Bio

2019 Rosso Piceno DOC Velenosi (Bio)

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 17.50
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 23.33 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Biowein vom mustergültigen Weingut Velonesi

Das junge Weingut Velonesi hat sich in kurzer Zeit einen Namen als Produzent von zugänglichen Weinen gemacht und gilt mit seiner Biolinie als erste Adresse in den Marken. Die Weinregion Marken ist ein Geheimtipp in Zentralitalien – im Norden grenzt sie an die Emilia Romagna, im Süden an die Abruzzen. Der Rosso Piceno hat einen überraschend weichen Charakter.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Dichtes Rubinrot bis zum Rand hin. Reife Kirschen, Cassis, aber auch etwas Malz und feine Wildkräuter in der facettenreichen Nase. Am Gaumen gefällt der wunderbare Schmelz, der sich um die rotbeerigen Aromen legt, dicht und mit reifen, sehr weichen Gerbstoffen ausgestattet, ergänzt durch eine subtile Frischenote; elegant und ausdrucksvoll im leicht würzigen Finish.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1061619075C6100
Alkoholgehalt 13.5% vol.
Rebsorte(n) 70% Montepulciano, 30% Sangiovese
Trinkreife Jetzt bis 2026
Herkunftsland Italien
Region Marken
Produzent Velenosi
Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
Ausbau im Stahltank
Weinbau Bio
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Kräftige Rotweine

Velenosi

Alle Produkte von Velenosi ›
Velenosi

Spitzenweingut aus der Region Marken

Das Weingut Velenosi wurde im Jahr 1984 von Angela und Ercole Velenosi gegründet und gehört schon seit vielen Jahren zu den absoluten Topweingütern der Region Marken. Schon von Beginn an genossen die Weine grosses Ansehen bei den wichtigsten Namen der internationalen Weinkritik: Egal ob Wine Spectator, Robert Parker, Gambero Rosso oder Luca Maroni – die Gewächse von Velenosi erhalten mit beeindruckender Regelmässigkeit erstklassige Bewertungen. Doch es sind nicht nur die aussergewöhnlich guten Weine, mit denen das moderne Weingut voll und ganz überzeugt, sondern vor allem auch der unbändige Wille zu ständiger Weiterentwicklung: Seit 2005 hat sich die Qualität nochmal enorm gesteigert, nachdem Angela und Ercole Velenosi alle Prozesse der Weinherstellung gemeinsam mit Geschäftsführer Paolo Garbini kreativ neu interpretiert haben und dabei besonderes Augenmerk auf eine funktionierende Verbindung von handwerklicher Tradition und modernen Technologien gelegt haben.

Perfekte Trauben und erstklassiges Knowhow

Wie bei allen grossen Weinen basiert auch das hohe Niveau der Weine von Velenosi in erster Linie auf der optimalen Reife der im mediterranen Klima Mittelitaliens gewachsenen Trauben – das warme Mittelmeerklima und die mineralreichen Kalkböden aus maritimen Sedimenten bilden hervorragende Voraussetzungen für ambitionierten Weinbau. Aber auch beste kellertechnische Ausrüstung sowie hochspezialisiertes Personal spielen eine elementare Rolle für den Erfolg – der Berater des Weinguts Cesare Ferrari gehört wie auch der Önologe Attilio Pagli zu den besten und bekanntesten Spezialisten Italiens.

Fruchtbare Böden und mildes Adria-Klima

Das Herzstück des Weinguts befindet sich in der historischen Stadt Ascoli Piceno, die auf einer Höhe von rund 200 Metern über dem Meeresspiegel nur etwa 20 Kilometer von der Adria entfernt liegt. Der mildernde Einfluss des Meeres macht sich stets positiv bemerkbar – an Feuchtigkeit oder Durchlüftung mangelt es Weinstöcken und Trauben hier selten. Die Rebfläche erstreckt sich über mehrere privilegierte Weinberge im welligen Hügelland um das Flusstal des Tronto, das dank seiner fruchtbaren Böden schon seit langer Zeit für Weinbau genutzt wird.

Im Land von Montepulciano und Sangiovese

Besondere Beachtung geniessen in den Marken die beiden roten Rebsorten Montepulciano und Sangiovese. Beide Varietäten sind untrennbar mit dem Anbaugebiet verbunden und ergänzen sich durch ihren unterschiedlichen organoleptischen Eigenschaften prächtig. Die klassischen Rotweine der Region werden meist als Cuvée aus beiden Sorten vinifiziert. Während die spätreifende Sorte Montepulciano im warmen Klima der Marken vorzüglich gedeiht und tiefdunkle Weine mit reichen Extrakten und dichter Tanninstruktur hervorbringt, macht Sangiovese die grosszügige Kraft des Montepulciano frischer, weicher und geschmeidiger. Komplettiert werden die kraftvollen Rotweine gelegentlich durch kleine Mengen Cabernet Sauvignon und Merlot, die in den Weinbergen von Angela und Ercole Velenosi ebenfalls wunderbare Ergebnisse hervorbringen. Darüber hinaus ergänzen die autochthonen weissen Sorten Pecorino, Passerina und Verdicchio das Portfolio des Weinguts und beweisen eindrucksvoll, dass in den Marken auch höchst charaktervolle Weissweine entstehen können.

Velenosi
Via dei Biancospini 11
63100 Ascoli Piceno
Italien
Tel. +39 0736 34 12 18

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Basel
061 693 31 31
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Emmen
041 501 42 84
Mövenpick Wein Fribourg
026 466 24 21
Mövenpick Wein Genf-Centre
022 900 11 20
Mövenpick Wein Genf-Meyrin
022 782 65 72
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Kloten
043 818 99 37
Mövenpick Wein Luzern
041 458 10 00
Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
055 410 42 62
Mövenpick Wein Reinach BL
061 713 74 18
Mövenpick Wein Rotkreuz
041 790 94 70
Mövenpick Wein Shoppyland
031 852 08 00
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Suhr
062 842 22 23
Mövenpick Wein Volketswil
043 444 95 47
Mövenpick Wein Wettingen
056 426 18 88
Mövenpick Wein Wil
071 911 78 00
Mövenpick Wein Zug
041 760 96 50
Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
044 220 48 47
Mövenpick Wein Zürich-Enge
044 201 12 77

Montepulciano

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Montepulciano

Montepulciano ist eine autochthone rote Rebsorte aus Italien, die hauptsächlich in den Abruzzen angebaut wird, die aber auch in den Weinbergen der benachbarten Regionen Marken, Molise und Apulien wächst. Neben Sangiovese ist Montepulciano die wichtigste rote Rebsorte Mittelitaliens. Der bekannteste Wein, der aus dieser Rebsorte produziert wird, ist der Rotwein Montepulciano d’Abruzzo – in den Abruzzen wächst Montepulciano in mehr als 50 Prozent aller Weinberge. Fast die komplette Rebfläche von derzeit 33'000 Hektar befindet sich in Italien; in kleinem Umfang wird Montepulciano auch Argentinien, Australien und den USA angebaut.

Die Weine aus der spät reifenden Sorte Montepulciano sind farbintensiv, samtig und vollmundig, besitzen einen hohen Extrakt, viel Körper und eher wenig Säure. Während Montepulciano in den Abruzzen meist reinsortig vinifiziert wird, nutzt man die Sorte in anderen Regionen aufgrund ihrer tiefen Farbe häufig für Cuvées mit helleren Rebsorten. Die meisten Weine sind in der Regel früh trinkreif; daneben gibt es aber auch im Holzfass gereiften Montepulciano aus privilegierten Lagen, der gut für die Lagerung geeignet ist. Je nach Ausbau passen Weine aus Montepulciano zu kalten Platten, luftgetrockneter Salami, Pizza, herzhaften Auflauf- oder Pastagerichten sowie Fleisch vom Grill.

Gelegentlich wird die Rebsorte Montepulciano mit der toskanischen Stadt Montepulciano beziehungsweise den dort erzeugten Weinen Rosso di Montepulciano oder Vino Nobile di Montepulciano verwechselt. Jedoch wächst weder die Sorte Montepulciano in der Toskana, noch werden die Weine aus der Gemeinde Montepulciano aus dieser Rebsorte produziert. Hauptrebsorte von Rosso und Vino Nobile di Montepulciano ist immer die Sangiovese.

Entdecken Sie jetzt unser Montepulciano-Sortiment.

...
mehr lesen

Sangiovese

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Sangiovese-Supertoskaner

Wer sich ein wenig mit Wein auskennt, wird bei der Sangiovese sofort an die wunderschönen Hügel der Toskana denken. In der Toskana liegt auch der Ursprung dieser ungefähr 2500 Jahre alten Rotweinrebsorte. Ihr Name stammt vom lateinischen «Sanguis lovis» ab, was übersetzt Blut Jupiters bedeutet.

...
mehr lesen