Exklusiv-Event mit dem roten Doppelpfeil und Mövenpick

        Menschen drängen sich am Montagabend auf dem Zürcher Hauptbahnhof, das Objekt auf dem Bahngleis Nummer sechs zieht die Menschen magisch in den Bann.
        Der rote Doppelpfeil aus dem Jahr 1939

        Da steht er, der knallrote Doppelpfeil aus dem Jahr 1939. Ein Stück Geschichte, überzeugende Schweizer Wertarbeit. Der Zug bekam den Beinamen “Churchill“, da der begnadete Staatsmann im Jahr 1946 mit dem Doppelpfeil durch die Schweiz reiste.

        Mövenpick Wein Schweiz hatte die einmalige Chance gemeinsam mit Elvetino einen kleinen Kreis auserwählter Kunden auf eine Rundreise von Schaffhausen Richtung Konstanz über das Romanshorn mitzunehmen. Genuss pur steht für die Marke und es war ein Abend angelehnt an das Zitat von Winston Churchill:

        Man sollte dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen

        Das exzellente 4-Gang Menü wurde vom Chef David Klocksin ( Mövenpick 20/20 Restaurant ) zubereitet. Dazu wurden sieben verschiedene Spitzenweine aus dem weltbekannten Weingut Vega Sicilia gereicht. Die Familie Alvarez kaufte in den 80ziger Jahren das Weingut Bodegas Vega Sicilia und schafft es mit Liebe zum Detail spanische Weine oberster Güte herzustellen.

        Mövenpick Wein CEO Gernot Haack und Elvetino CEO Wolfgang Winter

        Am Ende der Reise signierte Chef-Önologe Gonzalo Iturriago de Juan höchstpersönlich einige seiner Raritäten, die bei den Teilnehmern der kleinen Reise reissenden Absatz fanden.

        Vega Sicilia Chef-Önologe Gonzalo Iturriago de Juan
        Elvetino Service-Mitarbeiter und Quirin Schaer, Geschäftsführer Mövenpick Weinbar und 20/20 by Mövenpick Wein Restaurant
        "Le chef", David Klocksin, Chefkoch 20/20 by Mövenpick Wein Restaurant
        Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren