Sommer pur – Urlaubsfeeling im Glas

        Am Ufer des Gardasees werden die derzeit trendigsten Weissweine Italiens gekeltert – Lugana ist angesagt wie noch nie. Aktuell ist die Nachfrage nach gutem Lugana so gross, dass mancherorts sogar die Kontingente knapp werden. Doch was macht einen guten Lugana aus?

        Liegt es am delikaten Duft? Oder am angenehm saftigen Geschmack? Oder weil die Weine so gut zur leichten Sommerküche passen? Oder weil sie Urlaubserinnerungen an das milde Gardasee-Klima wecken? Vermutlich kommen bei einem guten Lugana all diese Faktoren zusammen, denn er überzeugt schon beim ersten Schluck durch absolute Harmonie sowie sanfte Frische  die gut entwickelte Frucht und der sanfte Schmelz passen nicht nur exzellent zu mediterraner Küche, sondern bereiten bei sommerlichen Temperaturen auch ohne kulinarische Begleitung riesiges Trinkvergnügen. 

        Das Anbaugebiet

        Die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Appellation Lugana sorgen für Ordnung und einen klares Geschmacksbild  bereits im Jahre 1967 erhielt der Weisswein aus dem Grenzbereich der beiden Regionen Lombardei und Venetien den D.O.C.-Status. Mit dieser kontrollierten Herkunftsbezeichnung, die gewissermassen für die Qualität des Weines bürgt, geht ein klares Reglement einher, das besagt wo die Trauben für Lugana angebaut werden dürfen, aus welchen Sorten er gekeltert wird und wie ein typischer Lugana schmecken soll. 

        Inmitten des traumhaften Gardasee-Panoramas stehen rund 700 Hektar Rebfläche für die Produktion von Lugana zur Verfügung, die sich auf fünf Gemeinden in den Provinzen Brescia und Verona verteilen. Die Rebsorte, aus der Lugana vinifiziert wird, heisst Trebbiano di Lugana und wird regional auch Turbiana genannt  aus ihr muss der Weisswein zu mindestens 90 Prozent bestehen, für die restlichen 10 Prozent dürfen auch andere weiße Rebsorten der Region verwendet werden. 

        Ein Musterbeispiel für einen grossartigen Lugana stammt vom sympathischen Familienbetrieb Malavasi – die Selezione Privata ist auch im Jahrgang 2020 wieder exzellent gelungen!

        Familienweingut Malavasi

        Das Weingut

        In Pozzolengo, vier Kilometer vom Ufer des Gardasees entfernt, liegt das Familienweingut von Daniele Malavasi, das bereits seit vier Generationen in Familienhand ist. Das Weingut hat sich dem nachhaltigen Weinbau verschrieben, sowohl um durch die achtsame Bewirtschaftung die Natur zu schützen, als auch um die maximale Qualität der Weine zu erzielen, denn Daniele Malavasi ist fest davon überzeugt, dass in einem gesunden Weinberg die besten Trauben wachsen. Die Rebfläche des Weingutes umfasst rund 10 Hektar, auf denen die Familie Malavasi durch und durch sinnliche Weine erzeugt  kraftvolle und fruchtige Weiss-, Rosé- und Rotweine, die schon beim ersten Schluck gefallen und durch ihre geschmeidige Art und ihre Ausgewogenheit herrlich unkompliziert zu geniessen sind. 

        Die Weinberge liegen auf Moränenhügeln in einem gigantischen eiszeitlichen Gletscherbecken, das wie ein Wärmespeicher wirkt und in dessen geschützten Bedingungen die Rebstöcke auf den nährstoffreichen Ton- und Kalksteinböden der Region hervorragend gedeihen können. Das mediterrane Klima sorgt für einen gleichmässigen Reifeprozess und exzellente Traubenqualität – die hohen Alpengipfel im Hintergrund wirken wie eine Barriere und schützen die Früchte vor eisiger Kälte aus dem Norden. Selbst im Herbst sinken die Temperaturen nie allzu stark ab, was eine späte Ernte makelloser Trauben möglich macht. 

        Der Wein

        Dank selektiv geernteter Trauben im perfekten Reifezustand sowie dem Know-How seines önologischen Beraters Franco Bernabei ist Daniele Malavasi mit der Selezione Privata 2020 wieder einmal ein grandioser Lugana gelungen, der mit viel charmanter Frucht und sanft schmeichelndem Mundgefühl begeistert. Ein sommerlicher Weisswein, der das einzigartige Terroir am Gardasee authentisch zum Ausdruck bringt – die Mineralität der Böden und das milde Seeklima verleihen diesem Wein seine charakteristisch schmelzig-frische Struktur.

        Im Glas zeigt sich Daniele Malavasis Lugana 2020 mit hellgelber Robe und zarten grünlichen Akzenten, die schon allein optisch viel Lebendigkeit vermitteln. Das Bouquet ist ausgesprochen offen und attraktiv, mit facettenreichem Duft nach Mirabellen, Agrumen und Mandelblüten, abgerundet durch einen feinherben Touch Orangenzeste. Am Gaumen präsentiert sich die Selezione Privata sehr animierend, wiederum mit zitrischen Noten sowie reif fruchtigen Anklängen an Stachelbeeren und Golden Delicious-Äpfel. Ein Weisswein mit prächtiger Frucht-Säure-Balance und einem Hauch Marzipan im bezaubernden Abgang, der wie gemacht ist für warme Tage und der bei keinem Schluck in seiner vollen Aromatik nachlässt.  

        Egal, ob am Gardasee oder zuhause  dieser Lugana schmeckt bei jedem Schluck nach Urlaub.

        2020 Lugana DOC Selezione Privata Azienda Agricola Daniele Malavasi
        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: