Amarone Nerioto – die venezianische Spezialität aus getrockneten Trauben

        In dieser Rubrik stellt die Onlineredaktion jeden Dienstag ihren aktuellen Lieblingswein vor. Diese Woche hat uns eine exklusiv für Mövenpick Wein abgefüllte Amarone-Edition total begeistert. Dank seines besonderen Herstellungsverfahrens ist die Aromatik dieses üppigen Rotweines einmalig intensiv – die monatelange Traubentrocknung konzentriert nicht nur den Geschmack, sondern verleiht diesem norditalienischen Klassiker auch seine meditative Aura. Alles, was Sie sonst noch über den fulminanten Amarone Nerioto 2016 wissen müssen, erfahren Sie hier.

        Das Anbaugebiet

        Das Anbaugebiet Valpolicella liegt etwa eine halbe Stunde von regionalen Hauptstadt Verona entfernt und gehört zu malerischsten Weinregionen Italiens: die herrlichen Rebanlagen scheinen in den sanften Hügellandschaften regelrecht mit Obstbäumen und Olivenhainen zu verschmelzen. Sowohl durch die Dolomiten, die die Rebstöcke vor kalten Nordwinden schützen, wie auch durch die warmen Luftmassen von der Adriaküste, profitieren die Trauben von einem ausgesprochen milden Klima, das einen gleichmässigen Reifeprozess der Früchte begünstigt. 

        Alle Rotweine des Valpolicella-Gebietes werden als Cuvée aus verschiedenen Rebsorten hergestellt, von denen die Corvina-Traube die hochwertigste ist; von ihr müssen in jedem Valpolicella-Wein mindestens 45% und dürfen maximal 95% enthalten sein. Mindestens 5% muss die spät reifende Sorte Rondinella ausmachen, deren maximaler Anteil aber höchstens 30% ausmachen darf. Ausserdem ist die Rebsorte Corvinone häufig ein Bestandteil der Rotweine aus der Valpolicella-Familie; diese Sorte ist zwar kein Muss, darf aber bis maximal 50% in die Produktion einfliessen. 

        Aus diesen traditionellen Rebsorten entstehen im Anbaugebiet Valpolicella stilistisch sehr unterschiedliche Weine, von denen der Amarone della Valpolicella ganz ohne Zweifel der gehaltvollste und der prestigeträchtigste ist. 

        Das Weingut

        Seit ihrer Gründung vor mehr als 85 Jahren entstehen in den Kellergewölben der Cantina Valpolicella Negrar venezianische Wein-Klassiker – vom leichten Alltagswein bis zum komplexen Hochkaräter. Allein der Chef-Önologe der Cantina Valpolicella Negrar, Daniele Accordini, blickt auf 30 Jahre Erfahrung im Weinbau zurück; seine Kenntnisse der verschiedenen Terroirs und ihrer Eigenheiten sind einzigartig – kein Wunder, dass er ein wahrer Virtuose in Sachen Amarone ist. 

        Die Trauben für den Amarone Nerioto stammen von ausgewählten Weinbergen, die sich neben fruchtbaren Böden aus Ton, Kalk und Tuffstein auch durch ihre ideale Expositionen zur Sonne sowie ihre Höhenlage auf 600 Metern auszeichnen. Mit grosser Passion für absolute Qualität werden alle Arbeiten im Weinberg ausschliesslich von Hand durchgeführt. Die Erträge der Weinlese sind gering und werden nach der Ernte nochmals handverlesen, um auch wirklich nur vollreife und gesunde Trauben zu verarbeiten. 

        Ganz besonders bemerkenswert ist das Verfahren, das bei der Amarone-Herstellung nach der Ernte zum Einsatz kommt: Während des sogenannten Appassimento werden die Trauben in gut belüfteten Lagerräumen zwei bis vier Monate getrocknet. Durch diesen Trocknungsprozess verlieren die Trauben bis zur Hälfte ihres Gewichts, weil das Wasser aus den Früchten verdunstet, der Zucker und die Extraktstoffe jedoch in den Trauben verbleiben und sich enorm konzentrieren. Der daraus gepresste Saft bringt üppige Weine hervor, die nicht nur stilistisch einmalig sind, sondern auch über eine ganz eigene Geschmackswelt verfügen. 

        2016 Nerioto Amarone Valpolicella Classico DOCG Cantina Valpolicella Negrar

        Der Wein

        Unsere exklusive Amarone-Selektion Nerioto besteht im Jahrgang 2016 zu 70% aus Corvina, ergänzt von 15 % Rondinella sowie 15% Corvinone. Nach der sorgfältigen Ernte, der aufwändigen Traubentrocknung, schonender Pressung der rosinierten Früchte sowie dem knapp 2-jährigen Ausbau in Eichenholzfässern zeigt sicher dieser norditalienische Gaumenschmeichler aktuell in perfekter Trinkreife mit reichen Geschmack und grosszügigem Charakter.

        Schon die edle Optik, mit der sich der Amarone Nerioto im Glas präsentiert verspricht grossen Genuss; aus dem Glas strahlt dieser monumentale Rotwein in intensivem Rubinrot mit sanften granatfarbenen Nuancen. Die Eindrücke in der Nase sind ebenfalls begeisternd und komplex: das Bouquet ist reif und offen, und duftet nach von reifen Pflaumen, Dörrobst, Nougat und feinen exotischen Gewürzen. Am Gaumen holt der Amarone Nerioto dann ganz weit aus und liefert eine geradezu explosive Aromatik von reifen roten Früchten, Himbeergelee und Weinbeeren, dahinter schmeckt man auch Milchschokolade, etwas Kakao und schliesslich noch geröstete Haselnüsse. Die Aromatik ist warm, intensiv und ausdrucksstark, die Tannine sind perfekt eingebettet, die Textur ist samtig weich und der grossartige Geschmack klingt im anhaltenden Abgang noch minutenlang angenehm nach. 

        Der Amarone Nerioto ist ein Rotwein mit Power ohne Ende, der bei aller Kraft aber auch über viel Feinheit sowie eine attraktive Frische verfügt, weshalb er bei all seiner Komplexität wunderbar unkompliziert zu trinken ist. 

        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: