2020 La Pressée Epesses Lavaux AOC Domaine Louis Bovard

CHF 25.50
70 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 36.43 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›

Beeindruckende Cuvée von Louis Bovard

Der sehr persönliche Stil der Domaine Bovard setzt sich in dieser Cuvée durch, die aus einer originellen Mischung von Pinot Noir (80%) und Merlot (20%) entsteht. Um die Frische und Reinheit der Früchte zu erhalten, liegen die Erträge unter 50 Hektoliter pro Hektar. Jede Traubensorte wird separat in Eichenfässern ausgebaut, erst danach werden die beiden Sorten zusammengeführt.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Rubinfarben, granatrote Reflexe. Komplexe Nase nach Waldbeeren, Kirschen und röstartigen Aromen, auch etwas Pfeffer. Sehr samtig im Auftakt, abgelöst von einer prachtvollen roten Frucht, auch Gewürznelke und Zimt; über die Mitte hinaus spannt sich ein schöner Bogen zu den Toastingnoten, die an Mocca und Schokolade erinnern, feingewoben und unterlegt von reifen Gerbstoffen; sehr langes, elegantes Finale mit Potenzial.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0646020070C6100
Alkoholgehalt 13.8% vol.
Rebsorte(n) 80% Pinot Noir, 20% Merlot
Trinkreife Jetzt bis 2026
Passt zu Eignet sich hervorragend als Begleiter zu Weichkäse, kalten Fleischplatten sowie Quiche und Schinken im Brotteig. Auch passend zu Grillwürsten und grilliertem Fisch.
Herkunftsland Schweiz
Region Waadt
Subregion Lavaux
Produzent Louis Bovard
Servier-Empfehlung Leicht gekühlt bei 14-16 Grad servieren
Ausbau 10 Monate in Grossholz
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Fruchtbetonte Rotweine

Louis Bovard

Alle Produkte von Louis Bovard ›
Louis Bovard
Der Kanton Waadt ist eine der bekanntesten Weinbauregionen der Schweiz, in der der Genfersee das Klima bestimmt. In der Gemeinde Cully, die sich an einer Landzunge des Sees erstreckt, erheben sich die Weinberge der Domaine Louis Bovard, die sich im Lavaux, in der vermutlich prestigeträchtigsten Weinbauregion des Landes, befinden. Am Ufer des Genfersees scheinen die Berggipfel den Himmel zu berühren. In Cully, einer kleinen Gemeinde, die sich zwischen Vevey und Lausanne erstreckt, liegen die Weinberge der Domaine Louis Bovard. 16 Hektar ist das Familienunternehmen heute groß, das seit 2013 von Caspar Eugster geführt wird. Seit zehn Generationen ist das Weingut, das sich in einer der besten Weinbauregionen der Schweiz befindet, in Familienhand. Davor hat der einstige Besitzer Louis-Philippe Bovard, der das Weingut von 1983 bis 2012 leitete, das Unternehmen etabliert, indem er die Rebflächen mit neuen Rebsorten bestockte und den Chasselas in echten Barriques ausbaute.
In der Weinbauregion Lavaux scheinen die besten Weine der Schweiz zu entstehen. Hier sind die malerischen Rebhänge nicht nur von hoch aufragenden Berggipfeln, sondern auch vom Genfersee umgeben, der für ein ausgeglichenes Klima sorgt, sodass die Winter nicht allzu kalt und die Sommer recht mild ausfallen. Hauptrebsorte des Weingutes ist Chasselas roux, die rund 70 Prozent der Weinberge bedeckt. Dennoch bereichern auch neue Rebsorten, insbesondere Chenin und Sauvignon Blanc, Syrah und Merlot, das Sortiment. Während Merlot und Syrah bevorzugt am Fuße der Rebhänge gedeihen, entwickeln die beiden Rebsorten Sauvignon und Chenin Blanc auf den sandigen Böden höherer Lagen einen besonders aussagekräftigen Geschmack. Seit 2010 hat das Weingut eine 3.000 Quadratmeter große Rebfläche zur Verfügung gestellt, um verschiedene Chasselas-Varietäten zu kultivieren. Zu diesen Sorten, deren Trauben vinifiziert werden, gehören Fendant roux, Blanchette, Bois rouge und Vert de la Côte. Im Keller des Weingutes werden die handverlesenen Trauben sorgsam gepresst, in Eichenholzfässern vergoren und auf Feinhefen ausgebaut. Die beiden Rebsorten Chenin und Sauvignon Blanc durchlaufen eine kurze Maischestandzeit, damit die kräftigen Fruchtaromen in den Vordergrund treten. Die Weine des Hauses sind das Ergebnis eines optimalen Reifeprozesses und einer sorgfältigen Arbeit. „Villette Fraidieu“, „Cuvée Noé“, „Calamin Grand Cru”, „Salix“ und „Phlox“ sind die Namen einiger Jahrgänge, die die Kollektion des Weingutes umfassen.
Louis Bovard
La Maison Rose
1096 Cully
Schweiz
Tel. +41 (0)21/799 21 25

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

70 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Crissier
021 701 41 61
Mövenpick Wein Genf-Centre
022 900 11 20

Pinot Noir

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Pinot Noir – Diva unter den Rebsorten

Wer die Nebbiolo schon als anspruchsvoll bezeichnet, hat die Pinot Noir noch nicht kennengelernt. Sie wird als «Diva unter den Rebsorten» bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Pinot Noir ist vor allem in Bezug auf ihre Lage sehr wählerisch. Diese Rotweinrebsorte bevorzugt kühles, aber nicht zu kaltes Klima und Kalksteinböden. Der Boden auf dem die Pinot Noir wächst, darf gerne mit Mergel und Ton durchzogen sein. Zudem ist die Pinot Noir auch überdurchschnittlich anfällig für sämtliche Rebsortenkrankheiten sowie Frost und Fäulnis. Trotzdem wird die Pinot Noir weltweit auf knapp 80'000 Hektar Rebfläche kultiviert und zu Rotwein vinifiziert. 12'000 Hektar davon befinden sich in Deutschland, wo die Rebsorte unter dem Namen Spätburgunder bekannt ist. Kleinere Bestände dieser Rebsorte sind noch in der Schweiz, Österreich und Italien vorzufinden. Die Hauptweinregion der Pinot Noir ist allerdings Frankreich.

...
mehr lesen

Merlot

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Merlot – samtig und geschmeidig

Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und der Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft der Merlot-Traube ist – wie bei vielen anderen Rebsorten auch – unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux-Region zurückverfolgen, wo die Merlot-Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort «merle» abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln, entweder aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung zu verdanken.

...
mehr lesen