31%

      Colli Nobili New label Prosecco Frizzante Treviso DOC Contarini

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      Sonderangebot CHF 2.70 Normalpreis CHF 3.90
      20 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 13.50 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Nicht ohne diesen Prosecco

      Der Prosecco Colli Nobili sollte in Ihrem Kühlschrank niemals fehlen, er verspricht unbeschwerten Trinkgenuss für jeden Tag und jede Gelegenheit. Der berühmte Schaumwein entstammt der norditalienischen Region Treviso, die zum Veneto gehört. Der Colli Nobili betört durch seine edle Perlage und ist zu 100% aus der Rebsorte Glera. Bereits vor 2.000 Jahren wurde diese Rebsorte in der Region angebaut und zählt zur Hauptanbausorte. Ein prickelndes Must-have-Erlebnis.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Helles Gelb, glänzende Akzente. Ein zarter Apfelduft und Noten nach Aprikosen in der elegant parfümierten Nase, auch etwas Aprikose. Lebendiger Auftakt, abgelöst von einer feinfruchtigen Note und einigen Mandelaromen, auch ein Hauch Brioche, von dezenter Mousse; feingliedrig und sehr angenehm zu trinken, anhaltend fruchtig im Abgang. Ein sehr dezenter und fein gemachter Prosecco, der auch ein passender Begleiter ist zu Blätterteiggebäck.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 16459--020C8106
      Alkoholgehalt 10.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Glera
      Trinkreife Jetzt trinkreif
      Passt zu Geniessen Sie diesen Wein zu Antipasti, Risotto, Gemüseterrinen und Knabbergebäck. Ebenso passend zu Fruchtsalat, Panettone oder als Apéro.
      Herkunftsland Italien
      Region Venetien
      Produzent Contarini Vini e Spumanti Spa
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 6-10 Grad servieren
      Ausbau 1 Monat in Stahltank
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Schaumweine und Champagner
      Allergene Enthält Sulfite

      Contarini Vini e Spumanti Spa

      Alle Produkte von Contarini Vini e Spumanti Spa ›
      Contarini Vini e Spumanti Spa
      Seit Jahren bilden der Name „Contarini“ und einige der besten Proseccos Venetiens eine untrennbare Einheit. Contarini ist eines der bedeutendsten Prosecco-Unternehmen Norditaliens, das in Conegliano, in der Provinz Treviso, gegründet wurde. Contarini ist ein italienisches Unternehmen, dessen Wurzeln sich in Conegliano befinden. Conegliano, eine kleine Gemeinde, die auch gleichzeitig als Standort einer renommierten Weinbauschule gilt, ist als „Heimat des Prosecco“ bekannt. Von Beginn an repräsentieren spritzige Proseccos, die die Geschichte des Weingutes und das Terroir der Region zum Ausdruck bringen, das Unternehmen.
      In Conegliano, einer schmuckvollen Gemeinde, die sich am Ufer des Flusses Monticano erstreckt, scheint der Duft des Weines allgegenwärtig zu sein. Die Region Treviso gilt schon seit der Zeit der Römer als vielversprechende Weinbauregion, die von den warmen Winden der Adria gestreichelt wird. Schwindelerregende Alpengipfel schirmen das Gebiet weitreichend ab, sodass die Rebflächen vor den kalten Winden alpiner Gebirgsregionen geschützt sind. Auf den steinigen und äußerst kalkreichen Böden, die mit braunen und roten Erdschichten bedeckt sind, entwickeln die Trauben, aus denen man das „Kultgetränk Italiens“ erzeugt, eine unverwechselbare Note. Zu den wichtigsten Rebsorten eines Proseccos gehört die Weißweinsorte Glera, jedoch dürfen mittlerweile weitere Rebsorten, darunter Bianchetta, Verdiso, Perera, Pinot Blanc oder Chardonnay, zugesetzt werden. Luca Tombacco, der heutige Besitzer des Unternehmens, weiß die roten und weißen Traubensorten des Weingutes geschickt zu kombinieren, um nuancenreiche Proseccos zu kreieren, deren Farben, Aromen und Perlage gleichermaßen reizvoll sind. Aushängeschild des Unternehmens ist die Weinlinie „Contarini“, die die Prosecco-Sorten „Millesimato Brut“, „Millesimato Extra Dry“ und „Extra Brut“ umfasst. Auffallend ist die strohgelbe Farbe der Weine, die sich mit grünen Lichtreflexen paart. Das Bouquet, das an Akazienblüten erinnert, erscheint besonders lang anhaltend und intensiv. Geschmacklich zeigt sich ein herrliches Zusammenspiel von sauren und süßen Früchten, das sich mit Akazienhonig und einer prickelnden Perlage vereint.
      Contarini Vini e Spumanti Spa
      Via G. Cantore 35
      31028 Visà di Vazzola
      Italien
      Tel. +39/0438 444 715

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

      Glera

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Glera

      Die weisse, italienische Rebsorte Glera ist erst seit einigen Jahren unter diesem Namen bekannt. Der frühere Name der Rebsorte lautete Prosecco, mit dem gleichzeitig auch der aus ihr hergestellte Wein bezeichnet wurde. Im Jahr 2010 wurde der Name der Rebsorte Prosecco dann durch den regionalen Sortennamen Glera ersetzt, um zukünftig die Benennung der Traubensorte (Glera) besser von der geschützten Herkunftsbezeichnung der Weinsorte (Prosecco) unterscheiden zu können. Dies war nötig, weil die Bezeichnung Prosecco häufig fälschlicherweise als generelles Synonym für Schaum- oder Perlweine verwendet wurde – auch wenn diese nicht im geschützten Ursprungsgebiet und aus anderen Rebsorten als Prosecco respektive Glera produziert wurden.

      Die Rebsorte Glera wird vor allem in den Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien kultiviert, wo sie für Prosecco Spumante, Prosecco Frizzante und in kleinem Umfang auch für Stillweine verwendet wird. Ihren bekanntesten Ausdruck findet die Sorte Glera in den Schaum- und Perlweinen der bekannten Prosecco-Appellation Conegliano-Valdobbiadene, die zu mindestens 85 Prozent aus Glera-Trauben gekeltert werden, die in den besten Lagen des Anbaugebietes wachsen.

      Weltweit gedeiht Glera auf etwas mehr als 20'000 Hektar, wobei allein die Rebfläche in Italien circa 19'700 Hektar ausmacht und die Rebsorte in anderen Weinbauländern nur in sehr kleinem Umfang zu finden ist; ausser in Kroatien und Slowenien wird Glera auch in Argentinien und in Brasilien angebaut.

      Die sehr spät reifende Rebsorte bringt spritzige, aromatisch eher neutrale Weissweine, mit zart fruchtigen und manchmal auch nussigen Noten hervor, die gelegentlich einen angenehm herben Ton im Abgang besitzen. In der Regel werden die Perl- und Schaumweine aus Glera jung getrunken und eignen sich besonders gut als Aperitif, aber auch als Essensbegleiter zu leichten Vorspeisen oder milden Antipasti. In Italien wird Prosecco klassischerweise auch zum Weihnachtskuchen Panettone getrunken.

      ...
      mehr lesen