2011 Château Cheval Blanc 1er Grand Cru Classé A St-Emilion AOC

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 790.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 1'053.33 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Ein komplexer und perfekter Cheval Blanc

      Parker: "It is a super, complex, evolved Cheval Blanc that can be drunk now or cellared for 15+ years. Bravo!"

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Vielschichtiges Bouquet, man spürt mehr Würze als Frucht, also eine deutliche Anzeige eines auf grossartigen Cabernet Franc's basierenden Weines, reife, schwarze Pflaumen, Tabak, dunkles Malz, ein Hauch Korinthen und Teer, Trüffelanflüge. Samtiger Gaumen, wohl geformte, recht üppige Tannine, zeigt jetzt schon viel Charme, durch die Reife Säure bekommt der Körper weibliche Konturen im Finale Heidelbeeren und Holunder, sehr lange nachklingend. Ein erhabener grosser Cheval Blanc, den man nicht unterschätzen sollte. Der beste Saint Emilion!

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0474811075B1000
      Alkoholgehalt 14.0% vol.
      Rebsorte(n) 52% Cabernet Franc, 48% Merlot
      Trinkreife 2022–2048
      Passt zu Toller Begleiter zu Schmorbraten, Entrecôte, Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf. Ebenso passend zu Lammgigot, Confit de canard und Hartkäse.
      Herkunftsland Frankreich
      Region Bordeaux
      Subregion St-Emilion & Satellites
      Produzent Château Cheval Blanc
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Ausbau im Barrique
      Weinbau Traditionell
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Lagerfähige Rotweine

      Château Cheval Blanc

      Alle Produkte von Château Cheval Blanc ›
      Château Cheval Blanc
      Saint-Émilion ist eine wunderschöne Stadt im Südwesten Frankreichs, die 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Saint-Émilion ist auch gleichzeitig eine bedeutende Weinbauregion, die sich in Aquitanien, im Département Gironde, befindet. Teil dieser renommierten Weinregion ist das Château Cheval Blanc, dessen Weine mit der höchsten Einstufung, der sogenannten Premier Grand Cru Classé A, ausgezeichnet wurden. Das Château Cheval Blanc gehört zu den wenigen Weingütern, deren Weine höchsten Qualitätsstandards unterliegen. Das Weingut, das sich in Saint-Émilion, nahe der berühmten „Weinstadt“ Bordeaux, befindet, erstreckt sich neben der Weinbauregion Pomerol, die ebenso erstklassige Qualitätsweine hervorbringt. Seit 1998 ist der 37 Hektar große Weinberg im Besitz der beiden Familien Arnault und Frère, die das Weingut für 131 Millionen Euro erwarben.
      Die Weine des Weingutes profitieren von optimalen Anbaubedingungen. Die Rebflächen verteilen sich auf einer sieben Meter dicken Kiesschicht, deren Ursprung in der Eiszeit zu suchen ist, als der Fluss Isle, ein Nebenfluss der Dordogne, die Sandschichten aus dem Zentralmassiv anspülte. Da die sandigen Böden dem Reifeprozess und dem Geschmack der Reben zugutekommen, liegen das Château Cheval Blanc und die benachbarten Weingüter La Tour-Figeac, La Dominique und Figeac nah beieinander. Die Rebsorte Cabernet Franc scheint auf den Böden des Weingutes am besten zu gedeihen, weshalb sie rund 60 Prozent der Anbauflächen einnimmt. Der Rest entfällt auf die Rebsorte Merlot. Da die Weinreben ein durchschnittliches Alter von 40 Jahren besitzen, sind sie ausgesprochen ertragreich und einzigartig im Geschmack. Aus diesem Grund wurden die Rotweine der Jahrgänge 1964, 1982, 1990, 1998, 2000, 2005 und 2009 mit 96, 98 und 99 Parker-Punkten ausgezeichnet. Von besonders herausragender Qualität ist der Jahrgang 1947, der als Aushängeschild edler Bordeaux-Weine gilt. Für diese Weine werden auf Auktionen nicht selten Preise von 2.500 und 3.000 Euro verlangt. Geschmacklich zeigen die Weine sich besonders kraftvoll und opulent. Die ausgewogene Struktur und die exzellente Dichte wohlschmeckender Beerenfrüchte sind am Gaumen deutlich spürbar. Optisch sind die Rotweine ebenso ansprechend, weil die rubinrote Farbe sich mit violetten Lichtreflexen paart.
      Château Cheval Blanc
      Cheval Blanc 1
      33330 Saint-Emilion
      Frankreich
      Tel. +33 557 55 55 55

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (1er-Holzkiste)

      Folgende Filialen haben mindestens 1 Flasche an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Basel
      061 693 31 31
      Mövenpick Wein Emmen
      041 501 42 84
      Mövenpick Wein Genf-Centre
      022 900 11 20
      Mövenpick Wein Kloten
      043 818 99 37
      Mövenpick Wein Reinach BL
      061 713 74 18
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70
      Mövenpick Wein Vaduz (FL)
      00423 232 78 00
      Mövenpick Wein Wil
      071 911 78 00
      Mövenpick Wein Zug
      041 760 96 50
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Cabernet Franc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet franc - Urvater des Cabernet

      Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt -  vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte die heute vermutlich ausgestorben ist.

      ...
      mehr lesen

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen