2018 Napanook Napa Valley Christian Moueix Dominus Estate

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 109.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 145.33 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Der kleine Bruder des Dominus nimmt es mit den Besten auf

Als Besitzer legendärer Pomerol-Châteaus wie Trotanoy oder La Fleur-Pétrus ist Christian Moueix längst eine Ikone. Trotzdem nahm er schon Mitte der 80er-Jahre eine ganz neue Herausforderung an, als er im Napa Valley einen Teil des historischen Napanook-Rebbergs übernahm. Für diesen gelungenen Bordeaux-Blend aus dem grossartigen Jahrgang 2018 vergibt James Suckling verdiente 97 Punkte. Auch in jungen Jahren bietet der Napanook schon unheimlich viel Trinkspass.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Purpur mit rubinrotem Rand. Verführerisches Boquet mit frischgepflückten schwarzen Johannisbeeren, Palisander und Schlehensaft, dahinter zartes Veilchenparfüm, Olivenpaste und dunkle Schokotrüffel. Am eleganten Gaumen mit cremiger Textur, fein körniges Extrakt, brilliert mit viel Eleganz und einem durchtrainiertem Körper. Im gebündelten Finale scharzbeerige Konturen, Brasiltabak und zarten Graphitnoten.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0137418075B6100
Alkoholgehalt 14.5% vol.
Rebsorte(n) 90% Cabernet Sauvignon, 6% Cabernet Franc, 4% Petit Verdot
Trinkreife Jetzt bis 2035
Passt zu Hervorragender Begleiter zu T-Bone-Steak, Lammracks, Wagyuburger, Spareribs und Filet Mignon. Toll auch zu reifem Käse und Schmorgerichten.
Herkunftsland USA
Region Kalifornien
Subregion North Coast
Produzent Familie Moueix
Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Ausbau 16 Monate im Barrique
Weinbau Traditionell
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Lagerfähige Rotweine

Familie Moueix

Alle Produkte von Familie Moueix ›
Familie Moueix

Sie gehören nicht nur zu den bedeutendsten Winzern in Bordeaux, sie haben sich über die Jahre zudem ein wahres Handels-Imperium aufgebaut – die Familie Moueix. Moueix verfügt über eine vielfältige Palette an exklusiven Château-Abfüllungen. Ihren Schwerpunkt legt die Familie Moueix auf Weine aus den Regionen Saint-Émilion und Pomerol. Der Sitz des Unternehmens Moueix ist in Libourne mitten in der Weinbauregion Bordeaux.

Das Anbaugebiet Bordeaux liegt im Südwesten Frankreichs und ist nicht nur das größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Welt, sondern wohl auch die renommierteste Herkunft für exklusive und lagerfähige Rotweine. Die Böden aus Sand, Lehm und Kies ermöglichen eine tiefe Verwurzelung der Reben und gleichzeitig einen optimalen Wasserabzug. Der nahe Atlantik sorgt mit einem milden und ausgeglichenen Klima ohne extreme Temperaturschwankungen für ideale Weinbau-Bedingungen.

Den Grundstein für den heutigen Familienbetrieb Moueix legte Jean-Pierre Moueix im Jahr 1937 als klassischer Weinhändler. Jean-Pierre erarbeite sich in kurzer Zeit eine wichtige Stellung durch den Vertrieb der Bordeaux-Weine. Die tatkräftigen und innovativen Mitglieder der Familie Moueix bauen diese Stellung mittlerweile in der dritten Generation weiter aus. Und so ist die Familie Moueix heute ein wichtiger Bestandteil der Bordeaux-Geschichte.

Die Vielfältigkeit der Familie Moueix – von Klassik bis zur Neuen Welt

In den Jahren nach 1950 kaufte das Unternehmen mehrere Weingüter innerhalb der Weinregion Bordeaux. Die Übernahme von Chateau Petrus war dabei sicher der Höhepunkt in Jean-Pierres Karriere. Sein Sohn Christian Moueix trat 1970 in den Familienbetrieb ein und übernahm im Jahr 1991 die Leitung des Unternehmens.

