25%

2017 Solanera Viñas Viejas Yecla DO Bodegas Castaño

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
Sonderangebot CHF 14.80 Normalpreis CHF 19.80
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 19.73 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Selektion von alten Rebstöcken

Durch die Familie Castaño hat die kleine Region Yecla im Südosten Spaniens weltweite Beachtung erlangt. Die Castaños waren die Qualitätspioniere, die aus der kraftvollen Rebsorte Monastrell bemerkenswerte Weine erzeugten.Der Solanera ist eine Cuveé, die bei internationalen Ratings regelmässig zu den Weinen mit einem grossartigen Qualitäts-Preis-Verhältnis zählt. Das Traubengut für den Wein stammt von bis zu 100 Jahre alten Buschreben, die Minimalerträge mit erstklassiger Qualität hervorbringen.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Sattes Granatrot vom Rand bis zur Mitte. Explosive Fruchtaromen von saftigen Brombeeren, Blaubeeren und schwarzen Kirschen. Ein Anflug von Kakaopulver, etwas Lakritze und eine dezente Note von getrockneten Veilchen. Am Gaumen dynamisch und ausgewogen, wobei die Frucht mit reifem Tannin und knackiger Säure unterlegt ist. Schwarzer Pfeffer, Baumnusssplitter und Pfeifentabak bis ins fruchtige Finale.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1664017075C6100
Alkoholgehalt 14.5% vol.
Rebsorte(n) 65% Monastrell, 20% Cabernet Sauvignon, 15% Garnacha Tintorera
Trinkreife Jetzt bis 2026
Passt zu Hervorragender Begleiter zu Grilladen, Spanferkel und Hackfleischbällchen. Ebenso passend zu verschiedenen Käsesorten oder auch Poulet.
Herkunftsland Spanien
Region Yecla
Produzent Castaño
Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
Ausbau 10 Monate im Barrique
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Kräftige Rotweine

Castaño

Alle Produkte von Castaño ›
Castaño
Bodegas Castaño ist ein spanisches Familienunternehmen in der Weinbauregion Yecla, das über ein 450 Hektar großes Anwesen verfügt. Die Weinberge sind der ganze Stolz der Familie, deren Lieblingsrebsorte die Rotweinsorte Monastrell ist. Bodegas Castaño ist ein traditionsbewusstes Weingut, das 1950 von Ramón Castaño Santa gegründet wurde. In den darauffolgenden Jahrzehnten investierte der Inhaber viel Zeit und Geld, um das Unternehmen umfassend zu modernisieren. In den Neunzigerjahren begann Ramón Castaño Santa, der mittlerweile von seinen drei Söhnen Ramón, Daniel und Juan Pedro unterstützt wurde, sich auf internationalen Weinmessen zu präsentieren, weshalb seine Weine einen größeren Bekanntheitsgrad erlangten. Es folgten weitere Modernisierungsmaßnahmen, um die Qualität der Weine fortwährend zu verbessern. Neben der Installation moderner Klimaanlagen wurde der Weinkeller, in dem die Weine vergoren und ausgebaut wurden, mit der neuesten Technologie ausgestattet.
Die Weinberge des Bodegas Castaño, die eine Gesamtfläche von 450 Hektar einnehmen, erstrecken sich zwischen den beiden Städten Alicante und Albacete, die sich im Herzen der Weinbauregion Yecla befinden. Die Rebflächen dehnen sich auf einem riesigen Plateau aus, das von malerischen Berggipfeln umgeben ist. Auf den tonhaltigen Kalksteinböden, die eine hervorragende Speicherfähigkeit besitzen, finden die Rebsorten Monastrell, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Cabernet Franc ideale Bedingungen vor. Zwar werden auf dem Weingut bevorzugt Rotweine kultiviert, jedoch sind einige Parzellen des Anbaugebietes mit weißen Rebsorten, darunter Sauvignon Blanc und Chardonnay, bestockt. Da die Sommer äußerst trocken und heiß und die Wintermonate gemäßigt ausfallen, ist das Klima der Region kontinental geprägt. Niederschläge, die mitunter von starken Stürmen begleitet werden, fallen vor allem in den Frühlings- und Herbstmonaten. Die Arbeit im Weinkeller ist für die Familie ein „ewiges Experiment“, um neue Geschmacksrichtungen zu kreieren. Sowohl die Weißweine als auch die Rosé- und Rotweine werden in traditionellen Fässern aus Eichenholz ausgebaut, damit die Fruchtaromen sich mit delikaten Holznoten paaren. Die Rotweine des Familienunternehmens zeichnen sich durch eine kirschrote Farbe und einen frischen Geschmack aus, der von reifen Pflaumen und Feigen getragen wird. Als besonders reizvoll gilt der „Hécula Monastrell“, der den Gaumen mit reifen Tanninen, perfekt integrierten Holznoten und einer fruchtigen Komposition aus Pflaumen, Feigen und dunklen Beeren verführt.
Castaño
Ctra Fuentealamo 3
30510 Yecla (Murcia)
Spanien
Tel. +34 968 791 115

