Unser Wein des Jahres 2018 - ein Malbec der Extraklasse

        Dürfen wir vorstellen: der 2015 Catena Viñas, ein Malbec der Extraklasse aus 12-monatigem Barriqueausbau.
        Catena Zapata
        Laura Catena und Chefönologe Alejandro Vigil

        Dem Chefönologen Alejandro Vigil ist mit dem Catena Viñas ein Spitzen-Malbec  gelungen. Das Traubengut des Catena Viñas stammt aus vier verschiedenen Höhenlagen des Valle de Uco am Fuss der majestätischen Andenkordilleren, das sich durch ein besonderes Mikroklima auszeichnet. Dank der kompromisslosen Persönlichkeit von Vigil und der Tatsache, dass das Jahr 2015 auch in Argentinien hervorragende Weine hervorbrachte, können Sie mit diesem 100%igen Malbec auch als Gastgeber überzeugen.

        Catena Zapata – das Pionier-Weingut Argentiniens

        Das Weingut Catena Zapata steht in Argentinien wie kaum ein Zweites für innovativen Weinbau. Das in dem Gebiet Mendoza liegende Gut wurde bereits im Jahre 1902 von Nicola Catena gegründet und befindet sich noch immer in der Hand der Familie Catena, die im späten 19. Jahrhundert den Weg aus Italien nach Argentinien fand. Sein Sohn Domingo übernahm die Bodega von seinem Vater und machte sie zu einer der grössten Weingüter Mendozas. Mitte der 60er Jahre übergab er das Weingut an seinen Sohn Nicolás, der Catena Zapata noch heute führt und mit seinen Ideen bereichert. Diese entwickelten sich aus verschiedenen Aufenthalten im Ausland - zum Beispiel in dem für seinen tollen Wein bekannten kalifornischen Napa Valley - und veränderten die Philosophie des Hauses, sodass Ende der 1980er Jahre seine Vision des Abwendens von der Tafelweinproduktion hin zum Qualitätsweinanbau konsequent umgesetzt wurde.

        Eine ausgezeichnete Qualität weisen alle Weine der Bodega auf. Dennoch bringt das Weingut Catena auch Alltagsweine auf den Markt, die durch einen kleinen Preis recht erschwinglich sind. Das Sortiment hält allerdings auch Weine parat, die mit Prämierungen zu glänzen wissen und daher preislich höher anzusiedeln sind. Diese Weine, darunter der Nicolás Catena Zapata Mendoza des Jahrgangs 2009 wurden mit Robert Parker Punkten von über 90 bewertet!

        Die Erfolgsstory der Bodega Catena Zapata begann mit Heimweh

        Nicolas und Laura Catena

        Der Gründer des Weinguts Nicolas Catena kam mit 18 Jahren aus Mittelitalien nach Argentinien und fasste im Gebiet Mendoza Fuss. Die Herausforderungen waren gross, da die durchschnittliche Höhe der Weinberge sich auf 1.000 Metern über dem Meer befinden und die Reben sich an die Höhe anpassen mussten. Es folgte die zweite Generation mit Domingo Catena, der vor grossen wirtschaftlichen Herausforderungen stand, die so weit gingen, dass er in manchen Jahren aus Kostengründen überlegte, die Trauben am Stock zu belassen, statt sie zu ernten. Erst mit der dritten Generation kam der Durchbruch. Nicolas holte sich Inspiration und Wissen aus dem Napa Valley und dem Bordeaux und fokussierte sich auf den Qualitätsanbau. Er galt unter vielen Kollegen als „loco“, verrückt, da er an das Potenzial von Malbec und Chardonnay auf den kargen, mineralischen Böden in Höhenlagen von fast 1.600 Metern in dem trockenen Klima glaubte. Sein unbeirrbarer Glaube hat sich ausgezahlt. Die Familie Catena zählt heute zu den grössten Reblandbesitzern Mendozas und Tochter Laura leitet die Bodega mit viel Engagement zusammen mit ihrem Vater. 

        Dürfen wir präsentieren - unser Wein des Jahres:

        2015 Malbec Catena Viñas Valle de Uco Mendoza Bodegas y Viñedos Catena Zapata
        Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren