Cabernet Franc Alegre 2017 – Trendy Argentina!

        Das Anbaugebiet Mendoza gehört aktuell zweifellos zu den angesagtesten Weinregionen der Welt – ein echter Hotspot für kräftige Weine mit tiefer Farbe, saftiger Frucht und vollmundigem Geschmack. Die Rebsorte Cabernet Franc hat hier ihre zweite Heimat gefunden und bringt im Vorland der Anden begeisternde Weine hervor, die mit ihrem südamerikanischen Temperament für riesigen Trinkspass sorgen.

        Das Weingut

        Seit sich Matilde Pereda und Agustín Casabal kennengelernt haben, teilen sie dieselbe Leidenschaft: gute Weine entdecken und geniessen  und seit dem Jahr 2000 auch produzieren. Denn in diesem Jahr gründeten sie ihr Familienweingut Monte Quieto in Agrelo und begannen ein neues Abenteuer, das von nun an ihr Lebensprojekt wurde. Heute bewirtschaften Pereda und Aqustin mit ihren vier Kindern viele erstklassige Parzellen auf rund 80 Hektar Weinbergen und gehören mittlerweile zu den besten Produzenten Argentiniens.

        Das Anbaugebiet

        Mendoza liegt im Westen von Argentinien mehr als 70 Prozent der landesweiten Weinproduktion stammen von hier. Es gibt nur wenige Regionen auf der Welt, in denen die Weinbaubedingungen so ideal sind wie hier; fast 300 Sonnentage pro Jahr, wenig Niederschläge, trockener Wind und grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht lassen die Rebstöcke auf kalkreichen, sandigen Böden optimal gedeihen und bringen aromatisch-reife Trauben hervor, die hier fast ohne  Krankheitsdruck reifen. 

        Schon im Jahr 1561 wurden die ersten Rebberge in Mendoza angelegt und weil sich die klimatischen und geologischen Voraussetzungen in den Ausläufern der Anden als optimal erwiesen, intensivierten Jesuiten und Franziskaner in den folgenden Jahren die Weinproduktion. Gegenwärtig sind hier rund 150'000 Hektar mit Reben bestockt, wobei der Anteil der roten Edelsorten wie Malbec, Syrah, Cabernet Sauvignon oder Cabernet Franc stetig steigt und die Qualität der Weine sich Jahr für Jahr in beeindruckender Weise verbessert.

        Der Wein

        Ein hervorragendes Beispiel für die grandiosen Weine aus Mendoza ist der Cabernet Franc Alegre 2017. Die Trauben dafür stammen drei unterschiedlichen Einzellagen-Terroirs, auf denen Pereda und Augustin die jeweils geeigneten Rebsorten angepflanzt haben: Malbec, Syrah und Cabernet Franc. Die Weinberge liegen allesamt auf einer Höhe von knapp 1000 Metern über dem Meeresspiegel und bringen spielerische Weine hervor, die fruchtige Power, samtige Eleganz und eine genussvolle, trinkfreudige Stilistik perfekt miteinander verbinden. Der reinsortige Cabernet Franc Alegre reift nach der Vinifikation für ein Jahr in französischen Barriques sowie anschliessend nochmal 6 Monate zur Abrundung der Tannine in Betontanks  die Reifung im Holzfass verleiht dem Wein seine zarte, niemals aufdringliche Struktur. 

        Im Glas zeigt sich der Alegre 2017 mit intensiv rubinroter Farbe und ausgeprägt violetten Reflexen. In der ausdrucksstarken Nase präsentiert sich ein komplexer Verbund von rotfruchtigen und schwarzbeerigen Noten sowie herzhaften Akzenten von Pfeffer und Kräutern, kombiniert mit etwas Kakao und feinen Edelholznoten. Am Gaumen manifestiert sich eine explosive Aromatik, wiederum geprägt von einer bezaubernden Frucht und Cabernet Franc-typischer Würze, mit reifen und perfekt eingebundenen Tanninen. Der ausgewogene Geschmack bleibt druckvoll, elegant texturiert und geschmeidig bis ins fruchtbetonte Finale. 

        Ein perfekter Begleiter zu schmackhaften Eintöpfen, Ofengerichten oder Grillfood aller Art. Darüber hinaus ist der Cabernet Franc Alegre aber auch ein grandioser easy-drinking-Wein, der auch ohne kulinarische Kombination riesigen Trinkspass bereitet.

        2017 Alegre Gran Corte de Cabernet Franc Mendoza Monte Quieto
        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: