Der Top-Bordeaux für jeden Tag

        Seit vielen Jahren gehören die Weine von Château du Retout zu den besten Werten des gesamten Haut-Médoc – mit grosser Konstanz liefert Hélene Kopp in jedem Jahrgang einen hervorragenden Cru Bourgeois mit aussergewöhnlich gutem Genuss-Preis-Verhältnis.

        Das Anbaugebiet

        Das Weinbaugebiet Bordeaux ist das grösste zusammenhängende Anbaugebiet der Welt für hochwertige Weine. Etwa 3'000 verschiedene Châteaus erzeugen hier seit vielen Jahrzehnten prestigeträchtige Rotweine, die zu besten und gesuchtesten Weinen der Welt gehören. Die Böden des Bordelais bieten hervorragende Anbaubedingungen, denn die Landschaft ruht auf einem riesigen Kalksteinsockel, der an den meisten Stellen mit einer dicken Schicht eiszeitlicher Schotter-Ablagerungen aus Sand und Kies bedeckt ist. Diese Kiessandkuppen ermöglichen eine tiefe Verwurzelung der Reben und gleichzeitig einen hervorragenden Wasserabzug. Warme Luftmassen vom Atlantischen Ozean sorgen für ein mildes, ausgeglichenes Klima ohne extreme Temperaturschwankungen. 

        Das Weingut

        Das Château du Retout liegt im Süden der Subegion Haut-Médoc, direkt an der Grenze zur Appellation Margaux. Geführt wird der sympathische Familienbetrieb, der sich im Besitz von Monsieur Kopp befindet, von dessen Tochter Hélene und ihrem Mann Frèderic. Insgesamt umfasst das Weingut 35,5  Hektar Rebfläche, wovon allein 34 Hektar mit den roten Rebsorten Cabernet Sauvignon (68,5%), Merlot (24,5%) und Petit Verdot (7%) bepflanzt sind. Die Rebstöcke sind durchschnittlich 30 Jahre alt; einzelne Parzellen wurde aber schon Ende der 1950er-Jahre bepflanzt  diese alten und ertragsarmen Stöcke werden mit besonderer Aufmerksamkeit gepflegt, denn sie erbringen einen besonders hochwertigen Wein. Der Grossteil der Weingärten von Château du Retout liegt auf der Kuppe eines Hügels, dessen Böden von zwei geologischen Hauptgruppen bestimmt sind: Während lehmig-kiesige Böden im unteren Teil der Kuppe vorherrschen, findet man tiefen Garonne-Kies im oberen Teil des Hügels.

        Bei der Weinbergsarbeit unternehmen Hélene und Fréderic Kopp aus ökologischer Überzeugung zahlreiche Massnahmen, um die Widerstandskraft der Weinreben auf natürliche Weise zu stärken: Aufwändige Bodenbearbeitung beispielsweise ermöglicht eine tiefe Verwurzelung der Rebstöcke, und Bio-Dünger aus Pferdemist sowie organischen Abfällen des Betriebs sorgt für eine gute Fruchtbarkeit der Böden. Daneben zeigt sich die umweltfreundliche Ausrichtung in vielen weiteren Bereichen: zum einen achtet man bei Château du Retout auf einen sehr verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser, zum anderen gibt es zur Aufrecherhaltung der Insektenvielfalt überall blühende Hecken und Grasflächen – auf Herbizide und Insektizide verzichten die Kopps bei Bewirtschaftung vollkommen. 

        Besonderes Augenmerk legt Hélene Kopp auf die Bestimmung der perfekten Traubenreife, denn jede Rebsorte soll im absolut optimalen Zustand geerntet werden. Durch regelmässige Analysen und Verkostung der Früchte wird überwacht, wann der jeweils richtige Zeitpunkt für die Ernte gekommen ist. Das Schmecken der Frucht, der Dicke der Traubenschale und der Beschaffenheit der Traubenkerne wird zum zentralen Element im Weinberg, um den idealen Lesebeginn zu erkennen. Mehrere extrem arbeitsintensive Sortiervorgänge garantieren, dass bei Château du Retout ausschliesslich makelloses Lesegut vinifiziert wird. 

        Der Wein

        Bei der Weinbereitung spielt für Hélene Kopp eine gute und schonende Extraktion der phenolischen Verbindungen sowie eine harmonisches Gleichgewicht aller geschmacksgebenden Komponenten eine wichtige Rolle, weswegen die Trauben vor dem Pressen 4 Wochen lang in ihren Gärbottichen mazerieren. Zur Assemblage der Rebsorten kommt es zwei Monate nach der Weinlese, anschliessend erfolgt eine 12-monatige Reifezeit in ausgewählten Barrique-Fässern, die Hélene und Fréderic jedes Jahr bei 9 verschiedenen Küfern mit sehr viel Sorgfalt fertigen lassen; rund ein Drittel der Fässer wird jedes Jahr durch neue ersetzt.   

        Auch dieses Jahr beweist die Familie Kopp, dass ihr Haut-Médoc zu den besten Cru Bourgeois Supérieur gehört. Im Jahrgang 2018 besteht diese klassische Cuvée aus 60% Cabernet Sauvignon, 28.5% Merlot sowie 11.5% Petit Verdot und zeigt sich im Glas absolut Bordeaux-typisch  in tiefem Purpurgranat mit schwarzer Mitte und violettem Rand. Der Nase bietet sich ein dichtes Brombeer-Bouquet, dahinter duftet feines Heidelbeergelee und zarte Schokonoten. Am fülligen Gaumen zeigt sich der Château du Retout 2018 mit weicher Textur und süssem Extrakt im Geschmack, sowie einer attraktiven Struktur mit perfekt ausgereiften, leicht mehligen Tanninen. Im aromatischen und leicht adstringierenden Finale dominieren Pflaume, Cassis und dunkles Edelholz. Wie immer ein grandioser Haut-Medoc, der aktuell schon viel Vergnügen im Glas bereitet, aber problemlos noch 10 Jahre weiter reifen und sich entwickeln kann.

        2018 Château du Retout Cru Bourgeois Haut-Médoc AOC
        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: