2018 Sassi Grossi Merlot Ticino DOC Gialdi

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 54.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 72.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Gialdis Flaggschiff aus dem Tre Valli

      Das Weingut Gialdi ist eine Tessiner Institution. Der Besitzer Feliciano Gialdi und sein Önologe Alfred De Martin sind wahre Weinpersönlichkeiten, die mit ihren Weinen an den wichtigen Wettbewerben stets brillieren. Ihr grosser Stolz ist der Sassi Grossi, ein langlebiger Merlot aus der nördlichen Region Tre Valli.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Sattes Rubinrot, nur leicht aufgehellt zum Rand hin. Eine bezaubernde, sehr fruchtintensive Nase nach schwarzen Kirschen, roten Johannisbeeren, After Eight, Mentholnoten und Crémant-Schokolade, auch eine Spur Würze. Sehr dicht und viel schwarze Frucht am Gaumen zeigend, begleitet von reifen, präsenten Tanninen, druckvoll und explosiv, dazu passend die elegante Röstaromatik; über die Mitte hinaus viel Energie vermittelnd, ein schönes Lagerpotenzial aufzeigendes Finale. Ein wiederum sehr sicherer Wert.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0676818075C6100
      Alkoholgehalt 13.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Merlot
      Trinkreife Jetzt bis 2030
      Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu Wildgerichten wie Hirschrücken oder auch Rindgerichten wie Entrecôte Café de Paris, Rindsvoressen und Schmorbraten. Spannend auch zu gereiftem Käse.
      Herkunftsland Schweiz
      Region Tessin
      Produzent Gialdi
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Ausbau 20 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Lagerfähige Rotweine

      Gialdi

      Alle Produkte von Gialdi ›
      Gialdi
      Gialdi ist ein Familienunternehmen, das in der kleinen Gemeinde Mendrisio gegründet wurde. Mendrisio liegt im Tessin, in der südlichsten Weinbauregion der Schweiz. Da das Wetter im Kanton Tessin mediterran geprägt ist, hat die Weinbauregion mit den übrigen Kantonen der Schweiz nur wenige Berührungspunkte. Aufgrund der unzähligen Sonnenstunden hat die Region, in der ausgezeichnete Rot- und Weißweine erzeugt werden, den Beinamen „Sonnenstube der Schweiz“ erhalten. Das Weingut Gialdi wurde 1953 von Guglielmo Gialdi gegründet, der auch gleichzeitig als Namensgeber des Unternehmens gilt. Ursprünglich war der Unternehmer ausschließlich im Weinhandel tätig, bevor Feliciano, der Sohn des Gründers, die ersten Rebflächen bepflanzte. Regelmäßige Investitionen und aufwendige Renovierungsarbeiten trugen viel dazu bei, dass das Weingut sich in ein erfolgreiches Unternehmen verwandeln konnte, das jährlich rund eine Million Kilo Beeren zu Wein verarbeitet.
      Die Ernte erfolgt auf höchstem Niveau, weil das Weingut mit der neuesten Technologie ausgestattet ist. Der ganze Stolz der Familie Gialdi ist der Weinkeller, dessen Räumlichkeiten mit den angrenzenden Berghängen verschmelzen, sodass die Weine, die in traditionellen Eichenholzfässern lagern, von einer gleichbleibenden Raumtemperatur profitieren. Hauptrebsorte des Weingutes Gialdi ist Merlot, aus der nicht nur dunkle, sondern auch helle Weine gekeltert werden. Die helle Farbe entsteht durch eine besonders schonende Pressung, bevor der klare Most in Edelstahltanks vergoren wird. Das Ergebnis sind strohgelbe Weine, deren Geschmack sich durch Pfirsiche und Birnen auszeichnet. Die tiefroten Rotweine vermögen den Gaumen mit einem harmonischen und komplexen Aroma zu verführen, das von delikaten Röstnoten, exotischen Gewürzen und knackigen Beeren untermalt wird.
      Gialdi
      Via Vignoo 3
      6850 Mendrisio
      Schweiz
      Tel. 091 640 30 30

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Bern
      031 398 99 40
      Mövenpick Wein Biel
      032 342 09 14
      Mövenpick Wein Bursins
      021 824 08 24
      Mövenpick Wein Crissier
      021 701 41 61
      Mövenpick Wein Emmen
      041 501 42 84
      Mövenpick Wein Fribourg
      026 466 24 21
      Mövenpick Wein Genf-Meyrin
      022 782 65 72
      Mövenpick Wein Heimberg, Thun
      033 437 13 04
      Mövenpick Wein Kloten
      043 818 99 37
      Mövenpick Wein Luzern
      041 458 10 00
      Mövenpick Wein Oftringen
      062 798 00 11
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
      055 410 42 62
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70
      Mövenpick Wein St. Gallen
      071 288 52 92
      Mövenpick Wein Suhr
      062 842 22 23
      Mövenpick Wein Vaduz (FL)
      00423 232 78 00
      Mövenpick Wein Volketswil
      043 444 95 47
      Mövenpick Wein Wettingen
      056 426 18 88
      Mövenpick Wein Wil
      071 911 78 00
      Mövenpick Wein Winterthur
      052 203 63 60
      Mövenpick Wein Zollikon
      044 391 47 77
      Mövenpick Wein Zug
      041 760 96 50
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen