2021 Don Sebastian Rosado Rioja DOCa Unión Viti-Vinícola

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 13.50
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 18.00 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Der beliebte Rioja-Rosé

Mit seinen frischen und fruchtigen Aromen verbindet der Rosé die traditionelle sowie die modernen Methode des Weinbaus.

Produktbeschreibung

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0432321075C6100
Alkoholgehalt 13.5% vol.
Rebsorte(n) Garnacha, Tempranillo
Passt zu Geniessen Sie diesen Wein zu Paella, Jamón, grillierten und in Olivenöl eingelegten Pepperoni, Pulpo und Gazpacho.
Herkunftsland Spanien
Region Rioja
Produzent Don Sebastian
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
Ausbau im Stahltank
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Roséweine

Don Sebastian

Alle Produkte von Don Sebastian ›
Don Sebastian

Enrique Forner gilt als der Wein-Pionier der Region Rioja. Die kräftigen Weine der Bodega zeichnen sich durch schöne Frucht, viel Struktur und gute Lagerfähigkeit aus.

Union Viti-Vinicola

Das Weingut der Familie Forner, die Union Viti-Vinicola, liegt im Herzen der Rioja Alta und umfasst 125 Hektar Weinberge, in denen die Rebstöcke auf sandig-kiesigen Böden wachsen. Durch ausgeprägt kontinentales Klima – mit warmen Tagen und kühlen Nächten – sowie sanften atlantischen Einflüssen – mit ausreichend Niederschlag und regelmässiger Abkühlung durch eine frische Meeresbrise – herrschen perfekte Voraussetzungen für den Anbau hochwertiger Trauben respektive das Keltern erstklassiger Weine. Schon der Großvater des Gründers der Unio Viti-Vinicola, Enrique Forner, handelte mit Weinen und war auf den Export spanischer Gewächse spezialisiert. Während des Bürgerkrieges verliess die Familie Spanien und lebte einige Zeit in Frankreich; auch dort bestimmte Wein das Leben der Forners. Zunächst handelte Enrique mit Weinen von der Loire und aus dem Rhonetal, dann führte er zwei Chateaus in Bordeaux und sammelte dabei viel wertvolle, praktische Erfahrung. Mit großer Inspiration für die Zukunft kehrte die Familie Ende der 1960er-Jahre nach Spanien zurück und entschied sich, den grossen Traum vom eigenen Weingut im Anbaugebiet Rioja Alta umzusetzen.

Weltbekannte Anbauregion Rioja

Das Anbaugebiet Rioja im Norden der Iberischen Halbinsel ist nach wie vor die berühmteste Weinregion Spaniens, auch wenn Ribera del Duero und Priorat mächtig aufgeholt haben. Mehr als 80 Prozent der lokalen Produktion entfallen auf Rotwein, obgleich es hier auch sehr attraktive Weissweine und Rosés gibt. Die wichtigste rote Rebsorte ist Tempranillo, ergänzt durch kleinere Anteile von Garnacha und Mazuelo; unter den weissen Sorten spielt Viura die wichtigste Rolle. Von Beginn an zählte Enrique Forner zu den Pionieren der Region und war stetig um Modernisierung und Verbesserung der Weine bemüht; beispielsweise war er es, der die temperaturkontrollierte Gärung in Rioja einführte. Mit seinem ausschliesslich auf Qualität ausgerichteten Konzept revolutionierte er die Stilistik des Anbaugebietes, die von nun an fruchtbetonter und feiner sein sollte, mit hoher Eleganz und harmonischen Noten vom Ausbau im Eichenfass – ein Wein als Ausdruck von Traube, Lage und Jahrgang. Dank Weinbergen in besten Lagen, einem hohen Anteil an neuen Eichenfässern, moderater Lagerdauer und viel akribischer Arbeit wurden die Crianzas, Reservas und Gran Reservas der Union Viti-Vinicola schnell zu Referenzen eines neuen Weinstils in Rioja – kräftige Weine mit schöner Frucht, viel Struktur und guter Lagerfähigkeit.

Spanisches Temperament und französische Noblesse

Heute ist Enriques Tochter Cristina Forner Leiterin der renommierten Bodega: Während sie im Weinberg auf die Beibehaltung traditioneller Methoden setzt und den klassischen Stil ihres Vaters bewahrt, hat sie im Weinkeller stark in Innovation und Technologie investiert, um den Weinen noch grössere Präzision zu verleihen. Mit äusserst geringen Erträgen, penibler Trauben-Selektionen und besten Barriques sorgt der weltbekannte Önologe Michel Rolland nach dem Vorbild bester Bordeaux für den letzten Schliff dieser erstklassigen Gewächse und vinifiziert ausgesprochen finessenreiche und zeitlos schöne Weine. Intensive und elegante Weine mit internationaler Klasse, die durch ihre Kombination von spanischem Temperament mit französischer Noblesse auch die Weinkritiker begeistern, wie 93 Punkte im Guía Repsol für die Don Sebastian Crianza oder gar 97 Punkte für die Don Sebastian Gran Reserva im Guía Proensa eindrucksvoll belegen.

Don Sebastian
26350 Cenicero (La Rioja)
Spanien

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Bern
031 398 99 40
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Kloten
043 818 99 37
Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
055 410 42 62
Mövenpick Wein Wettingen
056 426 18 88
Mövenpick Wein Zollikon
044 391 47 77

Tempranillo

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Tempranillo – eleganter Spanier

Diese Rebsorte wird oft als spanische Antwort auf die Cabernet Sauvignon bezeichnet. Die Tempranillo ist die wichtigste spanische Rotweinsorte und zählt mit rund 180'000 Hektar Rebfläche auch zu den meistangebauten Rebsorten der Welt. Da die Tempranillo-Traube eher kühlere Klimazonen bevorzugt, wird sie vor allem in den Regionen Rioja Alta und Rioja Alavesa kultiviert. Auch in den spanischen Regionen Ribera del Duero, La Mancha und Penedès ist diese Rotwein-Rebsorte vertreten. Tempranillo hat viele Namen, so wird sie in der Ribera del Duero zum Beispiel als Tinto del País oder Tinto Fino bezeichnet. In La Mancha ist die Rebsorte eher als Cencibel bekannt.

Neben Spanien ist Portugal ebenfalls eine wichtige Weinregion des Tempranillo. Hier wird die Rebsorte wiederum als Tinta Roriz oder Aragonez bezeichnet und ist vor allem Bestandteil vieler Portweine.

...
mehr lesen