Deutschland

      Fruchtig, spritzig, aromatisch - Roséweine gelten als typische Sommerweine. Sie sind aber nicht nur an warmen Sommertagen ein Genuss, denn die edlen Tropfen bereichern jede Jahreszeit. Wer einmal einen Roséwein aus Deutschland probiert hat, kennt den sonnigen Charakter, den die gekelterten Trauben erzeugen. Die unverwechselbaren Aromen sind ebenso vielfältig wie das Farbenspiel deutscher Roséweine, das von lachsrosé bis hin zu kirschrot reicht. Unterschiedliche Kelterverfahren beeinflussen das Aussehen deutscher Roséweine enorm. Neben dem Spätburgunder zählen der Schwarzriesling und Blaue Portugieser zu den Rebsorten, die am häufigsten für eine Cuvée verwendet werden.

      2 Ergebnisse

                              2 Artikel