2017 Shiraz Pirramimma White Label McLaren Vale Pirramimma Wines

      CHF 36.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 48.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Der Kundenliebling aus Down Under

      Geoff Johnston führt in dritter Generation eines der ältesten und bekanntesten Weingüter im Süden Australiens. Sein Grossvater Alexander Campbell Johnston hat das Land im Mc Laren Vale 1892 erworben und das Weingut auf den Namen «Pirramimma» getauft. In der Sprache der Aborigines bedeutet das «Sterne und Mond». Insbesondere die Weine der White-Label-Linie erhalten in den weltweiten Rankings höchste Auszeichnungen.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Nahezu schwarzes, undurchdringliches Purpur, das Bouquet zeigt intensive Kräuterwürze, satte schwarze Beerenfrucht, Zartbitterschokolade und feinste Röstaromen der Barriques. Im Glas die bekannte perfekte Balance großzügiger Frucht reifer Brombeeren, Maulbeeren, Cassis und eingelegten Pflaumen mit der herrlichen, so typischen und animierend-frischen Kräuternote. Wundervoll großzügig angelegt, mit samtiger, intensiver Textur, feinsten, milden und erstklassigen Tanninen. Druckvolles, nachhaltiges und langes Finale - ein Shiraz vom Feinsten von einem der führenden Erzeuger Australiens!

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0170217075C6100
      Alkoholgehalt 14.5% vol.
      Rebsorte(n) 85.3% Shiraz, 6.4% Tannat, 5% Mourvèdre, 3.3% Malbec
      Trinkreife Jetzt bis 2027
      Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu reifem Käse, Roastbeef, Gegrilltem sowie Lamm in allen Variationen. Geniessen Sie ihn auch zu Wild- und Schmorgerichten.
      Herkunftsland Australien
      Region South-Australia
      Subregion Mc Laren Vale
      Produzent Pirramimma
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Ausbau 24 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Kategorie Lagerfähige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Pirramimma

      Alle Produkte von Pirramimma ›
      Pirramimma

      Wein, Mond und Sterne

      Pirramimma, bedeutet in der Aborigines-Sprache "Mond und Sterne". Das Weingut liegt im Zentrum des sanft hügeligen McLaren Vale, circa eine Autofahrt-Stunde südlich von Adelaide. Im Jahre 1892 gründete Alexander Campbell Johnston die Winery Pirramimma. Sie ist eine der ältesten Familienweingüter im Mc Laren Vale und befindet sich noch heute in deren Besitz. Von den ursprünglich 2.5 Hektaren - die vor über 100 Jahren vorwiegend mit Grenache Reben bepflanzt wurden und von denen einige noch heute Trauben hervorbringen - bauten die Besitzer die Rebberge im Laufe der Zeit auf 180 Hektaren aus.

      Seit einigen Jahren ist Pirramimma nicht nur für seine Weine mit viel Geschmack und Power bekannt, sondern auch für seine Sortenvielfalt. Unter anderem werden heute die Sorten Cabernet, Shiraz, Chardonnay, Merlot, natürlich Grenache sowie die eher rare Rotweinsorte Petit Verdot angepflanzt. Seit 1993 experimentiert der Winemaker und Mitbesitzer Geoff Johnston, aus der dritten Generation, mit dieser unüblichen Traubensorte. Er gilt als absoluter Petit-Verdot Pionier! Kennen gelernt hat Geoff die Traubensorte auf Château Mouton-Rothschild und wollte sie ursprünglich als Blendwein in Australien kultivieren. So vielseitig kann Australien sein!

      Pirramimma
      . Australia
      Australien

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Biel
      032 342 09 14
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Tannat

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Tannat

      Tannat ist eine rote Rebsorte aus Frankreich. Das Hauptanbaugebiet von Tannat liegt im Südwesten, wo die Sorte in verschiedenen Anbaugebieten zugelassen ist – die bekannteste Appellation, aus der auch die besten Weine aus dieser Rebsorte stammen, ist die Herkunftsbezeichnung AOC Madiran. Hier wird Tannat reinsortig oder als Cuvée gekeltert und bringt kräftige, farbintensive und sehr tanninreiche Rotwein hervor. Ausserhalb Frankreichs wird Tannat auch in Uruguay und Argentinien auf grösserer Fläche kultiviert – weltweit wächst Tannat gegenwärtig auf etwa 5600 Hektar

      Wie der Name der Rebsorte – Tannat – schon andeutet, besitzt die Rebsorte eine immense Konzentration an Tanninen, weswegen junger Wein aus Tannat stets eine starke Adstringenz aufweist, deren Abbau eine lange Flaschen- oder Holzfassreife erfordert.

      Tannat-Weine besitzen ein kontrastreiches Bouquet mit intensiven Noten dunkler Früchte und ausgeprägter Würze. Der Geschmack ist kraftvoll, geprägt von markanten Gerbstoffen und häufig auch von einer vitalen Säure. Trotz des Tannin-Reichtums können aus Tannat durchaus Weine hergestellt werden, die bereits jung grossen Genuss bereiten – um die markanten Gerbstoffe der Sorte abzurunden, werden diese Weine häufig mit kleinen Anteilen anderer Sorten wie beispielsweise Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc oder der regionalen Spezialität Fer Servadou kombiniert. Vor allem aber eignet sich Tannat sehr gut für den Ausbau im Holzfass, wodurch äusserst lagerfähige Rotweine mit viel Entwicklungspotential entstehen, die grandios zu Entrecôte, Rumpsteak oder Schmorgerichten aller Art passen.

      Entdecken Sie jetzt unser Tannat-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Malbec

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Malbec - schwarz-violette Würze

      Die Malbec ist eine der sechs Rebsorten, die für die bekannten Bordeaux Rotweine zugelassen sind. Mittlerweile gilt sie allerdings eher als typisch argentinische Rebsorte. Ihren Ursprung hat diese Rebsorte vermutlich in der französischen Provinz Quercy in Cahors, wo die Malbec damals noch den Namen Côt hatte. Auch heute noch wird die Malbec in Cahors teilweise Côt genannt und ist eine Rebsorte mit viel Bedeutung. Hier muss nämlich jeder vinifizierte Rotwein einen mindestens 70-prozentigen Malbec-Anteil vorweisen. Die Cahor-Rotweine überzeugen mit fruchtig-würzigen Noten von Lorbeer über Brombeere, Kirsche und Johannisbeere. Im Rest Frankreichs wird die Malbec hauptsächlich als Verschnittpartner für Gamay und Cabernet Franc genutzt.

      ...
      mehr lesen