2019 Gevrey-Chambertin AOC Village Domaine Henri Rebourseau

CHF 64.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 85.33 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›

Vom Étoile Brillante aus Gevrey-Chambertin

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Funkelndes, tiefes Purpur-Granat mit violetten Reflexen. Bereits in der Nase zeigt er die aussergewöhnliche Fülle und Reichtum an Frucht, die für den Jahrgang 2019 steht. Dunkle Kirschfrucht, Pflaumen, zarte Röstaromen und Gewürze. Im Glas dann fein und dicht gewoben, mit samtiger, verführerischer Frucht und viel Extraktsüsse, Mocca und Kräuter. Vollmundig, saftig, intensiv - ein Verführer pur, man kann kaum widerstehen den nächsten Schluck tu trinken. Langes Finale, auf seinem Level absolut top.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1162719075C6000
Alkoholgehalt 13.5% vol.
Rebsorte(n) 100% Pinot Noir
Trinkreife Jetzt bis 2027
Herkunftsland Frankreich
Region Burgund
Subregion Côte de Nuits
Produzent Domaine Henri Rebourseau
Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Ausbau im Barrique
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Lagerfähige Rotweine

Domaine Henri Rebourseau

Alle Produkte von Domaine Henri Rebourseau ›
Domaine Henri Rebourseau
Mit ihren Pinot Noirs, die Substanz und Fülle mit Frische und Finesse verbinden, gehört die Domaine Henri Rebourseau aktuell zu den spannendsten Geheimtipps der Côte de Nuits. Fast die Hälfte der Trauben stammt aus Grands-Crus-Weinbergen – knapp einen halben Hektar besitzt die Familie in der legendären Lage Chambertin, dazu Parzellen in Clos de Bèze, Charmes Chambertin, Mazy Chambertin und mehr zwei Hektar in Clos de Vougeot. Absolute Prestige-Terroirs, in denen Weltklasse-Burgunder entstehen, die grösstes Trinkvergnügen bereiten.

Top-Terroirs, alte Reben und niedrige Erträge

Die Weinberge des im Jahr 1782 gegründeten Familienweingutes verteilen sich auf neun renommierte Appellationen, in denen einige der ältesten Parzellen der Region liegen; aufgrund ihrer aussergewöhnlichen Eigenschaften werden in diesen privilegierten Lagen schon seit weit mehr als 1000 Jahren Rebstöcke kultiviert. Die 13,5 Hektar Rebfläche bilden geologisch´und klimatisch ein abwechslungsreiches Terroirmosaik, das durch unterschiedliche Bodenstrukturen, Höhenlagen, Hangneigungen und Expositionen zu Wind und Sonne geprägt ist – dieser individuelle Charakter jedes Weinbergs soll sich stilistisch im Wein widerspiegeln und den Kern seiner Identität bilden. Das Durchschnittsalter der Pinot-Noir-Rebstöcke liegt in einigen Weinbergen bei bis zu 60 Jahren, dadurch sind die Erträge mit 20 bis 30 Hektoliter pro Hektar von Natur aus sehr niedrig und sorgen für Früchte mit grossartiger, aromatischer Konzentration.

Klassische Burgunder mit Charme und Potenzial

Die neue Zeitrechnung in der Geschichte der Domaine begann im Jahr 1981, als Pierre Rebourseau die Verwaltung des Anwesens seinem Enkel Jean de Surrel anvertraute, der nach und nach biologische und biologisch-dynamische Praktiken in den Weinbergen etabliert und die Qualität der Weine konsequent weiterentwickelt hat. Mittlerweile arbeitet mit Bénigne und Louis de Surrel bereits die 6. Generation der Familie im Weingut mit, sodass für Kontinuität auch in Zukunft gesorgt ist. Um die konsequente Weiterentwicklung des Weinguts tatkräftig zu unterstützen, haben sich im Jahr 2018 die Besitzer von Château Montrose, Martin und Olivier Bouygues, der Familie Rebourseau angeschlossen und sind Teilhaber des burgundischen Traditionsweingutes geworden. Das Ziel aller Bemühungen im Weinberg und im Keller ist es, klassische Burgunder auf höchstem Niveau zu keltern – traditionelle Techniken kommen dabei ebenso zum Einsatz wie modernste Ausstattung. Besonderes Augenmerk liegt bei der Vinifikation auf der Fähigkeit der Weine reifen zu können – die Kunst des Alterns ist eine Leitlinie für den gesamten Herstellungsprozess. Durch die schonende und geduldige Verfeinerung in den jahrhundertealten Kellern der Domaine erreichen die Weine nicht nur ihr maximales Potenzial, sondern entwickeln auch die charakteristische Handschrift der Familie Rebourseau, die von subtilem Aromenspiel, Feinheit, Harmonie und Noblesse geprägt ist.

Domaine Henri Rebourseau
Place du Monument 10
21220 Gevrey-Chambertin
Frankreich
Tel. +33 380 51 88 94

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Basel
061 693 31 31
Mövenpick Wein Bern
031 398 99 40
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Luzern
041 458 10 00
Mövenpick Wein Oftringen
062 798 00 11
Mövenpick Wein Reinach BL
061 713 74 18
Mövenpick Wein Rotkreuz
041 790 94 70
Mövenpick Wein Shoppyland
031 852 08 00
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Volketswil
043 444 95 47
Mövenpick Wein Winterthur
052 203 63 60
Mövenpick Wein Zollikon
044 391 47 77
Mövenpick Wein Zug
041 760 96 50
Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
044 220 48 47
Mövenpick Wein Zürich-Enge
044 201 12 77

Pinot Noir

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Pinot Noir – Diva unter den Rebsorten

Wer die Nebbiolo schon als anspruchsvoll bezeichnet, hat die Pinot Noir noch nicht kennengelernt. Sie wird als «Diva unter den Rebsorten» bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Pinot Noir ist vor allem in Bezug auf ihre Lage sehr wählerisch. Diese Rotweinrebsorte bevorzugt kühles, aber nicht zu kaltes Klima und Kalksteinböden. Der Boden auf dem die Pinot Noir wächst, darf gerne mit Mergel und Ton durchzogen sein. Zudem ist die Pinot Noir auch überdurchschnittlich anfällig für sämtliche Rebsortenkrankheiten sowie Frost und Fäulnis. Trotzdem wird die Pinot Noir weltweit auf knapp 80'000 Hektar Rebfläche kultiviert und zu Rotwein vinifiziert. 12'000 Hektar davon befinden sich in Deutschland, wo die Rebsorte unter dem Namen Spätburgunder bekannt ist. Kleinere Bestände dieser Rebsorte sind noch in der Schweiz, Österreich und Italien vorzufinden. Die Hauptweinregion der Pinot Noir ist allerdings Frankreich.

...
mehr lesen