Unter seiner Führung wurden nicht nur der Handel und die Produktion im Bordeaux intensiviert. Mit der Gründung des Weingutes Dominus erweiterte er die Aktivität der Moueix´s auf das Napa Valley in Kalifornien. Bereits während seines Studiums an der University of California in Davis hatte Christian sich in die Region verliebt und startete nun, mit der Unterstützung der Familie Mondavi, sein eigenes Engagement in der Neuen Welt. Auf einem fünfzig Hektar großen Weinberg entstehen unter Christian Moueix Regie mit den Weinen Othello, Napanook und Dominus seit Jahren absolute Spitzengewächse, die der Qualität der französischen Weine in nichts nachstehen. Auch die dritte Generation der Moueix ist mittlerweile tatkräftig am Werk: Christians Sohn Edouard arbeitet seit 2003 im Unternehmen mit und leitet unter anderem den Vertrieb auf dem amerikanischen Markt.

Nicht nur die Wurzeln liegen im Bordeaux

Neben den eigenen Bordeaux-Châteaus, von denen die Châteaus Trotanoy, Lafleur-Pétrus und Hosanna zu den namhaftesten Weingütern am rechten Ufer der Gironde gehören, sorgt die Firma Moueix als exklusiver Handelspartner heute für die weltweite Verbreitung von mehr als 20 renommierten Weingütern. Unter anderem übernimmt die Familie Moueix den Vertrieb für die Pomerol-Größen Château Lafleur und Château Certan de May.

Das Erfolgsrezept für die großartigen Weine der Familie Moueix beginnt mit der Auswahl der Trauben; durch ‘grüne Lese’ wird der Ertrag reduziert und eine aromatische Konzentration der Trauben erreicht. Eine strenge manuelle Selektion sorgt nach der Ernte dafür, dass nur die besten Trauben in die Moueix-Weine gelangen. Um ein natürliches Gleichgewicht im Weinberg zu erhalten und den Böden maximale Ausdruckskraft zu verleihen, werden über die Jahreszeiten verschiedene Bodenbearbeitungsverfahren eingesetzt. Das Streben nach optimaler Qualität ist bei Moueix der Leitfaden für alle Entscheidungen, denn es sollen Weine entstehen, die das Terroir wiederspiegeln, die ausgewogen und komplex, vor allem aber angenehm zu trinken sind.

Dass dieses Unterfangen gelingt, beweisen die Ratings der bedeutendsten Weinkritiker unserer Zeit: Der kalifornische Spitzenwein Dominus erhielt die begehrten 100 Punkte von Wine Advocate in jüngerer Vergangenheit gleich zweimal - sowohl der Jahrgang 2010, als auch der Jahrgang 2013 heimste jeweils die Höchstnote ein und James Suckling erhob den 2015er Château Bélair-Monange aus Saint-Émilion mit einer Bewertung von 100 Punkten ebenfalls in den Stand der absoluten Hochkaräter.

Familie Moueix
B.P. 129
33502 Libourne Cedex
Frankreich
Tel. +33 557 51 78 96

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Holzkiste)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Basel
061 693 31 31
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Crissier
021 701 41 61
Mövenpick Wein Luzern
041 458 10 00
Mövenpick Wein Pfäffikon SZ
055 410 42 62
Mövenpick Wein Reinach BL
061 713 74 18
Mövenpick Wein St. Gallen
071 288 52 92
Mövenpick Wein Vaduz (FL)
00423 232 78 00
Mövenpick Wein Winterthur
052 203 63 60
Mövenpick Wein Zollikon
044 391 47 77
Mövenpick Wein Zürich, Jelmoli
044 220 48 47

Cabernet Sauvignon

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

 

Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie die Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300'000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst – ausser in den kühlsten – lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland und in der Schweiz ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

...
mehr lesen

Cabernet Franc

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Cabernet franc – Urvater des Cabernet

Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt – vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte, die heute vermutlich ausgestorben ist.

...
mehr lesen

Petit Verdot

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Petit Verdot

Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Grösse der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die grössten Rebflächen ausserhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Sortiment.

...
mehr lesen