Bio

2020 Gevrey-Chambertin Lavaux-St-Jacques 1er Cru AOC Pierre Naigeon (Bio)

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 148.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 197.33 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Produktbeschreibung

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1173320075C6100
Alkoholgehalt 13.5% vol.
Rebsorte(n) 100% Pinot Noir
Herkunftsland Frankreich
Region Burgund
Subregion Côte de Nuits
Produzent Naigeon
Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Ausbau 10 Monate im Barrique
Weinbau Bio
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Lagerfähige Rotweine

Naigeon

Alle Produkte von Naigeon ›
Naigeon
Rote und weiße Burgunderweine gehören zu den besten Tropfen der Welt. Die Weine spiegeln den Charakter der beiden Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir wider, die für die Erzeugung unvergleichlicher Burgunderweine am häufigsten verwendet werden. Einer der bekanntesten Hersteller edler Burgunderweine ist das Weingut Pierre Naigeon, das als bedeutender Vertreter des biologischen Weinbaus gilt. Pierre Naigeon ist eines der besten Weingüter der Weinbauregion Burgund, das sich in der französischen Gemeinde Gevrey-Chambertin, im Département Côte d’Or, befindet. Das gleichnamige Weinbaugebiet Gevrey-Chambertin, das sich im Nordosten Frankreichs erstreckt, zeichnet sich vor allem durch 26 ausgezeichnete Lagen aus, die „Premier Cru“ klassifiziert sind. Hinzu kommen 9 Lagen, die den Titel „Grand Cru“ tragen dürfen. Auch wenn die Rotweinsorte Pinot Noir in der Region Burgund vorherrschend ist, hat die Weißweinsorte Chardonnay zunehmend die Rebflächen erobert. Die Steilhänge der Region, die südöstlich ausgerichtet sind, setzen sich nicht nur aus Mergel und Kalkstein, sondern auch aus Lehm zusammen. Vor Westwinden und starken Regenfällen sind die Weinberge weitestgehend geschützt, sodass in Burgund große Weine entstehen können, deren Qualität wahrhaft außergewöhnlich ist.
Die Domaine Pierre Naigeon ist ein Weingut, das mittlerweile seit fünf Generationen existiert. In den letzten Jahrzehnten hat das Weingut sich fortwährend vergrößert, weshalb die Weinberge heute über 11,5 Hektar messen. Einige der besten Weine werden im hauseigenen Restaurant des Unternehmens verkauft, während der größte Teil der Jahresproduktion exportiert wird. Herbizide, Insektizide und synthetische Schönungen finden auf dem biologischen Weingut keine Verwendung, weshalb der fruchtige und mineralische Geschmack der Weine vollständig erhalten bleibt. 60 Prozent der Barriques, die aus französischer Eiche bestehen, werden jedes Jahr erneuert, damit sowohl die Aromen als auch die Qualität der Weine gewahrt werden. Der „Pierre Naigeon Bourgogne Chardonnay“ besitzt eine elegante Mineralität, die von Steinobst und Zitrusfrüchten getragen wird. Der Rotwein des Herstellers, der „Pierre Naigeon Pinot Noir Bourgogne AOC“, erinnert hingegen an Himbeerkonfitüre und Walderdbeeren, die sich im Abgang mit Lebkuchengewürzen, Milchschokolade und Karamell vermischen. Auffällig ist auch die rubinrote Färbung der Rotweine, die im Glas von violetten Lichtreflexen bestimmt wird.
Naigeon
Rue de Chambertin 4
21220 Gevrey-Chambertin
Frankreich
Tel. +33 380 33 46 03

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Biel
032 342 09 14
Mövenpick Wein Genf-Centre
022 900 11 20
Mövenpick Wein Zürich-Enge
044 201 12 77

Pinot Noir

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Pinot Noir – Diva unter den Rebsorten

Wer die Nebbiolo schon als anspruchsvoll bezeichnet, hat die Pinot Noir noch nicht kennengelernt. Sie wird als «Diva unter den Rebsorten» bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Pinot Noir ist vor allem in Bezug auf ihre Lage sehr wählerisch. Diese Rotweinrebsorte bevorzugt kühles, aber nicht zu kaltes Klima und Kalksteinböden. Der Boden auf dem die Pinot Noir wächst, darf gerne mit Mergel und Ton durchzogen sein. Zudem ist die Pinot Noir auch überdurchschnittlich anfällig für sämtliche Rebsortenkrankheiten sowie Frost und Fäulnis. Trotzdem wird die Pinot Noir weltweit auf knapp 80'000 Hektar Rebfläche kultiviert und zu Rotwein vinifiziert. 12'000 Hektar davon befinden sich in Deutschland, wo die Rebsorte unter dem Namen Spätburgunder bekannt ist. Kleinere Bestände dieser Rebsorte sind noch in der Schweiz, Österreich und Italien vorzufinden. Die Hauptweinregion der Pinot Noir ist allerdings Frankreich.

...
mehr lesen