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Basel
061 693 31 31
Mövenpick Wein Bern
031 398 99 40
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Heimberg, Thun
033 437 13 04
Mövenpick Wein Kloten
043 818 99 37
Mövenpick Wein Luzern
041 458 10 00
Mövenpick Wein Oftringen
062 798 00 11
Mövenpick Wein Reinach BL
061 713 74 18
Mövenpick Wein Shoppyland
031 852 08 00
Mövenpick Wein Suhr
062 842 22 23
Mövenpick Wein Wettingen
056 426 18 88
Mövenpick Wein Wil
071 911 78 00
Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
044 220 48 47

Monastrell

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Monastrell / Mourvèdre

Monastrell ist eine alte, rote Rebsorte die vor allem in Spanien kultiviert wird; die erste nachweisliche Verwendung der Bezeichnung Monastrell stammt bereits aus dem Jahr 1381. Unter dem Namen Mourvèdre wird die Sorte auch schon seit langer Zeit in Südfrankreich angebaut. Ausserhalb von Spanien und Frankreich wächst die Rebsorte in kleinem Umfang auch in Australien, Südafrika und den USA – weltweit beträgt die Anbaufläche gegenwärtig etwa 52'000 Hektar.

In Spanien sind derzeit mehr als 41'000 Hektar mit Monastrell bestockt – besonders verbreitet ist die Rebsorte in den heissen Anbaugebieten des Landes: Jumilla, Alicante und Yecla. Hier wird Monastrell sehr erfolgreich sowohl sortenrein, wie auch als Cuvée mit den internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah ausgebaut und bringt mächtige Weine mit viel Frucht und geschmeidiger Struktur hervor. In Frankreich gedeiht Mourvèdre aktuell noch auf etwas mehr als 8500 Hektar – vor dem Eindringen der Reblaus waren weite Teile von Frankreichs mit der hochwertigen Rebsorte bestockt; bei der Wiederbepflanzung der Weinberge wurde Mourvèdre dann aber häufig durch weniger empfindliche Sorten ersetzt. Eine wichtige Rolle spielt Mourvèdre vor allem in den Weinbaugebieten der südlichen Rhône, insbesondere in der Appellation Châteauneuf-du-Pape, wo Mourvèdre eine der 13 für Rotwein zugelassenen Rebsorten ist. Reinsortig ausgebaut findet man Mourvèdre in Frankreich nur im Anbaugebiet Bandol; üblicherweise wird die Sorte mit Syrah, Grenache und Cinsault oder anderen Varietäten des französischen Südens cuvetiert.

Die spät reifende Rebsorte liefert von Natur aus niedrige Erträge und Weine mit beachtlicher Konzentration, aus denen heute zwei unterschiedliche Weintypen erzeugt werden: Moderne, bereits jung trinkbare, ausgesprochen fruchtbetonte Varianten sind mittlerweile ebenso verbreitet wie klassische Sorten-Interpretationen in Form von dunklen, tanninreichen Wein, die einer langen Flaschenreife bedürfen. Unabhängig von der stilistischen Interpretation sind Weine aus Monastrell beziehungsweise Mourvèdre sehr aromatisch und besitzen intensive Aromen von Brombeeren, süssen Gewürzen und Leder. Für den Ausbau im Holzfass sind diese Weine bestens geeignet, die häufig ein hervorragendes Alterungspotenzial besitzen. Je nach Ausbau passen Weine aus Monastrell beziehungsweise Mourvèdre exzellent zu T-Bone-Steaks, Lammracks, Wagyuburgern und Spareribs vom Grill oder aber auch zu Wildgerichten, Ochsenschwanz und geschmorten Kalbsbäckchen.

Entdecken Sie jetzt unser Monastrell- und Mourvèdre-Sortiment.

...
mehr lesen

Cabernet Sauvignon

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

 

Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie die Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300'000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst – ausser in den kühlsten – lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland und in der Schweiz ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

...
mehr lesen