Cava Reserva Brut 18 – Jede Flasche handgerüttelt!

        Beim Cava-Produzenten Rimarts wird die "Méthode traditionelle" noch wirklich als Handwerk im eigentlichen Sinnes des Wortes verstanden: Während der Reifezeit werden die Flaschen ausschliesslich manuell im Pupitre – dem Rüttelpult – bewegt und anschliessend auch von Hand degorgiert. So wird das heute nur noch bei den besten Champagner- und Cavaproduzenten praktiziert.

        Die Kellerei

        Die Heimat der im Jahr 1987 von Ricardo Martinez  gegründeten Cava-Kellerei Rimarts liegt in der katalanischen Gemeinde Sant Sadurni d'Anoia nahe der Metropole Barcelona. Von Beginn an setzte Martinez auf hochwertige Cavas aus klassischer Flaschengärung; allerdings erfolgen bei Rimarts einige Arbeitsschritte, die heute in den meisten Betrieben automatisiert erledigt werden, noch ganz traditionell von Hand  beispielsweise wird jede Flasche manuell gerüttelt. Dieses, Remuage genannte, Verfahren dient dem Klären des Schaumweins nach der Flaschengärung: Durch leichtes Rütteln und Schwenken der Flasche sinkt die abgestorbene Hefe in den Flaschenhals, wo sie anschliessend beim Degorgieren als Depot entfernt werden kann. Die Remuage von Hand ist zeit- und kostenintensiv, denn auch wenn ein erfahrener Rüttler täglich etwa 40'000 bis 50'000 Flaschen schafft, kann sich dieser Vorgang über einen Zeitraum von bis zu 6 Wochen erstrecken. 

        Heute führen die beiden Söhne von Ricardo Martinez die Familienkellerei weiter und kombinieren das traditionelle Handwerk der Cava-Herstellung mit geschmacklicher Innovation: Der moderne Stil von Rimarts   fruchtbetont und nur dezent  hefewürzig  kommt insbesondere bei ihrem Reserva Brut perfekt zur Geltung. Die Flaschengärung dauert bei diesem Cava mindestens 18 Monate, oft auch deutlich länger, und garantiert eine feinperlige Textur, die zwar für viel Frische im Geschmack sorgt, gleichzeitig aber extrem geschmeidig wirkt – die Kohlensäure-Bläschen sind absolut zart und besitzen keinerlei Härte. 

        Ebenso wie der harmonische Geschmack spielen ökologische Aspekte für die Gebrüder Martinez eine wichtige Rolle bei der Produktion, weshalb die Trauben aus den einheimischen Rebsorten Xarel·lo, Macabeo und Parellada unter eigener Regie in rein biologisch bewirtschafteten Weinbergen kultiviert werden.  

        Das Anbaugebiet

        Die Gemeinde Sant Sadurni d’Anoia liegt in der fruchtbaren Ebene der bekannten Appellation Penedès. Sant Sadurni d'Anoia ist das Eldorado für spanische Cava  mehr als  90 Prozent der gesamten Produktion werden in den zahlreichen in die Kreidefelsen gegrabenen Reifekellern gelagert. Bereits seit dem 18. Jahrhundert werden in dieser Region Weinreben kultiviert: Während aber früher überwiegend Weine für den Massenmarkt produziert wurden, entwickelt sich das Gebiet seit den 1960er-Jahren stetig weiter und gehört heute zu den renommiertesten Herkunftsbezeichnungen Spaniens. Das Klima ist warm und dank des mediterranen Einflusses, der für ausreichend Niederschlag sorgt, auch recht feucht. Hohe Temperaturen im Sommer und eine jährliche Sonnenscheindauer von durchschnittlich 2500 Stunden bieten ideale Bedingungen für perfekt ausgereifte Trauben.

        Der Cava

        Im Glas präsentiert sich der Rimarts Cava Reserva Brut 18 in in hellem Goldgelb mit brillantem Glanz. Die einladende Nase ist geprägt von frisch-fruchtigen Aromen  vor allem grazile Noten von weissen Blütenblättern und reifen Zitronen präsentieren sich im Duft, und werden raffiniert ergänzt von einem Hauch gerösteter Brioche. Am Gaumen zeigt sich die Finesse und die Komplexität, die der Cava Reserva Brut 18 während der langen Reifung in der Flasche entwickelt hat: Der Geschmack ist lebendig und perfekt ausgewogen, mit einem exzellenten Gleichgewicht aus feinherber Süsse und geschmeidiger Säure, mit attraktiver Frucht, zart cremiger Textur und einem Hauch salziger Mineralität.

        Cava DO Reserva Brut 18 Rimarts (Bio)
        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: