Blaufränkisch / Lemberger

      Blaufränkisch ist eine rote Rebsorte, die insbesondere in Österreich eine wichtige Rolle für hochqualitative Weine spielt und aktuell auf knapp 3000 Hektar angebaut wird. Damit belegt Blaufränkisch hinter Zweigelt den zweiten Rang unter den meist angebauten roten Trauben in Österreich. Insbesondere in den Rotweinen aus dem Anbaugebiet Burgenland zeigt die Rebsorte ihr hervorragendes Potential. Die grösste Anbaufläche besitzt Blaufränkisch mit etwa 8000 Hektar in Ungarn, wo die Sorte unter dem Namen Kékfrankos bekannt ist. In Deutschland wird die Sorte unter der Bezeichnung Lemberger inzwischen auf knapp 2000 Hektar angebaut; vor allem im Anbaugebiet Württemberg ist Lemberger weit verbreitet. Daneben geniesst Blaufränkisch auch in zahlreichen anderen Ländern steigende Popularität – weltweit wird die Rebsorte gegenwärtig auf mehr als 17'000 Hektar kultiviert.

      Blaufränkisch bringt sehr dunkle und kräftige Weine mit komplexem, fruchtigem Bouquet, vollmundigem Charakter, geschmeidigen Tanninen und einer charakteristischen, feinen Säure hervor. Hochwertige Blaufränkisch-Selektionen eignen sich bestens für den Ausbau im Holzfass und besitzen viel Entwicklungspotential. Je nach Ausbau und Reifegrad eignen sich Weine aus Blaufränkisch bestens zu kalten Platten, herzhaften Eintöpfen und würzigen Auflaufgerichten oder aber zu Rinderfilet, geschmorter Lammhaxe sowie Wildgerichten.

      Entdecken Sie jetzt unser Blaufränkisch- / Lemberger-Sortiment.