Château St-Georges-Côte-Pavie

      Château St-Georges-Côte-Pavie (0)

      Château St-Georges-Côte-Pavie
      Saint-Émilion ist eines der ältesten Weinbaugebiete in Bordeaux, das auch gleichzeitig ein bedeutendes UNESCO-Weltkulturerbe ist. In dieser Appellation, die sich östlich der Stadt Bordeaux erstreckt, hat Jules Charoulet das Château Saint-Georges Côte Pavie gegründet. Die Rotweine des Hauses wurden nicht nur von Decanter und Wine Spectator, sondern auch von Robert Parker ausgezeichnet. In Saint-Émilion hat Jules Charoulet sich 1873 ein idyllisches Weingut geschaffen, das auch heute noch im Besitz der Familie ist. Die Enkel des letzten Eigentümers Jacques Masson, der das Weingut 1980 erbte, führen das Unternehmen mit einer ebenso großen Leidenschaft weiter wie ihre Vorfahren. Das Château Saint-Georges Côte Pavie befindet sich in der Region Saint-Émilion, die zu den kleinsten und ältesten Weinbaugebieten Frankreichs gehört. Saint-Émilion ist eine Weinbauregion, deren Böden äußerst abwechslungsreich sind. Die Rebstöcke gedeihen nicht nur auf Schotter- und Schwemmlandböden, sondern auch auf einem ton- und kieshaltigen Untergrund. Aufgrund der facettenreichen Bodenverhältnisse können die Trauben ebenso abwechslungsreiche Geschmacksrichtungen entwickeln. Für die Aromenvielfalt der Trauben ist auch das Klima verantwortlich, das in Saint-Émilion kontinentaler ist als in der benachbarten Weinbauregion Médoc.
      mehr
      Sowohl auf dem Weingut als auch in der Region Saint-Émilion dominieren die Rotweinsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc die Rebflächen. Die Weinterrassen sind südlich ausgerichtet, damit die Trauben von reichlich Sonne und Wärme profitieren. Für die Vinifizierung der Weine ist der Kellermeister Frederic Castera zuständig, der die Trauben entrappt und presst. Die Fermentierung der Weine erfolgt in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Winzer Thomas Duclos. In klassischen Eichenholzfässern, die halbjährlich ausgetauscht werden, entwickeln die körperreichen Rotweine eine wunderbare Holznote, die den fruchtigen Geschmack der Weine jedoch keinesfalls überdeckt. Jeder Jahrgang (2009 bis 2013) wurde nicht nur von der Presse, sondern auch von Weinkritikern und Weinmagazinen gewürdigt. Ein Markenzeichen ist der kraftvolle, dichte und äußerst fruchtige Geschmack, der durch die Kombination der beiden Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon zustande kommt. Ein besonderes Highlight ist der Jahrgang 2009, der von Jacques Dupont und Decanter mit jeweils 17 Punkten ausgezeichnet wurde. Der erste Jahrgang (2009) konnte sogar den amerikanischen Weinkritiker Robert Parker überzeugen, der 88-91 Punkte vergab. Das Weinmagazin Wine Spectator und die britische Weinkritikerin Jancis Robinson prämierten diesen Rotwein mit jeweils 84-87 und 16 Punkten.
      Château St-Georges-Côte-Pavie
      • Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden