2017 Prosecco DOC Dry Millesimato Corte Giara by Allegrini

      CHF 16.50
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 22.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Pure Lebensfreude im Glas

      Herrlich fruchtiger, köstlich unkomplizierter Jahrgangs-Prosecco. Er stammt aus dem weltberühmten Haus Allegrini, das Italiens bedeutendster Weinführer Gambero Rosso zum Weingut des Jahres 2016 kürte. Dank der saftigen Frucht und der sanften, schmelzigen Art ist dies ein lebenslustiger Prickler für viele Anlässe und ein sehr beliebter Partybegleiter.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Hellgelbe Farbe. Ein feiner Mandelduft, Golden Delicious und zarte Briochenoten in der ansprechenden, sehr eleganten Nase. Ein angenehm weicher Auftakt, abgelöst von einer frischen, fein perlenden Fruchtaromatik, wiederum Apfelnoten, auch etwas aromatische Ananas; die zarte Fruchtsüsse macht diesen Prosecco zum echten Gaumenschmeichler; weiches Finale.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0862817075C7100
      Alkoholgehalt 11.0% vol.
      Rebsorte(n) 100% Glera
      Trinkreife Jetzt trinkreif
      Passt zu Geniessen Sie diesen Wein zu Antipasti, Risotto, Gemüseterrinen und Knabbergebäck. Ebenso passend zu Fruchtsalat, Panettone oder als Apéro.
      Herkunftsland Italien
      Region Venetien
      Produzent Corte Giara by Allegrini
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 6-10 Grad servieren
      Ausbau in Stahltank
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Kategorie Schaumweine und Champagner
      Allergene Enthält Sulfite

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

      Glera

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Glera

      Die weisse, italienische Rebsorte Glera ist erst seit einigen Jahren unter diesem Namen bekannt. Der frühere Name der Rebsorte lautete Prosecco, mit dem gleichzeitig auch der aus ihr hergestellte Wein bezeichnet wurde. Im Jahr 2010 wurde der Name der Rebsorte Prosecco dann durch den regionalen Sortennamen Glera ersetzt, um zukünftig die Benennung der Traubensorte (Glera) besser von der geschützten Herkunftsbezeichnung der Weinsorte (Prosecco) unterscheiden zu können. Dies war nötig, weil die Bezeichnung Prosecco häufig fälschlicherweise als generelles Synonym für Schaum- oder Perlweine verwendet wurde – auch wenn diese nicht im geschützten Ursprungsgebiet und aus anderen Rebsorten als Prosecco respektive Glera produziert wurden.

      Die Rebsorte Glera wird vor allem in den Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien kultiviert, wo sie für Prosecco Spumante, Prosecco Frizzante und in kleinem Umfang auch für Stillweine verwendet wird. Ihren bekanntesten Ausdruck findet die Sorte Glera in den Schaum- und Perlweinen der bekannten Prosecco-Appellation Conegliano-Valdobbiadene, die zu mindestens 85 Prozent aus Glera-Trauben gekeltert werden, die in den besten Lagen des Anbaugebietes wachsen.

      Weltweit gedeiht Glera auf etwas mehr als 20'000 Hektar, wobei allein die Rebfläche in Italien circa 19'700 Hektar ausmacht und die Rebsorte in anderen Weinbauländern nur in sehr kleinem Umfang zu finden ist; ausser in Kroatien und Slowenien wird Glera auch in Argentinien und in Brasilien angebaut.

      Die sehr spät reifende Rebsorte bringt spritzige, aromatisch eher neutrale Weissweine, mit zart fruchtigen und manchmal auch nussigen Noten hervor, die gelegentlich einen angenehm herben Ton im Abgang besitzen. In der Regel werden die Perl- und Schaumweine aus Glera jung getrunken und eignen sich besonders gut als Aperitif, aber auch als Essensbegleiter zu leichten Vorspeisen oder milden Antipasti. In Italien wird Prosecco klassischerweise auch zum Weihnachtskuchen Panettone getrunken.

      ...
      mehr lesen