Jahrgangstabelle

      Die Jahrgangstabelle soll Ihnen ein nützlicher Wegweiser sein, um das Beste aus jeder Weinflasche herauszuholen.

      Sie gibt Auskunft über die durchschnittliche Trinkreife eines Jahrgangs und hilft somit den idealen Trinkzeitpunkt zu finden. Aufgeführt sind die Rotweine und Weissweine aus aller Welt, übersichtlich nach Land und Weinregion. Von 2004 bis 2019 ist bei jedem Jahrgang ersichtlich, ob der Wein momentan die grösste Freude bietet, noch zu jung ist oder bereits Spass macht, aber eine weitere Reifung empfohlen wird. Auch wenn der Wein seinen Zenit überschritten hat und deshalb schnellstmöglich ausgetrunken werden sollte, oder es bereits zu spät ist – die Jahrgangstabelle informiert auf einen Blick.

      In Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin vinum haben wir eine Trinkreifetabelle erstellt. Gerne können Sie diese hier als PDF herunterladen.

      Schweiz
      Weinbau hat eine lange Tradition in der Schweiz. Zudem gibt es hier die höchsten Weinberge Europas, teilweise in sehr steilen Lagen mit bis zu siebzig Prozent Steigung. Auf knapp 15'000 Hektar der Schweiz werden Weinreben kultiviert und insgesamt sind mehr als 200 verschiedene Rebsorten zum Anbau zugelassen. Das Verhältnis zwischen roten und weissen Reben ist nahezu ausgeglichen. Die beiden wichtigsten Sorten der Schweiz sind Pinot Noir und Chasselas, in Deutschland als Spätburgunder und Gutedel bekannt.

      Frankreich
      - Die bekanntesten Appellationen von Bordeaux liegen im Médoc, südlich der Gironde. Dort dominiert Cabernet Sauvignon. Rechts der Gironde (St-Émilion, Pomerol, ...) basieren die Weine auf Merlot und Cabernet Franc. Weissweine machen nur ca. 20% der Produktion aus, wobei die Edelsten aus Sauternes kommen.

      - Burgund ist ein grosses Gebiet für zahlreiche Weiss- und Rotweine und gehört zu den berühmtesten und ältesten Weinregionen der Welt. Mit rund 46 Prozent nehmen Weissweine einen Grossteil der gesamten Weinbaufläche ein. Bekannt dafür ist Chablis.

      - Rhône: Ein riesiges Anbaugebiet mit 26 Appellationen, die fast nur Rotweine produzieren.

      - Die Provence war früher vor allem für ihre Roséweine bekannt, heute auch für kräftige, dunkle Rotweine.

      - Languedoc-Roussillon sind die am stärksten aufstrebenden Anbaugebiete Frankreichs mit eleganten Rot- und bemerkenswerten Weissweinen.

      - Elsass liegt westlich des Rheins und bringt zahlreiche Weissweine (Pinot Blanc, Gewürztraminer, Silvaner), aber auch delikate Pinot Noirs hervor.

      - Die besten Weine der Region um die Loire sind Weissweine, erzeugt aus der Sorte Chenin Blanc.

      Italien
      Berühmtestes und ältestes Weinbaugebiet Italiens ist zweifelsohne die Toskana. Die besten Rotweine Italiens werden nicht ganz unbegründet mit der Toskana, der vermutlich reizvollsten Region des Landes, in Verbindung gebracht. Bekanntester Wein der Region ist sicherlich der Chianti der aus der führenden Rebsorte der Region - der Sangiovese-Traube - gekeltert wird. Italien verfügt über sehr viele Weinbaugebiete, jedoch gilt die Region Piemont als die berühmteste und ertragreichste Weinregion des Landes. Hier reifen auf Piemonts Steilhängen die vielfältigsten einheimischen Trauben, sodass internationale Rebsorten kaum kultiviert werden. Rotweine aus Piemont sind weltbekannt. Piemonts große Traube ist der Nebbiolo, der die Grundlage für Barolo, Barbaresco oder Gattina usw. bietet.

