93-Punkte-Blend aus dem Anden-Paradies

        In dieser Rubrik stellt die Online-Redaktion jede Woche ihren aktuellen Lieblingswein vor – diesmal hat uns die chilenische Cuvée Sideral total begeistert. Ein grandioser Charmeur aus einem paradiesischen Anden-Terroir und genau richtig für all diejenigen, die Weine aus Südamerika neu für sich entdecken wollen und herzhaft-fruchtige Rotweine mit geschmeidigem Mundgefühl schätzen. Wo der Sideral entsteht, wer ihn produziert und was ihn besonders auszeichnet, lesen Sie hier.

        Das Weingut

        Bereits seit dem Jahr 1865 zählt das Weingut Viña San Pedro zu den bekanntesten Weinproduzenten Chiles. Mittlerweile werden auf unterschiedlichen Gütern in verschiedenen Anbaugebieten exzellente Weine erzeugt, die sich bei Weinkritikern und Geniessern grösster Beliebtheit erfreuen. Das Premium-Weingut von Viña San Pedro namens Cachapoal Andes liegt gut 100 Kilometer südlich der Stadt Santiago in den Ausläufern der Anden im Herzen des Anbaugebietes Central Valley – ein grandioses Terroir, in dem einige der besten Rotweine Chiles entstehen. Das eingespielte Team von Viña San Pedro hat sich komplett dem umweltschonenden Weinbau verschrieben und dabei immer die höchste Qualität der Weine im Fokus. Für die Beratung des Premium-Weingutes ist der Star-Önologe Paul Hobbs verantwortlich, der von Robert Parker bereits mehrfach als „Wine Personality of the Year“ ausgezeichnet wurde. Kein Wunder, dass uns der aktuelle Jahrgang des Rotwein-Blends Sideral derart begeistert und gerade ausgezeichnete 93 Punkte vom international renommierten Weinkritiker James Suckling erhalten hat.

        Das Anbaugebiet

        Eingebettet in eine paradiesische Naturlandschaft, ein geradezu malerisches Anden-Panorama ist das Weingut Cachapoal Andes ein Ort, an dem die einmaligen Charakteristika chilenischer Weine ihren höchsten Ausdruck finden. Die fruchtbaren, mineralhaltigen Böden aus Kies, Geröll und Vulkangestein bieten in Verbindung mit dem heissen und trockenen Klima eine ideale Grundlage für charismatische Weine. Die Trauben für den Sideral werden oberhalb von 650 Meter über dem Meeresspiegel kultiviert und sind in dieser Höhenlage grossen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht ausgesetzt. Zudem sorgt der Fluss Cachapoal, der im Tal verläuft, mit kühlen Brisen für eine Durchlüftung der Weinberge sowie eine regelmässige Abkühlung der Trauben. Diese besonderen Einflüsse lassen die Früchte langsam reifen, was zu Trauben mit intensiven Aromen, vitaler Säure und attraktiver Tanninstruktur führt.

        Der Wein

        Der grandiose Rotwein-Blend Sideral besteht mit 81 Prozent hauptsächlich aus dem weltbekannten Rebsorten-Klassiker Cabernet Sauvignon, der in Chile zu absoluter Hochform aufläuft und erstklassige Ergebnisse ins Glas zaubert. Ausserdem sorgen 12 Prozent Syrah, 3 Prozent Petit Verdot, 2 Prozent Cabernet Franc sowie 2 Prozent Carmenére für komplexe Nuancen reifer Früchte und eine feine Würze. Alle Trauben werden von Hand in kleinen Kisten geerntet, danach folgt eine gründliche Selektion der besten Früchte in zwei Durchgängen – niedrige Erträge garantieren in jedem Jahrgang die beeindruckende Konzentration sowie die exzellente Qualität des Sideral

        Nach Abschluss der alkoholischen Gärung folgt eine Mazeration von 6 bis 8 Tagen, bevor der Wein für 12 Monate in erstklassige französische Barriques gefüllt wird – ein Jahr, das die grossartige Reife der Trauben vollendet veredelt und dem Wein einen faszinierenden Reichtum an Aromen beschert. Der Anteil neuer Barriques liegt bei etwa 20 Prozent, während die übrigen 80 Prozent in Holzfässern zweiter Belegung oder in schon mehrfach belegten Eichenfässern ausgebaut werden. Die Passage im Fass unterstreicht nicht nur die intensive Duftigkeit des Sideral, sondern verleiht ihm auch feinste Röstnoten sowie viel innere Harmonie und lässt die Gerbstoffe geschmeidig und rund werden.

        Schon die Farbe im Glas ist wunderschön – der Sideral präsentiert sich in tiefem Purpurrot mit leuchtend rubinfarbenen Reflexen. In der expressiven Nase fasziniert dieser meisterhafte Anden-Blend mit intensiven Aromen von reifen roten Kirschen, Blaubeeren und viel schwarzer Johannisbeere gemischt mit Nougat, Milchschokolade sowie würzigen Akzenten von Zeder und Minze.

        Am vollmundigen Gaumen zeigt sich der Sideral mit üppiger dunkelbeeriger Frucht, zarten Kakao- und Vanillenoten und guter Frische. Dabei ist sehr fein strukturiert und wohlproportioniert, mit seidigen Tanninen und einem langen samtigen Finish. Mit all seinen positiven Attributen ist der Sideral ein herrlicher Begleiter typisch südamerikanischer Küche: zu Chili con Carne, den typischen Hackfleischtaschen (Emapanadas), aber auch zu Lasagne, Pizza, Rindsragout oder ganz allgemein zu knusprigem rotem Fleisch vom Grill.

        2017 Sideral Valle del Cachapoal Viña San Pedro
        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: