35%

2020 Sapphire Rosé Lavaux AOC Vikarus J&M Dizerens

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
Sonderangebot CHF 24.50 Normalpreis CHF 37.80
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 32.67 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Feiner Rosé in der extravaganten Flasche

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Zwiebelschale-farbenes Rosé. Kleine, rote Waldbeeren und Johannisbeeren in der sanft parfümierten Nase, auch ein Hauch Zimt. Am Gaumen von ausgesprochener Eleganz und Ausgewogenheit, es dominiert die rotbeerige Frucht der Pinot-Noir-Traube, auch etwas Nougat und weisser Pfeffer zeigen sich, unterlegt von einer passenden Frische; feintexturiert und mit einem fruchtbetonten Finish ausgestattet.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1069320075C6000
Alkoholgehalt 13.0% vol.
Rebsorte(n) 95% Pinot Noir, 5% Gamay
Trinkreife Jetzt bis 2025
Herkunftsland Schweiz
Region Waadt
Subregion Lavaux
Produzent Arc-en-Vins SA
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
Ausbau 4 Monate im Stahltank
Weinbau Traditionell
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Roséweine

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität
Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

Pinot Noir

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Pinot Noir – Diva unter den Rebsorten

Wer die Nebbiolo schon als anspruchsvoll bezeichnet, hat die Pinot Noir noch nicht kennengelernt. Sie wird als «Diva unter den Rebsorten» bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Pinot Noir ist vor allem in Bezug auf ihre Lage sehr wählerisch. Diese Rotweinrebsorte bevorzugt kühles, aber nicht zu kaltes Klima und Kalksteinböden. Der Boden auf dem die Pinot Noir wächst, darf gerne mit Mergel und Ton durchzogen sein. Zudem ist die Pinot Noir auch überdurchschnittlich anfällig für sämtliche Rebsortenkrankheiten sowie Frost und Fäulnis. Trotzdem wird die Pinot Noir weltweit auf knapp 80'000 Hektar Rebfläche kultiviert und zu Rotwein vinifiziert. 12'000 Hektar davon befinden sich in Deutschland, wo die Rebsorte unter dem Namen Spätburgunder bekannt ist. Kleinere Bestände dieser Rebsorte sind noch in der Schweiz, Österreich und Italien vorzufinden. Die Hauptweinregion der Pinot Noir ist allerdings Frankreich.

...
mehr lesen

Gamay

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Gamay

Gamay noir ist eine rote Rebsorte, die vor allem im Beaujolais kultiviert und hier sortenrein vinifiziert wird – rund 90 Prozent des Anbaugebietes sind mit Gamay bestockt. Insbesondere im Norden des Beaujolais profitiert die Rebsorte von den schiefer- und kalkhaltigen Granitböden; dort befinden sich auch die Spitzenlagen, die zehn Crus der Appellation: Saint-Amour, Juliénas, Chénas, Moulin à Vent, Morgon, Chiroubles, Fleurie, Brouilly und Côte de Brouilly sowie Régnié. Ausserhalb des Beaujolais wird Gamay in Frankreich vor allem noch im Mâconnais und an der Loire angebaut – weltweit wächst Gamay gegenwärtig auf etwas mehr als 26.000 Hektar. Ebenfalls sortenrein wird Gamay beispielsweise auch in der Schweizer Appellation Gamay de Genève vinifiziert. Daneben gibt es ausserdem häufig Cuvées aus Gamay und Pinot Noir auch Cuvées, die im Burgund die regionale Herkunftsbezeichnung Passetoutgrains und im Schweizer Kanton Wallis die geschützte Ursprungsbezeichnung Dole tragen.

Generell bringt Gamay schlanke und leichte Rotweine mit frischem Charakter und fruchtigen Aromen von Himbeere, Kirsche und roten Johannisbeere hervor. Die Weine aus den Beaujolais-Crus liefern hochwertigere und etwas gehaltvollere Weine, die auch erstaunlich gut reifen können. In der Regel aber werden Weine aus Gamay jung getrunken und sind mit ihrem leichten und lebendigen Charakter ideale Begleiter zu kalten Platten, luftgetrockneter Salami, mildem Hartkäse oder herzhaften Eintöpfen.

Entdecken Sie jetzt unser Gamay-Sortiment.

...
mehr lesen