2020 Riesling Smaragd Ried Achleiten Weingut Roman Jäger

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 38.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 50.67 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Ganz grosser Riesling Achleiten – Bravo!

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Dichtes Bouquet mit getrockneter Mango, Orangenzesten und verführerischem Jasminduft. Im zweiten Ansatz Marcuja und etwas Litschi. Am komplexen Gaumen mit seifiger Textur und herrlicher Extraktfülle, mittlerer Körper der trotz der Intensität leichtfüssig daher schwebt. Im gebündelten lang anhaltendem Finale roter Apfel, Burleytabak und stützendes (weisses) Tannin = Phenolik.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0696520075C6100
Alkoholgehalt 13.5% vol.
Rebsorte(n) 100% Riesling
Trinkreife Jetzt bis 2035
Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu Herzhaftem wie Wiener Schnitzel, Backhendl, Tafelspitz und Innereien, Rahmgerichten sowie KArtoffelsalat, Schinken im Brotteig und frittiertem Fisch.
Herkunftsland Österreich
Region Niederösterreich
Subregion Wachau
Produzent Jäger
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
Ausbau 6 Monate im Stahltank
Weinbau Traditionell
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Komplexe und grosse Weissweine

Jäger

Alle Produkte von Jäger ›
Jäger

Das Weingut Jäger liegt im idyllischen Weissenkirchen inmitten der Wachau, einer von Klima und Böden für den Weinbau besonders begünstigten Landschaft. Nicht umsonst wurde die etwa 30 Kilometer lange Flusslandschaft an der Donau im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der Unesco ernannt. Mit ihrer spielerischen Verbindung von Fruchtpräzision und Lebendigkeit liefern Roman Jägers Weine eine zeitlose Interpretation imposanter Wachauer Weine, wie man sie in dieser konsequenten Typizität und Klarheit nur äusserst selten findet.

Tradition und Innovation in harmonischem Gleichgewicht

Das denkmalgeschützte Jägerhaus mit seiner klassizistischen Fassade stammt aus dem Jahr 1838 und ist seit Generationen in Familienbesitz. Der Wachauer Tradition treu zu bleiben und gleichzeitig offen für Neues zu sein, lautet das Credo des passionierten Winzers Roman Jäger, der sich durch jährliche Weinreisen immer wieder neu inspirieren lässt. Seine Weingärten kultiviert er nachhaltig und viel Liebe zum Detail – abgestimmt auf jede Sorte und Lage werden alle Parzellen individuell bewirtschaftet, damit das jeweilige Mikroklima optimal genutzt wird und in seinen Weinen zur Geltung kommt.

Das Wachauer Klima sorgt für grosse Terroirvielfalt

Eine einzigartige Balance unterschiedlicher klimatischer Phänomene bedingt in der Wachau höchst abwechslungsreiche Terroirs und ermöglicht stilistisch sehr vielfältige Weine: Aus dem Osten sorgen Ausläufer des pannonischen Klimas für warme Temperaturen, während aus dem Westen regelmässig kühle Luftmassen vom Atlantik und aus dem Norden oft feuchtere Einflüsse kommen. Vor allem der Wechsel zwischen heissen Tagen und kühlen, nächtlichen Bergwinden beeinflusst massgeblich die Qualität der Trauben und prägt das Aroma und den Geschmack. Während die sandigen Lagen in der Ebene Weine mit zarter Struktur entstehen lassen, zeigen die von kristallinem Granitgestein geprägten Hanglagen, stets eine besonders ausdrucksstarke Mineralik. Die Steinmauern in diesen terrassierten Weinbergen dienen nicht nur als idealer Wärmespeicher, sondern bieten auch vielen geschützten Tieren wie Eidechsen, Schlangen und Spinnen ein Zuhause und tragen ganz wesentlich zur Artenvielfalt im Rebberg bei.

Eine wunderbare Verbindung von Konzentration und Grazilität

Bei der Ernte und der Weinbereitung legt Roman Jäger grössten Wert auf schonende Verfahren, damit die natürlichen Aromen der stets sortenrein verarbeiteten Trauben vollständig erhalten bleiben. Auf diese Weise entwickeln sich jahrgangstypische Rieslinge und Grüne Veltliner mit fruchtig-elegantem Charakter – feine und gleichzeitig dichte Weine, die unverwechselbar nach Wachau schmecken. Bei der Klassifikation seiner Weine folgt Roman Jäger den klassischen Qualitätsstufen der Vinea Wachau: Während sich die Steinfeder-Weine durch Leichtigkeit und Frische auszeichnen, die Federspiele sich nuancenreicher und grossartig balanciert zeigen, bieten die gehaltvollen Smaragdweine intensiven Geschmack und finessenreichen Trinkgenuss.

Jäger
Kremserstrasse 1
3610 Weissenkirchen
Österreich
Tel. +43 2715 25 35

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Oftringen
062 798 00 11
Mövenpick Wein Rotkreuz
041 790 94 70
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Volketswil
043 444 95 47
Mövenpick Wein Zollikon
044 391 47 77
Mövenpick Wein Zug
041 760 96 50
Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
044 220 48 47

Riesling

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Riesling – der deutsche Klassiker

Riesling zählt zu den exquisitesten weissen Rebsorten weltweit. Rund um den Globus werden speziell deutsche Rieslinge für ihren einzigartigen Charakter sehr geschätzt – Weine aus den Anbaugebieten Mosel, Rheingau, Pfalz, Nahe und Rheinhessen sind grossartige Repräsentanten deutscher Weinkultur und geniessen einen geradezu legendären Ruf. Neben den deutschen Rieslingen werden insbesondere auch die Gewächse aus dem Elsass und der Wachau für ihre exzellente Qualität gerühmt.

Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat die kulturprägende Aroma-Sorte Riesling in Deutschland ihren Ursprung; erste Belege verweisen bereits im 15. Jahrhundert auf die Existenz der Sorte. Insgesamt wird die Rebsorte in Deutschland heute auf etwa 24'000 Hektar angebaut, was rund 25 Prozent der gesamten, deutschen Rebfläche ausmacht und circa 45 Prozent der weltweiten Riesling-Anbaufläche von knapp 60'000 Hektar darstellt. Ausser Spitzenreiter Deutschland besitzen auch Rumänien, die USA sowie Frankreich beträchtliche Riesling-Anbauflächen; in der Schweiz wächst Riesling auf etwas mehr als 20 Hektar.

...
mehr lesen