Ökonomierat Rebholz

      Ökonomierat Rebholz

      Ökonomierat Rebholz
      In Siebeldingen, im wunderschönen Landkreis Südliche Weinstraße, betreibt die Familie Rebholz ein eigenes Weingut, das mittlerweile seit drei Generationen existiert. Seit jeher erzeugt die Familie charaktervolle Naturweine, die auf den Böden herausragender Lagen entstehen. Damit die Weine so natürlich wie möglich sind, spielt der ökologische Weinbau eine große Rolle. Nur so können die Weine das widerspiegeln, was die Natur zur Verfügung stellt. Seit über 100 Jahren hat die Familie Rebholz sich dem Weinbau verschrieben. Das Weinbauhandwerk wurde von Generation zu Generation weitergegeben, bis der Ökonomierat Eduard Rebholz das Weingut übernahm. Da er den Boden rekultivierte und sich dem natürlichen Weinbau verschrieb, zählt er zu den Wegbereitern des ökologischen Weinbaus. Heute wird das Weingut von Hansjörg Rebholz und seiner Frau Birgit geführt, die die Prinzipien und Maßstäbe ihrer Vorfahren aufrechterhalten. Der hohe Qualitätsanspruch zahlt sich aus, weil sowohl die Weine als auch der Inhaber des Weingutes von dem Weinguide GaultMillau und der Zeitschrift Falstaff ausgezeichnet wurden.
      mehr
      Die Familie Rebholz lebt im Einklang mit der Natur, weshalb sie auf den Einsatz von mineralischen Düngemitteln, Herbiziden und synthetischen Fungiziden verzichtet. Da die Qualität der Böden sich in den Weinen des Unternehmens widerspiegelt, greifen die Winzer auf pflanzliche Düngemittel zurück, um die Pflanzen auf natürliche Weise zu stärken. Deshalb scheinen die Rebflächen sich mit der ursprünglichen Flora der Region zu vermischen, um den ökologischen Gedanken zu unterstreichen. Zu den sogenannten Großen Lagen des Weingutes zählen „Mandelberg“, „Ganz Horn“, „Im Sonnenschein“ und „Kastanienbusch“, die von den Bergen des Pfälzer Waldes weitestgehend geschützt werden. Besonders hervorzuheben sind die gehaltvollen Schieferböden, die vor etwa 280 Millionen Jahren entstanden sind. Die südlich ausgerichteten Rebflächen, die sich in einem natürlichen Talkessel erstrecken, sind mit reichlich Sonne und einem außerordentlich milden Klima gesegnet. Da die Schieferböden sich mitunter mit Lehm, Buntsandstein und Muschelkalk vermischen, können der Geruch und Geschmack der Weine variieren. Zwar spielen Burgunderweine und Rieslinge auf dem Weingut die Hauptrolle, jedoch sind die Rebflächen mit weiteren Rebsorten, insbesondere Gewürztraminer und Muskateller, bestockt. Zu den besten Produkten zählen die Weine der Großen und Ersten Lagen, die die Prädikate „Kabinett“, „Auslese“, „Spätlese“, „Eiswein“, „Beeren- und Trockenbeerenauslese“ tragen. Ergänzt wird das Angebot durch fruchtsüße Orts- und Gutsweine, die ebenfalls aus eigenen Lagen stammen.
      Weingut Ökonomierat Rebholz
      Tel. +49 63 45 34 39
      • Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden