2019 Gallico Petit Vedot Toscana IGT Tenuta Campo al Mare Tenute Ambrogio & Giovanni Folonari

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 48.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 64.00 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Petit Verdot vom Bolgheri-Weingut Campo al Mare

Der Gallico stammt von einem der besten Rebberge im kleinen Bolgheri-Gebiet. Die Familie Folonari hat das Weingut vor gut 20 Jahren gekauft und neu bepflanzt. Die Typizität der Petit-Verdot-Rebe kommt bei diesem Erstjahrgang ausgezeichnet durch, aber auch die Bolgheri-Wärme zeigt sich aufs Schönste. Ein fast zweijähriger Barriqueausbau sorgt für zusätzliche Komplexität. Sein Lagerpotenzial ist bemerkenswert.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Dichtgewobenes Rubinrot bis zum Rand. Eine sehr aristokratische Nase mit Nuancen nach Blaubeeren, Brombeeren, Wacholder und Crémantschokolade, auch etwas Vanille. Eine bezaubernde Mariage zwischen dunkelbeeriger Frucht, etwas Würze und einer passenden Frische, dieser Bolgheri ist fein gewoben und dicht, zeigt aber auch eine fantastische Eleganz; sehr feingewobene Tannine, ein grossartiger Schmelz; einige Tabaknoten und Röstaromen führen ins Potenzial aufzeigende Finale.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1167719075C6100
Alkoholgehalt 15.5% vol.
Rebsorte(n) 100% Petit Verdot
Trinkreife Jetzt bis 2032
Herkunftsland Italien
Region Toskana
Produzent Campo Al Mare
Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Ausbau 22 Monate im Barrique
Weinbau Traditionell
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Lagerfähige Rotweine

Campo Al Mare

Alle Produkte von Campo Al Mare ›
Campo Al Mare
In den sonnenverwöhnten Regionen Italiens entstehen einige der besten Rot- und Weißweine des Landes. Die Toskana ist diesbezüglich eines der bekanntesten und reizvollsten Weinbaugebiete, das schon von den Etruskern für den Weinbau genutzt wurde. In der Maremma führt die Familie Folonari ein Weingut, das sich hauptsächlich mit dem Anbau, der Herstellung und der Vermarktung erstklassiger Rotweine beschäftigt. Italien gehört zu den führenden Rotwein-Nationen weltweit. In den Weinbauregionen des Landes, die mit Sonne und einem mediterranen Klima gesegnet sind, können Weine mit Charakter entstehen. Eines der bedeutendsten Weinbaugebiete Italiens ist die Toskana, die sich im Nordwesten des Landes, zwischen dem Tyrrhenischen Meer und den Provinzen Ligurien, Marken, Umbrien, Latium und Emilia-Romagna, erstreckt. Die Maremma, ein schmaler Landstrich, der sich im Süden der Toskana befindet, zählt diesbezüglich zu den aufstrebenden Weinbaugebieten des Landes. Dieser Küstenstreifen, der von einem hügeligen Hinterland begrenzt wird, ist als Standort zahlreicher Weingüter bekannt, die ausgezeichnete Weine erzeugen.
Der vermutlich beste Wein der Toskana ist der Chianti – ein wunderbarer Rotwein, der größtenteils aus der Sorte Sangiovese, der führenden Rebsorte der Region, gekeltert wird. Der Chianti ist mittlerweile ein wahrer Klassiker, der zu den bekanntesten Weinen der Welt gehört. In der italienischen Gemeinde Bolgheri, in der die Familie Folonari das Weingut Tenuta Campo al Mare führt, beherrschen die Rotweinsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot sowie die Weißweinsorte Vermentino die Rebflächen. Die Böden des 33 Hektar großen Weingutes bestehen aus einem Gemisch aus Lehm und Sand. Im Weinkeller, der unter Anleitung des französischen Architekten Jean-Michel Wilmotte entstand, verfügt die Familie über ein hochwertiges Equipment, das der Herstellung herausragender Weine, die mit dem Zusatz „DOC“ etikettiert sind, dient. „Campo al Mare Bolgheri Rosso“ - ein klassischer Rotwein, der die Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot vereint, überzeugt mit einem intensiven Rubinrot und violetten Reflexen. Aufgrund der roten Früchte, die sich mit Lakritz und Eichenholz verbinden, passt der Wein zu roten und weißen Fleischsorten sowie zu Geflügel und reifem Käse. Das Magazin Wine Advocate, das von dem amerikanischen Weinkritiker Robert Parker herausgegeben wird, würdigte diesen Wein mit 90 Punkten. Der Weißwein des Hauses, der „Campo al Mare Vermentino“, besteht zu 95 Prozent aus der Rebsorte Vermentino und zu 5 Prozent aus Sauvignon Blanc. Tropische Früchte, die von Tomaten und einem Hauch Salbei begleitet werden, bestimmen den Geschmack, der Fisch und Schalentiere bereichert.
Campo Al Mare
57020 Bolgheri - Livorno
Italien

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Basel
061 693 31 31
Mövenpick Wein Bern
031 398 99 40
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Bursins
021 824 08 24
Mövenpick Wein Crissier
021 701 41 61
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Kloten
043 818 99 37
Mövenpick Wein Luzern
041 458 10 00
Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
055 410 42 62
Mövenpick Wein Reinach BL
061 713 74 18
Mövenpick Wein Rotkreuz
041 790 94 70
Mövenpick Wein Shoppyland
031 852 08 00
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Suhr
062 842 22 23
Mövenpick Wein Vaduz (FL)
00423 232 78 00
Mövenpick Wein Wettingen
056 426 18 88
Mövenpick Wein Wil
071 911 78 00
Mövenpick Wein Zug
041 760 96 50
Mövenpick Wein Zürich-Enge
044 201 12 77

Petit Verdot

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Petit Verdot

Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Grösse der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die grössten Rebflächen ausserhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Sortiment.