ONLINE EXKLUSIV

2021 Almaviva Viña Almaviva Ph.de Rothschild-Concha y Toro

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
CHF 158.00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(CHF 210.67 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›

Eleganz und Klasse mit fantastischem Lagerpotential

Zeigt eine fantastische Balance und viel expressive Frucht. Für Weinliebhaber und Weinsammler ein Muss.
71% Cabernet Sauvignon › 22% Carmenère › 5% Cabernet Franc › 2% Petit Verdot ›

Das könnte Ihnen auch gefallen

Produktbeschreibung

Brillantes Rubinrot vom Rand bis zur Mitte. Die entzückende Nase offenbart Aromen von schwarzen Kirschen, Blaubeeren und Holundersaft. Auch eine florale Note, zarter Veilchen -und Rosenduft. Weiter Pfeifentabak, Eukalyptus und Zedernholz, sowie ein Anflug von Moccabohne und feinem Kakao. Samtig am Gaumen, subtil und raffiniert, mit beeindruckender Intensität und Tiefe. Feinmaschiges, reifes Tannin verbindet sich nahtlos mit der knackigen Säure und reichhaltigen Aromatik.
Alkoholgehalt 15.0% vol.
Ausbau 20 Monate im Barrique
Passt zu Hervorragender Begleiter zu edlen Stücken vom Rind, Lamm in Kräuterkruste oder auch gegrillten Scampi und Fisch mit geröstetem Knoblauch. Probieren Sie diesen Wein auch zu reifem Weichkäse und Wild.
Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Weinbau Traditionell
Allergene Enthält Sulfite
Artikelnummer 0111721075B6000

Almaviva

Alle Produkte von Almaviva ›
Almaviva

Chile ist neben Argentinien das wichtigste Weinland Südamerikas. Weinbau hat hier eine lange Tradition – die ersten Weinreben sollen bereits um das Jahr 1550 gepflanzt worden sein. Die Weingärten befinden sich hauptsächlich am westlichen Fuss der Anden in hochgelegenen Flusstälern und verlaufen über eine Länge von 1.300 Kilometer wie ein schmales Band entlang der Gebirgskette. Chiles Qualitätsniveau ist insgesamt beachtlich, doch eine Region überragt alle anderen: Das Valle de Maipo rund um die Hauptstadt Santiago bringt die hochwertigsten und berühmtesten Weine des Landes hervor. Zu den absoluten Top-Produzenten des Anbaugebietes zählen die Pioniere von Viña Almaviva.

„Grand-Cru-Region“ Maipo
Klein ist die Anbaufläche in Maipo, lediglich 10.000 Hektar sind mit Reben bepflanzt. Doch Klima und Terroir erheben die Region zu Chiles „Grand-Cru-Terroir“. Früh erkannt haben das die Eigner von Mouton-Rothschild und Concha Y Toro: Am höchsten Punkt des Maipo-Tals, am Punto Alto, gründeten sie das visionäre Gemeinschaftsprojekt Viña Almaviva – und verknüpfen damit lokale Erfahrung mit dem „Know-How“ eines legendären Bordeaux-Chateaus.
Vom Einfluss des kühlen Humboldt-Strom und der Anden profitiert Maipo mehr als die übrigen Regionen Chiles. Dazu kommt das besondere Terroir: Das Gleiche wie in der Top-Appellation Pauillac – passgenau ist der Rebsortenmix bei Almaviva darauf abgestimmt. Die Sonne scheint beständig, die Hitze am Tag weicht in der Nacht kühlen Brisen, die Trauben reifen behutsam und bauen ein reiches Aromenspektrum auf.

Kampfansage an Latour & Co.
Önologe Michel Friou ist seit 2007 Chef aller Weinprozesse bei Almaviva. Mit viel Erfahrung wählt er Jahr um Jahr variierende Anteile an Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Cabernet Franc und Carménere aus. Dieses „Cuvéetieren“ ist eine hohe Kunst, denn es braucht eine Menge „Weingefühl“, damit sich Aromen und Körper, Frucht und Säure zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen.
Für optimale Abläufe errichtete man schon im Jahr 2000 ein neues Gutsgebäude, damit die naturnah angebauten Trauben schonend verarbeitet werden können – mechanische Eingriffe sind verpönt, man nutzt stattdessen die Schwerkraft. Es sind diese perfekten Bedingungen vom Weinberg bis in die Flasche, die Almaviva zu einer chilenischen Ikone machen, deren Gewächse es mit den besten Weinen des Bordelais aufnehmen können.

Almaviva
. Puente Alto
Chile

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität