Bio

      2018 Hacienda Monasterio Ribera del Duero DO Bodegas Hacienda Monasterio (Bio)

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 49.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 65.33 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Lieferbar in 2-3 Arbeitstagen

      Zur Merkliste hinzufügen

      Der Gaumenschmeichler vom Starönologen Peter Sisseck

      Mit den stark kalkhaltigen Weinbergen gehört Hacienda Monasterio zu den trendigen Vorreitern in der Ribera del Duero.

      Produktbeschreibung

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0638618075C6100
      Alkoholgehalt 15.5% vol.
      Rebsorte(n) 80% Tinto Fino, 10% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot
      Trinkreife Jetzt bis 2032
      Passt zu Eignet sich besonders gut als Begleiter zu Rindsfilet, geschmorter Haxe oder Lammkotelett. Servieren Sie diesen Wein auch zu Wildgerichten und Ochsenschwanz.
      Herkunftsland Spanien
      Region Ribera del Duero
      Produzent Bodegas Hacienda Monasterio
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Ausbau 18 Monate in Barrique
      Weinbau Bio
      Kategorie Lagerfähige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Bodegas Hacienda Monasterio

      Alle Produkte von Bodegas Hacienda Monasterio ›
      Bodegas Hacienda Monasterio
      In der spanischen Provinz Valladolid, in der autonomen Region Kastilien und Léon, liegt das Weingut Hacienda Monasterio, dessen Rebflächen sich zwischen Pesquera und Valbuena de Duero erstrecken. Das Weingut befindet sich in der Weinbauregion Ribera del Duero, in einem 20.000 Hektar großen Weinbaugebiet, das zu den besten Weinproduzenten Spaniens gehört. Der Ursprung des Weingutes geht auf das 19. Jahrhundert zurück, als die Weinberge der Familie Lecanda gehörten, die als Wegbereiter des traditionellen Weinbaus gelten. Ende des 20. Jahrhunderts wurde das Weingut von dem französischen Architekten Philippe Mazières übernommen, der mit dem Weinbau bestens vertraut war, da er zuvor auf renommierten Weingütern, darunter das Château Maurgaux in Bordeaux, arbeitete. Heute führen der Agronom und Önologe Peter Sisseck und der Winzer Carlos de la Fuente das Weingut.
      Ausschlaggebend für das optimale Wachstum sind die südlich ausgerichteten Hanglagen des Weingutes, die von rund 2.400 Sonnenstunden jährlich profitieren. Das mediterrane Klima ist von heißen Sommern und wenig Niederschlägen geprägt, während die Winter nahezu kontinental ausfallen können, da auch Nachtfröste möglich sind. Insgesamt nehmen die Rebflächen der Hacienda Monasterio eine Fläche von 160 Hektar ein. Kalkreiche Böden verleihen den Weinen viel Kraft und eine unverwechselbare Finesse. Zu den wichtigsten Rebsorten gehört die Rebsorte Tinto Fino, die ein Abkömmling der Rebsorte Tempranillo ist. Tinto Fino nimmt rund 80 Hektar der Rebflächen ein, während der restliche Teil des Weingutes mit Cabernet Sauvignon, Malbec und Merlot bewachsen ist. Im Keller können die Weine in großräumigen Edelstahltanks in Ruhe heranreifen. Der Naturboden des Weinkellers schafft eine konstante Raumtemperatur, damit die Weine weder Hitze noch Kälte ausgesetzt sind. Neben dem Keller schließt ein Labor an, in dem die Qualität der Weine regelmäßig kontrolliert wird.
      Bodegas Hacienda Monasterio
      Carretera Pesquera Valbuena
      47315 Persquera de Duero
      Spanien
      Tel. +34 983 48 40 02

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Basel
      061 693 31 31
      Mövenpick Wein Bern
      031 398 99 40
      Mövenpick Wein Bursins
      021 824 08 24
      Mövenpick Wein Crissier
      021 701 41 61
      Mövenpick Wein Emmen
      041 501 42 84
      Mövenpick Wein Heimberg, Thun
      033 437 13 04
      Mövenpick Wein Kloten
      043 818 99 37
      Mövenpick Wein Luzern
      041 458 10 00
      Mövenpick Wein Oftringen
      062 798 00 11
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
      055 410 42 62
      Mövenpick Wein Reinach BL
      061 713 74 18
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70
      Mövenpick Wein St. Gallen
      071 288 52 92
      Mövenpick Wein Volketswil
      043 444 95 47
      Mövenpick Wein Wettingen
      056 426 18 88
      Mövenpick Wein Winterthur
      052 203 63 60
      Mövenpick Wein Zollikon
      044 391 47 77
      Mövenpick Wein Zug
      041 760 96 50
      Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
      044 220 47 48
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - ausser in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen