Très Vieux Pineau des Charentes AOC Bache-Gabrielsen

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 45.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 60.00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Produktbeschreibung

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 09051--075C6100
      Alkoholgehalt 17.0% vol.
      Rebsorte(n) Ugni Blanc, Colombard, Folle Blanche, Sémillon, Sauvignon Blanc, Montils
      Trinkreife Leichte Süssweine sind jung zu geniessen, grosse Süssweine können bis zu 50 Jahre und mehr gelagert werden.
      Herkunftsland Frankreich
      Produzent Bache-Gabrielsen
      Servier-Empfehlung Leichte Süssweine bei ca. 6-10 Grad, gehaltvollere bei 8-14 Grad servieren
      Ausbau 120 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Süssweine

      Bache-Gabrielsen

      Alle Produkte von Bache-Gabrielsen ›
      Bache-Gabrielsen
      Bache-Gabrielsen Cognac ist ein französisches Erfolgsunternehmen, das seit der Gründung im Besitz der norwegischen Familie Bache-Gabrielsen ist. Der Sitz des Cognac-Hauses ist in Cognac, einer französischen Stadt, die sich im Département Charente befindet. Frankreich ist einer der bedeutendsten Cognac-Hersteller der Welt. Sitz der Branntweinherstellung ist die Stadt Cognac, deren umliegendes Weinbaugebiet für den Anbau von weißen Rebsorten, deren Trauben als Grundlage eines Cognacs dienen, genutzt wird. 1905 gründete der junge Leutnant Thomas Bache-Gabrielsen, der in der kleinen norwegischen Gemeinde Holmestrand, am berühmten Oslofjord, geboren wurde, das Cognac-Haus Bache-Gabrielsen, das mittlerweile seit drei Generationen in Familienhand ist. Für Thomas Bache-Gabrielsen, der damals auf der Suche nach Ruhm und Reichtum war, wurde ein Traum wahr, als seine Branntweine viele Anhänger fanden. Hervé Bache-Gabrielsen, der Urenkel des einstigen Gründers, der das Handwerk von seinem Vater Christian Bache-Gabrielsen erlernte, ist der heutige Besitzer des Cognac-Hauses. Unterstützt wird Hervé Bache-Gabrielsen von dem Kellermeister Jean-Philippe Bergier, einem erfahrenen und leidenschaftlichen Weinmacher, der für die Herstellung einzigartiger Cognac-Variationen und die Überwachung der Fässer verantwortlich ist. Die Entstehung eines Cognacs ist für ihn ein regelrechtes Abenteuer, weil die Aromenvielfalt eines Branntweines nahezu unbegrenzt erscheint.
      Die Cognac-Region, die sich aus den Gebieten Charente und Charente Maritime zusammensetzt, befindet sich im Südwesten Frankreichs. Die Rebflächen, die sich am Flussufer der Charente erstrecken, sind äußerst kalkhaltig und mit Kreide angereichert. Angebaut werden die Weißweinsorte Ugni Blanc, die mehr als 90 Prozent eines Cognacs ausmacht, sowie die Sorten Folle Blanche und Colombard, die den Geschmack eines Branntweines abrunden. Aufgrund der Böden und des vorherrschenden Mikroklimas entwickelt der Cognac ein besonders fülliges, florales Aroma, das von Veilchen und Nüssen begleitet wird. Nach der Handlese werden die Trauben sorgfältig gepresst. Der Wein wird in Stahltanks vergoren, bevor das „flüssige Gold“ zweimal destilliert und in Flaschen abgefüllt wird. Die Cognacs des Unternehmens Bache-Gabrielsen setzen nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch Akzente. Im Glas erscheinen die Branntweine in einem zarten Gelb oder kräftigen Orange. „Bache-Gabrielsen Classic“ ist beispielsweise eine wundervolle Selektion bernsteinfarbener Cognacs. Die Branntweine lagern zwei Jahre im Fass, damit sie einen besonders fruchtigen Geschmack entwickeln, der auch im Abgang zur Geltung kommt. „Bache-Gabrielsen Pure & Rustic“ ist eine Cognac-Reihe, die den unverwechselbaren Charme eines Cognacs widerspiegelt. Die Branntweine wirken einerseits sehr leicht und frisch, jedoch scheinen sie den Gaumen mit einem rustikalen Zusammenspiel aus getrockneten Früchten, Vanille und Holz zu verwöhnen.
      Bache-Gabrielsen
      Rue de Boston 32
      16100 Cognac
      Frankreich
      Tel. + 33 545 32 07 45