      Spanien
      Auf der Iberischen Halbinsel kultivieren die Spanier seit Jahrtausenden Reben. Mittlerweile besitzt Spanien die weltweit grösste Rebanbaufläche und ist eines der dynamischsten Weinländer der Welt. Die wohl bekannteste spanische Region Rioja hat noch immer grosse Bedeutung und glänzt mit exzellenten Rotweinen genau wie die Ribera del Duero.

      Deutschland
      Etwa 80'000 Winzer bauen heute in Deutschland auf etwas mehr als 100'000 Hektar Wein an. Insgesamt werden fast 140 Rebsorten kultiviert, wovon 105 zur Weisswein- und 35 zur Rotweinbereitung dienen. Mit mehr als 20 Prozent an der Gesamtrebfläche ist Riesling die am Weitesten verbreitete Rebsorte, die nicht nur in Deutschland absoluten Kultstatus geniesst. Die Qualität der trockenen oder edelsüssen Rieslinge aus dem Rheingau, der Pfalz, aus Rheinhessen, von der Nahe oder der Mosel ist mittlerweile auch im Ausland legendär. Doch der Rotweinanteil steigt stetig, wobei Spätburgunder unter den dunkelbeerigen Rebsorten eindeutig die wichtigste Rolle einnimmt.

      Österreich
      Rotweine aus Österreich überzeugen mit ihrer geschmacklichen Vielfalt, die von charmant und fruchtig bis zu gehaltvollen reicht. Der österreichische Rotweinanbau konnte in den letzten Jahrzehnten einen gewaltigen Zuwachs verbuchen. So nehmen heute edle Rotweinsorten in den Weinbaugebieten Österreichs etwa ein Drittel der gesamten Anbaufläche ein.

      Portugal
      Im Norden Portugals beschert der Atlantik mit seinen frischen Winden perfekte Bedingungen für gute Weissweine. Etwas südlicher, im Duoro oder Dão, sind die Rebberge von Bergen und Hügeln geschützt, was den Rotweinen etwas mehr Wärme bringt. Und ganz im Süden profitiert die Insel Madeira vom warmen aber feuchten Klima, was den ganz eigenen Weinstil des gleichnamigen Weintyps positiv beeinflusst.

      Diverse Länder
      Die USA gehört heute zu den grössten Weinproduzenten der Welt. Wichtigstes Weinbaugebiet der USA ist Kalifornien. Kalifornische Weine geniessen heutzutage weltweites Ansehen. Bekannte kalifornische Rotweine sind u.a. Cabernet Sauvignon, Merlot und die kalifornische Kultrebe Zinfandel.

      Argentinien ist auf Platz 4 der Top-Weinproduzenten und hat sensationelle Weingebiete. Und auch Chile kann mit grossartigen Weinen punkten. Neben Cabernet werden die qualitativ bedeutsamen Weine Chiles vor allem aus den Sorten Sauvignon Blanc, Chardonnay, Merlot und Pinot Noir erzeugt. Zudem verfügt Chile mit Carmenere über eine besondere Vorzeige-Rebsorte, die heutzutage fast Welt-exklusiv auf über 8000 Hektar Rebfläche angebaut wird und Chiles einzigartigen Beitrag zum globalen Rotwein-Repertoire darstellt.

      Der südlich gelegene Bundesstaat South Australia galt schon in den Dreissigerjahren als aufstrebende Weinbauregion. Hier entstehen hervorragende Weine. Australische Rotweine und Weissweine aus South Australia scheinen das unverwechselbare Flair Australiens einzufangen. Die wohltuende Sonne, die makellosen Strände und die facettenreiche Landschaft machen Down Under zu einem Urlaubsziel der ganz besonderen Art.

      Südafrikanische Weine erfreuen sich weltweit grosser Beliebtheit. Stellenbosch ist eine faszinierende Stadt im Südwesten Südafrikas die sich unweit der Küstenmetropole Kapstadt befindet. Einige der besten Weine entstehen hier in den Anwesen rund um die Stadt Stellenbosch. Auch haben viele der grösseren Weingüter in Stellenbosch ihren Hauptsitz.