2021 Rosa dei Frati Vino Rosato Italiano Cà dei Frati Cà dei Frati

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 18.90
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 25.20 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Fruchtfülle von renommierter Adresse amGardasee

Das Weingut Cà dei Frati, das bereits 1782 in dem beschaulichen Ort Lugana di Sirmione gegründet wurde, liegt im Schutz der Alpen und die Trauben der sortentypischen Reben gedeihen im mediterranen Klima, das die Uferregion des Gardasees bestimmt. Das verführerische Aroma nach kleinen roten Beeren zeichnet diesen Rosé aus.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Helles Rosa, leicht Zwiebelschale-farben. Rote Johannisbeeren und Kirschen, zitrische Noten in der zart parfümierten Nase, auch etwas weisser Pfeffer. Sehr fokussierter, saftiger Auftakt, nun auch Erdbeeren und Himbeeren, etwas Thymian dahinter, eine angenehme Fruchtsüsse; mittleres, vibrierendes Finale.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1658421075C6100
Alkoholgehalt 12.5% vol.
Rebsorte(n) 60% Groppello, 15% Marzemino, 15% Sangiovese, 10% Barbera
Trinkreife Jetzt bis 2025
Passt zu Hervorragender Begleiter zu Crostini, Salame, Pasta al pesto, Antipasti misti, grilliertem Fisch und Muscheln. Servieren Sie ihn auch zu Pizza und kalten Platten.
Herkunftsland Italien
Region Lombardei
Subregion Diverse Lombardei
Produzent Cà dei Frati
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
Ausbau 5 Monate im Stahltank
Weinbau Traditionell
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Roséweine

Cà dei Frati

Alle Produkte von Cà dei Frati ›
Cà dei Frati

Der Gardasee ist nicht nur eine traumhafte Urlaubsregion, sondern auch eines der trendigsten Anbaugebiete für Weißweine aus Italien. Früher, als die Weine der Region nahezu ausschliesslich lokal konsumiert und nicht exportiert wurden, waren Weißweine aus Lugana der Weinwelt noch weitestgehend unbekannt. Seit einigen Jahren jedoch ist ein breites Publikum auf den besonderen Charakter aufmerksam geworden, den dieser Wein vom Gardasee bieten kann.

Weine mit internationalem Kultstatus

Aktuell erleben die Appellation Lugana und ihre Gewächse aus der lokalen Rebsorte Trebbiano di Lugana, die fruchtige Frische und cremigen Schmelz ganz wunderbar miteinander verbinden, einen regelrechten Boom. Eine Erfolgsgeschichte, die untrennbar mit dem Weingut ‘Ca’ dei Frati’ verknüpft ist, dessen Gewächse mittlerweile zu den absoluten Klassikern Italiens zählen, die Karten der besten Restaurants zieren und internationalen Kultstatus geniessen. Das Anbaugebiet Lugana erstreckt sich von der Provinz Brescia in der Lombardei bis in die Provinz Verona nach Venetien in einem eiszeitlichen Gletscherbecken, das wie ein Wärmespeicher wirkt und in dessen geschützten Bedingungen die Trauben auf den nährstoffreichen Lehmböden der Region hervorragend ausreifen können. Die hohen Alpengipfel im Hintergrund wirken wie eine Kälte-Barriere und schützen die Rebstöcke vor eisiger Kälte aus dem Norden, selbst im Herbst sinken die Temperaturen nie allzu stark ab, was eine späte Ernte perfekter und voll ausgereifter Trauben möglich macht; kühlende Winde vom Gardasee sorgen für die regelmässige Abkühlung der Weinberge und bewahren die knackige Frische der Trauben.