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

      Colombard

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Colombard

      Die weisse Rebsorte Colombard stammt aus Frankreich – ins Deutsche übersetzt bedeutet das Wort Colombard Taube und leitet sich von der leicht gräulichen Traubenfarbe ab, weswegen die Sorte früher häufig mit Sémillon verwechselt wurde.

      Ursprünglich war Colombard eine der wichtigsten Rebsorten für Cognac und Armagnac, und war deshalb neben den Sorten Ugni Blanc und Folle Blanche in zahlreichen Weingärten Südwestfrankreichs zu finden. Da der Wein aus Colombard jedoch alkoholreicher und säureärmer als der Wein der beiden anderen Sorten und insofern weniger geeignet für die Destillation ist, nahm Bedeutung der Sorte zunehmend ab. Rund die Hälfte des Rebbestandes wurde gerodet, sodass Colombard in Frankreich aktuell nur noch auf einer Fläche von rund 7'500 Hektar angebaut wird. Vor allem in den einfachen Weissweinen der Gascogne spielt die Rebsorte heute eine relevante Rolle und wird häufig als Cuvéepartner für Chardonnay oder Sauvignon Blanc verwendet. Die weltweite Anbaufläche liegt bei knapp 30'000 Hektar – ausser in der Heimat Frankreich sind grössere Colombard-Rebflächen in den USA, Südafrika und Australien bekannt; Kleinstbestände gibt es zudem in Spanien, Mexiko, Israel und Thailand.

      Colombard kann lebendig frische und körperreiche Weine mit ausgeprägt fruchtigen Aromen hervorbringen, die an Apfel, Pfirsich und Zitrone oder auch an tropische Früchte wie Ananas, Mango und Passionsfrucht erinnern. In der Regel werden diese Weine jung getrunken und passen gut zu Gerichten mit hellem Fleisch oder milden Käsesorten.

      Entdecken Sie unsere Colombard Weissweine.

      ...
      mehr lesen

      Sémillon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Sémillon - süsse Exzellenz

      Sémillon ist eine weisse Rebsorte, die weltweit auf gut 22'000 Hektar kultiviert wird – mehr als 11'000 Hektar dieser Rebfläche befinden sich in Frankreich. Das Hauptverbreitungsgebiet der Sorte liegt im Anbaugebiet Bordeaux, wo die Sorte wahrscheinlich auch ihren Ursprung hat – bereits im 16. Jahrhundert wird Sémillon hier erwähnt. Weitere nennenswert grosse Rebflächen befinden sich vor allem außerhalb Europas in Chile, Argentinien, Südafrika oder Australien.

      ...
      mehr lesen

      Sauvignon Blanc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Sauvignon Blanc - die aromatische Trendsorte

      Sauvignon Blanc liegt im Trend und schwimmt seit Jahren auf einer absoluten Erfolgswelle.

       

      Sauvignon Blanc ist eine weisse Aroma-Rebsorte mit globaler Verbreitung und grosser, internationaler Bedeutung – weltweit gehört Sauvignon Blanc zu den meist kultivierten Weisswein-Rebsorten. In den letzten Jahrzehnten hat Sauvignon Blanc die Gaumen unzähliger Weissweinfans mit seiner intensiven Aromatik geradezu im Sturm erobert; keine andere weisse Sorte verkörpert die weltweit wachsende Nachfrage nach aromatischen und frischen Weissweinen besser. Während im Jahr 1980 nur knapp 10'000 Hektar Rebfläche mit Sauvignon Blanc bestockt waren, wächst die Rebsorte weltweit mittlerweile auf fast 120'000 Hektar.

      ...
      mehr lesen