Malbec - schwarz-violette Würze

      Die Malbec ist eine der sechs Rebsorten, die für die bekannten Bordeaux Rotweine zugelassen sind. Mittlerweile gilt sie allerdings eher als typisch argentinische Rebsorte. Ihren Ursprung hat diese Rebsorte vermutlich in der französischen Provinz Quercy in Cahors, wo die Malbec damals noch den Namen Côt hatte. Auch heute noch wird die Malbec in Cahors teilweise Côt genannt und ist eine Rebsorte mit viel Bedeutung. Hier muss nämlich jeder vinifizierte Rotwein einen mindestens 70-prozentigen Malbec-Anteil vorweisen. Die Cahor-Rotweine überzeugen mit fruchtig-würzigen Noten von Lorbeer über Brombeere, Kirsche und Johannisbeere. Im Rest Frankreichs wird die Malbec hauptsächlich als Verschnittpartner für Gamay und Cabernet Franc genutzt.

      Malbec – die fruchtig-würzige Rebsorte

      Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Rebsorte Malbec von dem Weingut Pressac nach Bordeaux gebracht. Daher trägt die Rotweinsorte hier teilweise auch noch den Namen Pressac. Dadurch, dass die Malbec in der Vergangenheit fast überall in Frankreich zu finden war, gibt es für diese Rotwein Rebsorte knapp 400 Synonyme. Der heute populärste Name der Rebsorte stammt von einem Monsieur Malbec, der nordöstlich von Bordeaux zahlreiche Rebstöcke kultivierte. Auch wenn die Malbec historisch gesehen sehr mit Frankreich verbunden ist, ist Frankreich nur noch das zweitgrösste Anbaugebiet für die Rotwein Rebsorte – weit hinter Argentinien.

      Vom ursprünglichen Franzosen zum typischen Argentinier

      Konquistadoren brachten die Malbec nach Argentinien, wo die für die Malbec perfekten Bedingungen in Mendoza dafür sorgten, dass sie heute die meistangebauteste Rotwein-Rebsorte Argentiniens ist. Im Vergleich zu den 3.500 Hektar Rebfläche, die die Malbec in Frankreich einnimmt, wird die Rebsorte in Argentinien auf über 24.000 Hektar kultiviert. Die hier vinifizierten Rotweine aus der Malbec überzeugen vor allem durch ihre Lebendigkeit, ihrer Würze, ihr gutes Alterungspotential und ihrer Farbintensität. Diese Rotweine werden auch „schwarze Weine“ genannt und erinnern oft  an typische Bordeaux-Rotweine. Bei vielen der argentinischen Malbecs lohnt sich die Lagerung, da die Rotweine mit dem Alter eine unverwechselbare Feinheit bilden.

      Typisch für alle aus der Malbec vinifizierten Rotweine ist die Pflaumennote im Geschmack. Rotweine dieser Rebsorte passen immer zu Fleisch. Der Malbec wird auch als echter Fleisch-Wein bezeichnet – finden Sie jetzt in unserem Mövenpick Wein Sortiment den passenden Malbec für Ihr nächstes Fleischgericht.