Die Juwelen des Gardasees

Die Historie des Weinguts in Sirmione währt zwar bereits viele Jahre, denn schon im Jahr 1782 wurden die heutigen Gutsgebäude als “Ort der Klosterbrüder” – so lautet die Übersetzung von ‘Ca’ dei Frati’ – zum ersten Mal urkundlich erwähnt, doch die Erfolgsgeschichte mit der Entwicklung zu einem der bedeutendsten Weingüter der Region ist noch vergleichsweise jung, denn erst seit dem Jahr 1939 ist das Gut im Besitz der Familie Dal Cero. Pietro Dal Cero war ein Enthusiast, der die Weine aus Lugana liebte und ein absoluter Qualitäts-Pionier mit Vorbildfunktion für die gesamte Appellation: Er zählt nicht nur zu den Gründungsmitgliedern der kontrollierten Herkunftsbezeichnung Lugana, sondern war auch einer der ersten, der selbst abgefüllten Lugana in den Handel brachte – und somit diese Weißweine überhaupt erst zu einem Begriff machte. Dass hier heute Spitzenweine auf internationalem Niveau entstehen, ist seiner visionären Weitsicht und der Leidenschaft einer Wein-begeisterten Familie zu verdanken, die ‘Ca’ dei Frati’ mittlerweile in vierter Generation führt. Die drei Kinder von Pietro Dal Cero leisten heute perfekte Arbeitsteilung: Während Igino als innovativer Önologe im Weinkeller die Hoheit hat, kümmert sich Gian Franco vor allem um die Pflege der Weinberge und Anna Maria ist für das Marketing und den Verkauf zuständig. Da die Familie immer schon an die große Zukunft von Lugana glaubte, investierte sie im Laufe der Jahre stetig in neue Weinberge und modernste Kellertechnik; heute werden weit mehr als 100 Hektar bewirtschaftet und eine breite Palette ganz verschiedener Weine hergestellt, deren Extraklasse nur durch akribische Arbeit im Weinberg und meisterhafte Präzision im Keller möglich ist.

Die separate Ernte eines jedes Weinberges zum richtigen Zeitpunkt der Reife, die sorgfältige und schonende Verarbeitung der Trauben sowie die präzise Vinifikation spiegeln sich eindrucksvoll im einzigartigen Charakter der Weine von ‘Ca’ dei Frati’ wider. Obwohl bei ‘Cà dei Frati’ auch beeindruckende Rotweine entstehen, wie beispielsweise die intensive Cuvée ‘Rochendone’ aus der lokalen Gropello-Traube mit Sangiovese und Cabernet Sauvignon, liegt das Hauptaugenmerk auf der Produktion hochwertigster Weißweine. Der Lugana ‘I Frati’ bildet nicht nur das Rückgrat des Unternehmens, sondern ist wahrscheinlich der bekannteste Lugana überhaupt – eine wahre Referenz für die Appellation. Doch die Rebsorte Trebbiano di Lugana – regional auch als Turbiana bekannt – kann nicht nur jung und frisch gekeltert werden, sondern auch als Riserva oder als Spätlese ausgebaut werden und über Jahre hinweg reifen, wie die länger auf der Hefe gereifte Lugana-Variante ‘Brolettino’ oder der Süßwein ‘Tre Filer’ großartig unter Beweis stellen. Daneben gibt es aber außerdem einen exzellenten und fruchtig-frischen Rosato sowie einen wirklich ausgezeichneten Spumante – alle Weine sind wahre Gardasee-Juwelen; eigenständig, authentisch und hoch attraktiv zu trinken!

Neben der Zuneigung unzähliger Lugana-Liebhaber in aller Welt, kann sich die Familie Dal Cero auch der Begeisterung der Fachpresse sicher sein: Der ‘Gambero Rosso’, Italiens wichtigster Wein-Guide konstatiert, dass die Familie Dal Cero mit ihrer “erstklassigen Produktion wesentlich zum Erfolg der Weine des Gardasees beigetragen“ hat. Und das ist zweifellos absolut korrekt, denn der Name ‘Ca’ dei Frati’ steht für exzellente Lugana-Qualität wie kein zweiter!

Cà dei Frati
Via Frati 22
25019 Lugana di Sirmione
Italien
Tel. +39 03 09 19 468

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Bern
031 398 99 40
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Genf-Meyrin
022 782 65 72
Mövenpick Wein Kloten
043 818 99 37
Mövenpick Wein Oftringen
062 798 00 11
Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
055 410 42 62
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Suhr
062 842 22 23
Mövenpick Wein Vaduz (FL)
00423 232 78 00
Mövenpick Wein Winterthur
052 203 63 60
Mövenpick Wein Zollikon
044 391 47 77
Mövenpick Wein Zug
041 760 96 50
Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
044 220 48 47
Mövenpick Wein Zürich-Enge
044 201 12 77

Groppello

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Groppello

Groppello Gentile ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Norden Italiens; das Hauptanbaugebiet liegt am Ufer des Gardasees im Umland der lombardischen Stadt Brescia. Da Gropello nur regional für die Rotweine der DOC Garda eine Rolle spielt, geht die Anbaufläche in den letzten Jahren stetig zurück – während die Sorte in den 1990er-Jahren noch auf fast 500 Hektar kultiviert wurde, sind gegenwärtig nur noch knapp 80 Hektar mit Gropello bestockt.

