Azienda Agricola Spadafora Francesco

      Azienda Agricola Spadafora Francesco

      Azienda Agricola Spadafora Francesco
      In Palermo, der Hauptstadt der italienischen Insel Sizilien, liegt das Weingut Azienda Agricola Spadafora Francesco, das von der sizilianischen Familie Spadafora geführt wird. Während andere Weingüter ihre Weine schon seit der Gründung selbst erzeugten, hat die Familie Spadafora ihre Trauben zunächst an die umliegenden Genossenschaften verkauft. Seitdem die Familie ihre eigenen Weine keltert, hat sie allerdings das Gefühl, ein „kleines Wunder zu bewirken“. Sizilien gehört seit Langem zu den besten Weinbauregionen Italiens. Die Zeiten preisgünstiger Cuvées, die aus minderwertigen Rebsorten hergestellt wurden, sind längst vorbei. Heute werden in der Region Sizilien, deren Anbaufläche 150.000 Hektar umfasst, jedes Jahr rund zehn Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Die Geschichte des Weingutes reicht in das 13. Jahrhundert zurück, als die Familie Spadafora mit der Pferdezucht und dem Ackerbau begann. Gründer des Weingutes war Don Pietro dei Prinzipi di Spadafora, der das Anwesen im 19. Jahrhundert von seinem Onkel erbte. Aufgrund eines Erdbebens wurde ein Großteil des Weingutes 1968 zerstört, jedoch sorgte der einstige Inhaber für einen Wiederaufbau des Unternehmens. Heute führt Francesco Spadafora ein Weingut, dessen Weine auch außerhalb sizilianischer Landesgrenzen Anerkennung und Lob ernten.
      mehr
      Auch wenn das Weingut Azienda Agricola Spadafora Francesco bereits im 19. Jahrhundert gegründet wurde, sind die ersten eigenen Weine erst im 20. Jahrhundert entstanden. Die steilen Rebhänge, deren magerer Untergrund aus Vulkangestein besteht, sind für den Anbau von weißen und roten Rebsorten auch heute noch wie geschaffen. Grillo und Chardonnay zählen diesbezüglich zu den besten weißen Rebsorten, während Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Nero d’Avola den roten Rebsorten-Spiegel bereichern. Die Lese findet in den Monaten August bis Oktober statt. Sowohl die weißen als auch die roten Trauben werden stets von Hand geerntet und sofort weiterverarbeitet. Nach einer sorgfältigen Selektierung und einem behutsamen Pressvorgang füllt man den fertigen Most in Betonbecken, in denen die Weine ausgebaut werden. Ein kleiner Teil der Rotweine reift in kleinen Eichenholzfässern heran, die ein Fassungsvermögen von 225 Litern besitzen. Der erste Rotwein, der 1993 „das Licht der Welt erblickte“, war der „Don Pietro“, der die Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Nero’d Avola vereinte. Dieser Wein, der zu Käse oder gebratenem und gegrilltem Fleisch passt, gilt auch heute noch als Vorzeigeprodukt des Hauses. Neben diesem herrlichen Wein bereichern weitere Rotweine, sortenreine Weißweine und Weißwein-Cuvées sowie Roséweine das abwechslungsreiche und extravagante Sortiment des Herstellers.
      Azienda Agricola Spadafora dei Principi di Spadafora
      Tel. +39 091 51 49 52
      4 Ergebnisse

                      4 Artikel