2018 50 Piemonte DOC I Filari di Vigne vecchie Cantine San Silvestro

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      CHF 22.00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (CHF 29.33 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Raffinierter Blend von über 50-jährigen Reben

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Intensives Rubinrot, leicht aufgehellter Rand. Kirschen, Preiselbeeren und einige balsamische Noten in der ausdrucksstarken Nase, auch eine Spur Wacholder. Am Gaumen dominiert die rotbeerige Frucht, unterlegt von einer passenden Frische, dicht und sehr intensiv, unterlegt von reifen Gerbstoffen; viel Fruchtdruck bis ins anhaltende Finale.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 1054118075C6100
      Alkoholgehalt 14.0% vol.
      Rebsorte(n) 50% Dolcetto, 50% Barbera
      Trinkreife Jetzt bis 2026
      Herkunftsland Italien
      Region Piemont
      Produzent Cantine San Silvestro Srl
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
      Ausbau 6 Monate in Grossholz
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Kräftige Rotweine

      Cantine San Silvestro Srl

      Alle Produkte von Cantine San Silvestro Srl ›
      Cantine San Silvestro Srl
      Wörtlich übersetzt bedeutet Piemont „am Fuß der Berge“; gemeint sind mit diesen Bergen die Alpen, in deren hügeligen Ausläufern das Weinanbaugebiet Piemont in Norditalien liegt; Heimat zwei der berühmtesten und besten Rotweine Italiens - Barolo und Barbaresco. Knapp 70 Kilometer von der regionalen Hauptstadt Turin entfernt, inmitten des Barolo-Anbaugebietes liegt die Cantine San Silvestro in der Gemeinde Novello. Bereits seit 1871 ist die Familie Sartirano im Weingeschäft und führt in mittlerweile fünfter Generation die Geschäfte. Highlight der Cantine ist ein neuer Weinkeller mit modernster Ausstattung, der zum Teil unterirdisch unter einem Weinberg verläuft. Die Cantine San Silvestro verfügt über sieben Hektar eigene Weinberge in den für Weinbau besonders geeigneten und bis 500 Meter hohen Hügeln des Monferrato und der Langhe. Hier sind die Wachstums- und Reifbedingungen ideal, um aromatische und harmonische Weine entstehen zu lassen.
      Angetrieben von der Erkenntnis, dass jede Rebsorte besondere Anforderungen an die Beschaffenheit der Böden stellt und bestimmte klimatischen Voraussetzungen benötigt, und deshalb nicht alle typischen Traubensorten des Piemont in den eigenen Weinbergen erfolgreich kultiviert werden können, war es der Cantine San Silvestro ein großes Anliegen, Top-Trauben aus den jeweils am besten dafür geeigneten Anbaugebieten im eigenen Keller verarbeiten zu können. Auf der Basis dieser Idee ist die Besonderheit der Cantine San Silvestro entstanden, das sogenannte „Modello piemontese“: Ein auf lange Laufzeit angelegtes Kooperationsprojekt mit neun Winzerkollegen aus dem Piemont, deren Trauben ebenfalls in der Cantine verarbeitet werden. Dadurch ist das Weingut in der Lage, eine vielfältige Palette der typischen Weiß- und Rotweine des Piemont von Gavi und Arneis bis Barbera und Barolo anzubieten.
      Cantine San Silvestro Srl
      Via Ciocchini 7
      12060 Novello
      Italien
      Tel. +39 0173 731136

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Emmen
      041 501 42 84
      Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
      055 410 42 62
      Mövenpick Wein Rotkreuz
      041 790 94 70
      Mövenpick Wein St. Gallen
      071 288 52 92
      Mövenpick Wein Suhr
      062 842 22 23
      Mövenpick Wein Volketswil
      043 444 95 47
      Mövenpick Wein Wettingen
      056 426 18 88
      Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
      044 220 48 47
      Mövenpick Wein Zürich-Enge
      044 201 12 77

      Dolcetto

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Dolcetto

      Die rote Rebsorte Dolcetto stammt aus dem Anbaugebiet Monferrato im Piemont, wo sie bereits seit vielen Jahrhunderten kultiviert wird. Neben Nebbiolo und Barbera ist Dolcetto der dritte Rotweinklassiker der norditalienischen Region. Ihren Namen, der übersetzt “kleiner Süsser” bedeutet, trägt die Rebsorte, da reife Dolcetto-Trauben im Vergleich zur eher säuerlichen Rebsorte Barbera und zum gerbstoffreichen Nebbiolo eher süsslich schmeckt – gekeltert wird aus Dolcetto aber ausschliesslich herzhafter, trockener Rotwein.

      Die Dolcetto-Traube liefert einen intensiv rubinroten Wein mit dunkler Frucht, kräftigem, weinigem Geschmack und einer angenehmen, leicht bitteren Mandelnote. In sieben DOC- beziehungsweise DOCG-Bereichen des Piemont spielt Dolcetto die Hauptrolle – der bekannteste Wein, der aus dieser Rebsorte gekeltert wird, ist der Dolcetto d’Ovada. Darüber hinaus wird Dolcetto auch in Ligurien und der Lombardei angebaut; ausserdem gibt es noch kleine Bestände in Kalifornien – insgesamt wächst Dolcetto gegenwärtig auf rund 4500 Hektar. In der Regel werden Weine aus Dolcetto jung getrunken und sind ideale Begleiter zu kalten Platten, luftgetrockneten Salami- oder Schinkenspezialitäten, herzhaften Eintöpfen oder Pastagerichten.

      Entdecken Sie jetzt unser Dolcetto-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Barbera

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Barbera - süffig und säurebetont

      Die damals als „zu gewöhnlich“ geltende Rebsorte Barbera gehört heute zu den wichtigsten Rebsorten des Piemonts, in dessen Weingebiet über 50.000 Hektar mit der Barbera bepflanzt sind. Aber auch im Rest Italiens sowie in Argentinien, Australien, Griechenland und Südafrika ist sie zu einer beliebten Rebsorte geworden. Die aus der Barbera vinifizierten Rotweine unterscheiden sich ebenso, wie die Anbaugebiete dieser Rebsorte. So kann ein „Barbera- Rotwein“ sowohl trocken als auch lieblich sein und sowohl perlend als auch still.

      Hinsichtlich des Ursprungs der Barbera gibt es Unstimmigkeiten ob die Rebsorte zuerst im Monferrato angebaut wurde oder doch aus dem Oltrepo Pavese stammt. Die ältesten Quellen weisen allerdings darauf hin, dass die Barbera schon im 13. Jahrhundert im Monferrato zu Rotwein vinifiziert  wurde.

      ...
      mehr lesen