Üblicherweise wird Gropello für Cuvées verwendet und durch die Rebsorten Barbera, Sangiovese und Marzemino ergänzt. Gropello bringt mittelkräftige, weiche Rotweine von zart rubinroter Farbe mit delikatem Bouquet hervor, die einen fruchtigen Geschmack mit beerigen Aromen sowie eine feinherbe Würze von Bittermandeln besitzen.

Aufgrund des weichen Körpers, der zarten Säure und der milden Tannine können Weine aus Gropello sehr gut auch leicht gekühlt serviert werden. In der Regel werden Gropello-Weine jung getrunken und sind ideale Begleiter zu Perlhuhn, Ente oder Rotbarsch.

Entdecken Sie in unserem Mövenpick Wein Sortiment eine grosse Auswahl an einzigartigen Rotweinen.

...
mehr lesen

Marzemino

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Marzemino

Marzemino ist eine alte, rote Rebsorte aus Italien, die in früherer Zeit sogar mal zu den klassischen Bestandteilen für Chianti zählte. Heute ist Wein aus dieser spät reifenden Sorte eher selten. In eher kleinem Umfang wird Marzemino in den Regionen Trentino-Südtirol, Emilia-Romagna, Lombardei sowie Venetien kultiviert und für verschiedene DOC-Weine Norditaliens verwendet – gegenwärtig ist eine Rebfläche von 785 Hektar mit Marzemino bestockt.

In der Regel findet die Rebsorte Eingang in Cuvées mit zahlreichen anderen, regional verbreiteten Rebsorten. Sortenrein vinifiziert findet man Marzemino nur selten, obwohl die Sorte relativ dunkle, fruchtige Weine mit typischen Aromen von Kirsche, Pflaume und Veilchen hervorbringen kann, oft begleitet von einer charakteristischen Bittermandelnote im Abgang.

In der Regel werden Marzemino Weine jung getrunken und sind leicht gekühlt ideale Begleiter zu Perlhuhn, Ente oder geschmacksintensiven Fischen wie beispielsweise Rotbarsch oder Makrele.

Entdecken Sie in unserem Mövenpick Wein Sortiment eine grosse Auswahl an einzigartigen Rotweinen.

...
mehr lesen

Sangiovese

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Sangiovese-Supertoskaner

Wer sich ein wenig mit Wein auskennt, wird bei der Sangiovese sofort an die wunderschönen Hügel der Toskana denken. In der Toskana liegt auch der Ursprung dieser ungefähr 2500 Jahre alten Rotweinrebsorte. Ihr Name stammt vom lateinischen «Sanguis lovis» ab, was übersetzt Blut Jupiters bedeutet.

...
mehr lesen

Barbera

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Barbera - süffig und säurebetont

Die damals als «zu gewöhnlich» geltende Rebsorte Barbera gehört heute zu den wichtigsten Rebsorten des Piemonts, in dessen Weingebiet über 50'000 Hektar mit der Barbera bepflanzt sind. Aber auch im Rest Italiens sowie in Argentinien, Australien, Griechenland und Südafrika ist sie zu einer beliebten Rebsorte geworden. Die aus der Barbera vinifizierten Rotweine unterscheiden sich ebenso, wie die Anbaugebiete dieser Rebsorte. So kann ein «Barbera-Rotwein» sowohl trocken als auch lieblich sein und sowohl perlend als auch still.

Hinsichtlich des Ursprungs der Barbera gibt es Unstimmigkeiten ob die Rebsorte zuerst im Monferrato angebaut wurde oder doch aus dem Oltrepo Pavese stammt. Die ältesten Quellen weisen allerdings darauf hin, dass die Barbera schon im 13. Jahrhundert im Monferrato zu Rotwein vinifiziert wurde.

...
mehr lesen