Malleret

      Malleret

      Malleret
      Das Château de Malleret ist ein französisches Weingut, das den Namen eines Ritters trägt. Es befindet sich in Haut-Médoc, in einer Sub-Region des weltbekannten Weinbaugebietes Bordeaux. Das Médoc ist eines der bekanntesten Anbaugebiete Südwestfrankreichs. Die Halbinsel, die sich zwischen dem Atlantischen Ozean und der Gironde erstreckt, gilt als Heimat vielschichtiger Rotwein-Cuvées. Etwas weiter südlich liegt die Weinbauregion Haut-Médoc, die seit 1936 existent ist. Das 5.000 Hektar große Anbaugebiet besteht aus 29 Gemeinden. Die Appellationen Pauillac, Listrac und Margaux genießen diesbezüglich einen besonderen Status, weil ihr Name auf dem Etikett der Weine erscheint. Der Premiumwein des Châteaus de Malleret ist mit einem „M“ gekennzeichnet, weil die meisten Rebflächen sich in der Region Margaux befinden. Der Bereich Haut-Médoc ist ebenfalls ein reines Rotwein-Gebiet, dessen Weine sich durch äußerst fruchtige Aromen und zarte Vanillenoten auszeichnen. Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon, Malbec und Petit Verdot sind die wichtigsten Rebsorten, die auf den sandigen Böden der sonnigen Region kultiviert werden. Der sandige Untergrund hat den Vorteil, dass das Wasser jederzeit abfließen kann, sodass Staunässe gar nicht erst entsteht.
      mehr
      Benannt wurde das Château de Malleret nach Pierre de Malleret, dem ersten Besitzer des Weingutes. Pierre de Malleret war ein Ritter, der das Château de Malleret 1597 gründete. Die nachfolgenden Eigentümer sorgten für eine regelmäßige Renovierung und eine Neugestaltung des Schlosses, dessen Gemächer auch heute noch den Stil des 16. Jahrhunderts repräsentieren. Die Umgestaltung der Weinberge war 1857 abgeschlossen. Philippe Frederic Clossmann, ein angesehener Weinhändler aus Bordeaux, sorgte dafür, dass das Weingut sich in der Region etablieren konnte. Allerdings steigerten nicht nur die Weine, sondern auch die Rennpferde, die der Sohn des Weinhändlers züchtete, den Bekanntheitsgrad des Weingutes. Deshalb sind auch heute noch Rennpferde auf dem Etikett der Weinflaschen abgebildet. Der „Château de Malleret“, ein exzellenter Qualitätswein, besticht mit einem tiefdunklen Granatrot. Im Glas verströmt dieser Rotwein eine feinwürzige Frische, die sich mit unverwechselbaren Tabaknoten vermischt. Am Gaumen kommen rote und schwarze Beeren zum Vorschein, die einen fleischigen und nahezu floralen Eindruck hinterlassen. Premiumwein des Hauses ist der „Margaux“ – ein Jahrhundertjahrgang, der zu 100 Prozent aus Merlot besteht. Dieser sortenreine Rotwein vermag den Gaumen mit roten Beeren, Schwarzkirschen und Kakao zu beeindrucken.
      SCEA Malleret
      Tel. +33 556 35 05 36
      1 Ergebnisse

                        1 Artikel