Nerello Mascalese

Nerello Mascalese ist eine rote Rebsorte aus Italien, die nach Nero d’Avola die am häufigsten angebaute Rotweinsorte auf Sizilien ist. Weit verbreitet ist Nerello Mascalese in der Provinz Catania, in der auch die Stadt Mascali liegt, von der sich der Name dieser Rebsorte ableitet. Insbesondere in der DOC Etna spielt die Rebsorte eine wichtige Rolle, wo sie an den Hängen des Vulkans Ätna in hochgelegen Weinbergen mit kühlem Mikroklima wächst. Die Anbaufläche von Nerello Mascalese geht seit Jahren stetig zurück – während im Jahr 2000 noch etwa 4000 Hektar mit der Sorte bestockt waren, sind es gegenwärtig nur noch circa 1800 Hektar.

Die Rebsorte wird sowohl sortenrein, wie auch in Cuvées mit der Sorte Nerello Cappuccio verwendet: Nerello Mascalese bringt sehr hochwertige, nicht allzu dunkle Weine hervor, deren Farbe zwischen transparentem Rubinrot und Granatrot liegt. Im Duft besticht diese Weine durch ausgeprägte Noten von rotem Obst sowie feine blumige, balsamische und würzige Akzente, die an Kräuter und Tabak erinnern. Am Gaumen zeigen sich Weine aus Nerello Mascalese ausgewogen mit moderater Säure, präsenten Tanninen und einer hervorragenden Länge der fruchtigen Aromen.

Junge, fruchtbetonte Weine aus Nerello Mascalese passen exzellent zu luftgetrockneter Salami, würzigen Pastagerichten oder herzhaften Eintöpfen. Die besten Exemplare werden häufig im Holzfass ausgebaut, können einige Jahre gut reifen und eignen sich hervorragend als kulinarische Begleiter zu Ente, Wildgerichten oder Gulasch.

Entdecken Sie jetzt unser Nerello Mascalese-Sortiment.