit 1989 stellt Willi Bründlmayer seinen „Bründlmayer Brut" her, einen handgerüttelten Jahrgangssekt aus Chardonnay, Blau-, Grau- und Weißburgunder sowie Grünem Veltliner, von dem der Weinkritiker Stuart Pigott in seinem „Best Sekt Guide" sagt, es sei „vielleicht der beste Sekt im deutschsprachigen Raum".

      Jeder Besuch ein Erlebnis

      Die moderne Kellerei der Bründlmayers ist äußerst nachhaltig und ganz nach dem Prinzip der Vertikalität angelegt: Auf dem Dach erzeugen photovoltaische Elemente den benötigten Strom, direkt darunter befindet sich die Traubenannahme mit den Pressen, eine Etage tiefer der Gärkeller und nochmals viele Meter unter der Erde der Reifekeller. Der Höhenunterschied hilft, das für feinste Weine ungünstige Pumpen zu vermeiden – die Gravitation bringt Trauben, Saft und Wein von oben nach unten, zuerst in den Gär- und dann in den Reifekeller. Noch tiefer, unter den Grundfesten, liegen die Leitungen zur Nutzung der Erdwärme; zudem sorgen eine Wärmepumpenheizung, direkte Kühlung mit Brunnenwasser und die Nutzung von Sonnenenergie für eine besonders umweltfreundliche Energiebilanz des Weingutes.

      Das exzellente Portfolio aller Bründlmayer-Weine kann im Heurigenhof, einem historischen Renaissancebau mit idyllischem Innenhof und einem heimeligen Kaminzimmer auch glasweise verkostet und genossen werden. Ein hervorragendes Speisenangebot macht jeden Besuch zudem zu einem kulinarischen Erlebnis. Drei entzückende Gästezimmer am Hof runden das Angebot ab und laden auch zu längerem Verweilen inmitten herrlicher Weinberge ein.

      Weingut Bründlmayer
      Zwettlerstrasse 23
      3550 Langenlois
      Österreich
      Tel. +43 273 421 72
      Alle Produkte von Weingut Bründlmayer

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Folgende Weinkeller haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich beim Weinkeller, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.

      75 cl Flasche

      Mövenpick Wein Bern E-Mail 031 398 99 40
      Mövenpick Wein Biel E-Mail 032 342 09 14
      Mövenpick Wein Bursins E-Mail 021 824 08 24
      Mövenpick Wein Genf-Centre E-Mail 022 900 11 20
      Mövenpick Wein Genf-Meyrin E-Mail 022 782 65 72
      Mövenpick Wein Heimberg, Thun E-Mail 033 437 13 04
      Mövenpick Wein Kloten E-Mail 043 818 99 37
      Mövenpick Wein Luzern E-Mail 041 458 10 00
      Mövenpick Wein Oftringen E-Mail 062 798 00 11
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ E-Mail 055 410 42 62
      Mövenpick Wein Reinach BL E-Mail 061 713 74 18
      Mövenpick Wein Rotkreuz E-Mail 041 790 94 70
      Mövenpick Wein St. Gallen E-Mail 071 288 52 92
      Mövenpick Wein Vaduz (FL) E-Mail 00423 232 78 00
      Mövenpick Wein Wettingen E-Mail 056 426 18 88
      Mövenpick Wein Winterthur E-Mail 052 203 63 60
      Mövenpick Wein Zollikon E-Mail 044 391 47 77
      Mövenpick Wein Zug E-Mail 041 760 96 50
      Mövenpick Wein Zürich-Enge E-Mail 044 201 12 77