Zürich

      Der Weinbau besitzt im Kanton Zürich eine lange Historie, die bereits im 9. Jahrhundert durch die Benediktiner auf der Rheininsel Rheinau begründet wurde. Obwohl die Rebfläche früher noch erheblich grösser war, ist der Weinbaukanton Zürich mit etwa 650 Hektar auch heute der grösste in der Deutschschweiz. Das Wetter ist allgemein mild und sonnenreich, teils mit gebietsweise höheren Niederschlagsmengen, andernorts sind die Bedingungen auch vom Föhn geprägt. Da der Zürichsee klimatisch einen positiven Einfluss auf die Region ausübt, wurden rund um den See alle geeigneten Hänge mit Reben bepflanzt und auch flachere Lagen so bearbeitet, damit sie für die Rebkultur genutzt werden können. Aromatisch-frische Weissweine gelingen in diesen Terroirs ebenso gut wie harmonisch-ausgewogene Rotweine. Zu rund zwei Dritteln werden dunkle Rebsorten kultiviert, wobei Pinot Noir die unumstrittene Hauptrolle spielt, während Müller-Thurgau bei den weissen Sorten klar den Ton angibt.

      13 Ergebnisse

                                13 Artikel