Caiarossa

Caiarossa

Alle Produkte von Caiarossa ›

Seit 2004 ist das Bio-Weingut Caiarossa im Besitz der Familie Jelgersma, der es dank langer Erfahrung als Eigentümer des renommierten Bordeaux-Chateaus Giscours in nur wenigen Jahren gelungen ist, auch in der Toskana Rotweine von bemerkenswerter Qualität zu produzieren. Zu den Besonderheiten des ambitionierten Gutes zählt der ganzheitliche Ansatz, der sich sowohl in der biodynamischen Bewirtschaftung der Weinberge, wie auch der Feng-Shui-Architektur des Kellers, vor allem aber in der Zusammenstellung der individuellen Cuvées von Caiarossa zeigt.

mehr

Biodynamischer Pionierbetrieb

Das Gut liegt im Val di Cecina, dem südlichen Teil der Provinz Pisa, nur ein kleines Stück von der toskanischen Küste entfernt. Hier erstrecken sich die stellenweise fast 600 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Weinberge an Südhängen in einer sanft hügeligen Landschaft. Schon seit 2001 wendet man bei Caiarossa aus voller Überzeugung die Prinzipien der Biodynamie an und beachtet lunare und kosmische Rhythmen bei der Pflege der Reben. Auf den Einsatz von chemischen Mineraldüngern und Pestiziden wird  generell verzichtet, was in der Vegetationsphase zwar eine gründliche, tägliche Kontrolle der Weinberge erfordert, dafür aber ermöglicht die Fruchtbarkeit der Böden und die Vitalität der Pflanzen mit natürlichen Mitteln zu steigern.

Große Rebsortenvielfalt

Derzeit umfasst Caiarossa 70 Hektar Land, von denen mehr als die Hälfte mit Eichenwald bewachsen ist. Die Rebfläche von rund 30 Hektar wurde nach einer Reihe von Bodenproben mit einer grossen Vielfalt an Sorten bepflanzt, die sich auch in den Weinen des Gutes widerspiegelt: Da kalkhaltiger Untergrund sich mit sandigen Lagen abwechselt, andere Böden mal eher eisenreich, mal eher lehmig sind, wurden die verschiedenen Terroirs je nach Eignung mit den roten Rebsorten Sangiovese, Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Alicante und Syrah sowie den drei weissen Varietäten Viognier, Chardonnay und Petit Manseng bestockt.

Im Herbst wird jede Sorte Parzelle für Parzelle und in mehreren Durchgängen manuell geerntet, so dass immer nur perfekt reife Früchte zur Verarbeitung kommen. Der Transport in den Weinkeller erfolgt in kleinen Kisten, um Quetschungen und Saftverlust zu vermeiden; verletzte und unreife Beeren werden bei einer weiteren Fruchtkontrolle aussortiert.

Vinifikation im freien Fall

Passend zur philosophischen Ausrichtung des Weingutes wurde auch der stylische Keller von Caiarossa gestaltet, der nach Feng-Shui-Prinzipien konzipiert ist und ohne den Einsatz mechanischer Pumpen auskommt. Dank der natürlichen Hanglage konnte eine vierstöckige Konstruktion geschaffen werden, die eine Verarbeitung allein mittels Schwerkraft ermöglicht und dadurch die Aromen und den Geschmack der Trauben maximal bewahrt. Um perfekte Bedingungen für die Reifung des Weins zu gewährleisten, werden Temperatur und Luftfeuchtigkeit ständig überwacht, während die Belüftung des Weinkellers auf natürliche Weise durch ein System von Öffnungen erfolgt, die frische Luft aus den angrenzenden Wäldern einströmen und zirkulieren lassen.

Caiarossa
Strada Comunale di Montescudaio 59
56046 Riparbella
Italien

2 Ergebnisse

2 Artikel