Das Beste kommt zum Schluss – unser Champagner-Highlight zum Jahresende

        In der Champagne entstehen die besten und berühmtesten Schaumweine der Welt – nicht umsonst ist Champagner das Kultgetränk für festliche Anlässe. Die rare Vieille Réserve von Frédéric Malétrez ist mehr als neun Jahre auf der Hefe gereift und kann sich problemlos mit erstklassigen Champagnern aus der Oberklasse messen. Glücklicherweise hat uns Monsieur Malétrez ein kleines Kontingent seines persönlichen Lieblingschampagners überlassen.

        Das besondere Terroir der Champagne

        Mit ihren geologischen und klimatischen Bedingungen bietet die Champagne hervorragende Voraussetzungen für die Produktion erstklassiger Schaumweine, die den Charakter des Terroirs in einmaliger Art und Weise widerspiegeln. Denn die Rebstöcke wachsen auf stark kreidehaltigen Böden, die zwar einerseits das notwendige Wasser für das Wachstum speichern können, ohne dass sich aber zugleich Staunässe bildet. Zudem reifen die Trauben aufgrund der moderaten Temperaturen im Norden Frankreichs nur langsam aus, weshalb sich guter Champagner stets durch eine unverwechselbare Frische, eine lebhafte Frucht, ein äusserst vitales Säurespiel sowie eine feine Mineralität auszeichnet.  

        Champagner-Herstellung: Handwerk & Kunst

        Eines der grossen Geheimnisse eines gelungenen Champagners ist das Cuvéetieren – so bezeichnet man das kunstvolle Kombinieren von einzelnen Weinen, um ein komplexes Geschmacksbild zu erreichen –, bei dem man neben einer Vielzahl exzellenter Grundweine auch reichlich Erfahrung und viel Fingerspitzengefühl benötigt. Ausserdem spielt auch die Dauer der Flaschenreifung für die Textur und den Geschmack eines Champagners eine ungeheuer wichtige Rolle. Denn je länger der Schaumwein auf der Hefe verbleibt, umso feiner gelingen die Bläschen, umso anhaltender ist die Perlage, umso besser ist die Kohlensäure eingebunden und umso eleganter sind die hefigen Aromen mit der Frucht verwoben. Laut Produktionsregelement beträgt die vorgeschriebene Reifezeit in der Flasche für Champagner mindestens 15 Monate. 

        Der Vieille Réserve-Champagner von Frédéric Malétrez übertrifft diese Mindest-Lagerdauer allerdings um eine Vielfaches, denn die Basis dieser grandiosen Cuvée bildet ein Champagner aus dem Spitzenjahrgang 2008, der sich mehr als 9 Jahre auf der Hefe entwickeln durfte und für grandiose Komplexität und einen enorm intensiven Geschmack sorgt.

        Das Champagnerhaus Malétrez

        Im Jahr 1982 übernahm Frédéric Maletrez sein Weingut in der Gemeinde Chamery südlich von Epernay und begann schon kurze Zeit später mit der Produktion hochklassiger Champagner. Mittlerweile umfasst das Gut rund 10 Hektar Rebfläche – allein das ist schon ein grossartiger Schatz, denn gute Weinberge sind in der Champagne sehr selten und sehr teuer. 

        Die Gewächse von Frédéric Maletrez werden ausschliesslich mit handwerklichen Methoden hergestellt und aus den drei klassischen Rebsorten Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert. Seine äusserst hohen Qualitätsmassstäbe sorgen dafür, dass nur die besten Trauben, die aus privilegierten Premier Cru-Lagen im Gebiet Montagne de Reims stammen, den Weg in den Weinkeller von Frédéric Maletrez finden.

        Champagne Vieille Réserve  

        Malétrez' stark limitierte Vieille Réserve ist ein exklusiver Winzer-Champagner mit ausgeprägt individueller Handschrift und grosser internationaler Klasse, der aus Frédérics besten Réserve-Weinen der Rebsorten Pinot Noir und Chardonnay fein komponiert wurde. Ein brillant cuvéetierter Schaumwein mit viel Noblesse und grosser Eleganz, der das Prestige des Anbaugebietes und die technische Perfektion dieses kleinen, aber feinen Champagnerhauses auf vollendete Art vereint. 

        Schon dem Auge präsentiert sich die Vieille Réserve hoch attraktiv: In kraftvollem Goldgelb funkelt dieser Top-Champagner lebhaft perlend im Glas – die Mousse ist luftig und dicht, die Perlage anhaltend und fein. Der Nase präsentiert sich ein enorm reiches Aromenspektrum mit überaus saftiger Frucht sowie intensiven Noten von Brioche, Nüssen und verschiedenen Gewürzen. Im Glas zeigt die Vieille Réserve dann viel Druck und Intensität, und fasziniert mit weinig-kraftvollem Geschmack sowie beeindruckender Tiefe  Aromen von reifer Frucht, gerösteter Haselnuss und duftigem Vanillegebäck ergänzen sich herrlich und werden getragen von einer seidig-schmelzigen, dabei aber frischen und subtilen Textur von sensationeller Raffinesse. Der Abgang ist schier endlos und und hallt noch minutenlang nach. 

        Dieser Premier Cru-Champagner ist ein wahrhaft sinnliches Vergnügen – wie gemacht für besondere Anlässe! Ein grossartiger Réserve-Champagner, der es locker mit viel kostspieligeren Champagnern aufnehmen kann und sich nicht nur als Apéritf exzellent eignet, sondern auch als Essensbegleiter eine hervorragende Figur abgibt.  Geniessen Sie Frédérics Vieille Réserve also nicht nur zu Apéro-Häppchen, sondern auch zu herzhaften Speisen wie Kalbsmedaillons an Rahmsauce, Pasteten in allen Varianten oder Blätterteig mit Rahmragout. Ebenso hervorragend passt er zu feinen Geflügelgerichten wie Frikassee oder aber zu Fisch und Meeresfrüchten wie beispielsweise geräuchertem Lachs, Riesencrevetten, Zander und Hummer. 

        Kommen Sie genussvoll ins neue Jahr und bleiben Sie gesund - Santé!

        Champ. Brut Vieille Réserve Frédéric Malétrez
        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: