Wine and Dine: Saibling mit weißem Spargel und Jasminreis

      Zutaten für 4 Personen
      700g Weißer Spargel
      120g Jasminreis- oder Duftreis
      ca ½ l Milch
      1 Bund Frühlingszwiebeln
      2 Granny Smith Apfel
      720g Saiblingsfilet
      1 Limette
      Zitronenthymian
      Butter
      Salz, Pfeffer

      Rezept:
      Den Reis in Milch und Wasser weich kochen, auf ein Sieb geben, mixen und durch ein feines Sieb streichen. Mit etwas Chiliöl abschmecken und warm stellen.
      Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und in Salzwasser mit etwas Zucker bissfest garen. Herausnehmen in eine Pfanne geben, mit etwas Zimtöl, oder Zimt, Salz und Pfeffer und Butter abschmecken und warm stellen.
      Den Fisch portionieren, würzen und in Butter mit Zitronenthymian vorsichtig mit nicht zu starker Hitze unter häufigem Wenden garen.
      Die Apfel in feine Würfel schneiden und mit den fein geschnittenen Frühlingszwiebeln anschwitzen.
      Das Reispüree anrichten, den Spargel obenauf legen, dann den Fisch eventuell mit etwas Limettenabrieb überraspeln, und dekorativ das Apfel- Lauch Gemüse dazugeben.
      Man kann den Fisch auch mit gehackten, gesalzenen Erdnüssen oder Macadamianüssen bestreuen.
      Beim Spargel ist das Geschmackssache, der eine mag den Spargel lieber bissfest, der andere lieber weich. Also muss man seine Kochzeit selber herausfinden. Ich finde der Spargel schmeckt am besten, wenn man ihn nach dem Kochen nicht im Wasser auskühlen lässt, sondern einfach nur auf ein Blech legt. Aber man muss ein wenig aufpassen, da er etwas nachzieht. Dann in Butter etwas anschwenken und fertig.

      Zimtöl ist ganz einfach zu machen: die Zimtstangen in einem neutralen Öl wie Sonnenblumenöl auf ca 80°C erhitzen und mindestens eine Nacht stehen lassen. Perfekt zum abschmecken. Denn Zimtstangen haben einen schöneren Geschmack als der normale Streuzimt.

       

      Dazu passt: Pinot Blanc P vom Weingut Markus Molitor

       



      Sonja Frühsammer


      Frühsammers Restaurant
      Sonja Frühsammer ist mit Sicherheit Berlins beste Köchin. Dabei finden Sie Ihr Restaurant nicht in einer der angesagten Ecken, nicht in einem 5-Sterne-Hotel, sondern im bürgerlichen Westen in der schönen Villa des Grunewalder Tennisclubs in Schmargendorf.  Und auch das ist anders: Sonja ist die Köchin, ihr Mann Peter Gastgeber und Weinberater. Sie sorgt für spannende Teller, doch anders als so häufig in der Hochküche steht das Produkt im Mittelpunkt eines jeden Tellers. Die Berliner Feinschmecker schätzen ihr Küche schon lange und pilgern gerne zu ihr; seit November 2014 hat sie es aber auch amtlich: endlich verlieh ihr der „Guide Michelin“ den ersten Stern!

       

      Spargel und Reis ist eine eher ungewöhnliche Kombination. Durch das weiterverarbeiten vom Reis zum Püree entsteht ein völlig neues Mundgefühl. Achtung: Spargel „zieht“ gerne nach, kochen Sie ihn  also nicht zu weich! Gutes Gelingen wünscht Ihnen Sonja Frühsammer.

       

      Frühsammers Restaurant
      Flinsberger Platz 8
      14193 Berlin 
      Tel.:   +493089738628
      Mail: info@fruehsammers-restaurant.de 
      www.fruehsammers-restaurant.de